Der letzte erste Kuss
 - Bianca Iosivoni - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
New Adult
502 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0414-7
Ersterscheinung: 26.10.2017

Der letzte erste Kuss

(148)

Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...
 
Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...
 
"Frech, humorvoll, sexy!" Mona Kasten

Rezensionen aus der Lesejury (148)

Bastilkarton Bastilkarton

Veröffentlicht am 21.04.2019

Achterbahnfahrt der Gefühle bis zur letzten Seite

Luke und Elle sind beste Freunde. Von Tag eins an haben sie sich geschworen, nie mehr als das zu werden, zu groß das Risiko, dass ihre Freundschaft daran kaputt gehen könnte. Doch ein Kuss kann alles verändern. ... …mehr

Luke und Elle sind beste Freunde. Von Tag eins an haben sie sich geschworen, nie mehr als das zu werden, zu groß das Risiko, dass ihre Freundschaft daran kaputt gehen könnte. Doch ein Kuss kann alles verändern. Ein Kuss kann dazu führen, dass die Grenzen zwischen Freundschaft und "Mehr" immer weiter verwischen. Und ein Kuss kann dazu führen, dass ihre Freundschaft Risse bekommt...

Cover/Schreibstil:
Das Cover ist süß und passt einfach perfekt zu dem Buch und zu den anderen Teilen der Reihe. Und ich liebe einfach den Schreibstil von Bianca Iosivoni. Ich habe ihn als sehr ehrlich und authentisch erfunden. Zwar waren keine signifikanten Unterschiede bei der Erzählweise aus Lukes oder aus Elles Sicht zu erkennen, finde ich, trotzdem habe ich die Perspektivwechsel unfassbar geliebt. So wurde man selbst zu einer Art Allwissender Leser, bekam aber alle Handlungen und Eindrücke aus erster Hand. Das ganze Buch ließ sich locker und flüssig lesen.

Handlung:
ich fand die Handlung sehr vielschichtig und abwechslungsreich. Das Prickeln zwischen Luke und Elle war stets zu spüren, doch die ganzen Begleitumstände, ihre Vergangenheiten und familären Verhältnisse wurden sehr hervorgehoben. Das führte dazu, dass sich das Buch nicht zog. Man fieberte mit und war stets voller Spannung. Vielleicht war das Hin- und Her zwischen Luke und Elle manchmal zu viel, doch ich finde es essenziell für ihre Geschichte, für ihre innere Zerrissenheit und die Gratwanderung, die sie damit vollzogen. Ich habe bis zur letzten Seite mitgefiebert und war stets voller Spannung.

Charaktere:
Elle und Luke harmonieren wunderbar. Ich mochte ihren Humor und die Art, wie sie miteinander umgingen. Gerade Luke habe ich sehr in mein Herz geschlossen, da man ihn mit der Zeit immer mehr verstanden hatte. Er wurde für mich richtig real und greifbar. Auch Elle war mir von Grund auf sympatisch, wenn auch nicht so sehr wie Luke. Trotzdem ist und bleibt sie eine tolle beste Freundin, die selbstbewusst für das steht, was sie tut und sich mit aller Kraft selbstständig gemacht hat. Auch die Nebencharaktere mochte ich alle sehr gerne, die kleine Clique um Elle und Luke, Lukes Bruder Landon, seine Großtante DeeDee, Elles Schwester Sadie und und und. Alle Charaktere sind auf ihre Art besonders und charakteristisch und könnte sich nicht stärker unterscheiden, harmonieren trotzdem alle ganz wunderbar.

Fazit:
Ich finde das Buch auf jeden Fall sehr empfehlenswert! Die Charaktere sind toll und harmonieren wunderbar, die Handlung ist vielschichtig und erhält die Spannung bis zur letzten Seite!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ACsbunteBuecherwelt ACsbunteBuecherwelt

Veröffentlicht am 08.04.2019

große Gefühle

Nachdem ich den ersten Band bereits gelesen habe, musste ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Ich kann nur sagen, es lohnt sich. Die Geschichte wird wie auch im ersten Band der First-Reihe wieder aus ... …mehr

Nachdem ich den ersten Band bereits gelesen habe, musste ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Ich kann nur sagen, es lohnt sich. Die Geschichte wird wie auch im ersten Band der First-Reihe wieder aus zwei Perspektiven erzählt.
Dieses Mal geht es um Elle und Luke zwei Freunde die sich geschworen haben, niemals ihre Freundschaft aufgrund einer Liebelei zu riskieren. Sie schlossen bereits beim kennenlernen einen Deal, niemals etwas miteinander anzufangen.

Elle ist eine starke junge Frau, die aus guten Hause stammt. Sie ist gebrandmarkt von der Vergangenheit und möchte Fehler die sie damals gemacht hat ungern wiederholen. Ich mochte sie sofort.
Luke ist der typische Student, ein Playboy der Mädels reihenweise die Herzen bricht. Bis heute kämpft er mit dem Verlust zwei wichtiger Personen, daher hat er für sich beschlossen niemanden wirklich nahe in sich ranzulassen.
Beide unterstützen sich gegenseitig und stehen dem anderen zur Seite.

Man trifft hier auf alte Bekannte, denen man bereits im ersten Band „Der erste letzte Blick“ begegnet ist. Die Geschichte ist offenherzig, witzig und frech geschrieben. Es ist eine gesunde Mischung aus Emotionen und Humor, dieses hält sich jedoch die Waage und führt sehr gut durch die gesamte Story.
Der Schreibstil ist flüssig und sehr authentisch. Ich konnte mir aufgrund der Erzählung von Bianca Iosivoni alles bildlich vorstellen. Das Cover passt wie schon beim ersten Band gut zur Story und gliedert sich ebenfalls optisch in die Reihe.
Eine gelungene Geschichte mit großen Gefühlen. Herzklopfen garantiert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 08.04.2019

Ganz ganz große Empfehlung!

* Dies ist der zweite Band der "Firsts-Reihe" von Bianca Iosivoni, man kann diesen unabhängig von einander lesen, jedoch ist es schöner, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen - somit kann es ... …mehr

* Dies ist der zweite Band der "Firsts-Reihe" von Bianca Iosivoni, man kann diesen unabhängig von einander lesen, jedoch ist es schöner, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen - somit kann es beim Klappentext zu potenziellen Spoilern kommen*


Allgemeines

Titel: "Der letzte erste Kuss"
Autor: Bianca Iosivoni
ISBN: 9783736304154
Preis: 10,00€
Format: Taschenbuch
Verlag: Lyx Verlag (Seite zum Verlag)
Seitenanzahl: 502 Seiten
Veröffentlichungsdatum: 26.10.2017
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren


Klappentext

Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können...
Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt werden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen...


Meinung

Wie bereits im ersten Band konnte mich Bianca Iosivonis Schreibstil auch hier wieder vollauf begeistern!
Ich hatte überhaupt kein Problem mich in die Geschichte fallen zu lassen: es war ein bisschen wie nach Hause kommen.
Elle unsere Protagonistin war mir bereits im ersten Band total sympathisch und ich habe mich richtig gefreut, sie in diesem Buch besser kennen zu lernen. Wie Emery im ersten Band, hat auch Elle eine harte Vergangenheit und spricht selten/ nie über diese. Aber geht das auf lange Zeit gut? Auf einmal bekommt Sie einen Anruf und alles verändert sich.
Luke, unser Protagonist - hach, kann ich ihn einmal einpacken und mitnehmen (er gehört meiner Meinung nach nicht zu mir, aber ich will ihn knuddeln)?! Wäre das möglich - vielen Dank! Im ersten Band fand ich Ihn zwar sympathisch, aber nicht so, wie mittlerweile. Er ist ein Casanova und hat ein Ego das bestimmt bis zum Mond reicht - aber auf der anderen Seite hat er ein Geheimnis, dass Ihn langsam von innen auffrisst. Genau das hat dem Charakter eine Tiefe verliehen, die faszinierend ist. Im ersten Band rechnet man auch nicht mit seinen Charaktereigenschaften, es ist wirklich beeindruckend, wie Bianca Iosivoni die Charaktere gestaltet - ich habe wirklich selten solche Tiefen in Charakteren gefunden.
Die Freundschaft der beiden ist etwas ganz besonderes und ich beneide die beiden darum, doch dann ändert ein einziger Kuss alles. Aber wie soll es weitergehen? Diese Ereignisse zwischen den beiden drohen alles zu zerstören: nicht nur die aufkommenden Gefühle, sondern auch die langjährige und treue Freundschaft zueinander.
Die prickelnden Szenen zwischen den beiden zu lesen war wirklich "angenehm" und "schön".
Durchweg sind die Geschichte und Handlung wunderschön und menschlich - man hat einfach das Gefühl mit den beiden alles zu erleben - man kann es einfach nicht anders ausdrücken. Die beiden wachsen meiner Meinung nach total über sich hinaus und geben eine unglaubliche Kombination zusammen ab.
Auch die Clique hat mir wieder sehr gut gefallen und ich freue mich bereits auf die nächsten beiden "Paare", die darauf warten gelesen zu werden.


Fazit

Alles in allem gebe ich dem Buch 5 von 5 Sterne - es ist einfach wunderschön gewesen!
Auch in diesem Band hat Bianca Iosivoni eine wunderschöne Geschichte erschaffen, die mich einfach nicht loslassen konnte.
Wie beim ersten Band kann ich auch hier jedem empfehlen das Buch zu lesen. Man muss nicht unbedingt den ersten Band vorher gelesen haben, aber besser wäre es auf jeden Fall, denn man lernt die ganze Clique im ersten Band kennen und die Charaktere entwickeln sich bereits dort.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 25.03.2019

Richtig schönes Buch


Ich habe einfach viel zu lange gewartet diese Reihe weiterzulesen. "Der letzte erste Kuss" hat mir richtig gut gefallen. Das Gute ist aber, dass die anderen Teile nun schon auf mich warten.

Ich bin wieder ... …mehr


Ich habe einfach viel zu lange gewartet diese Reihe weiterzulesen. "Der letzte erste Kuss" hat mir richtig gut gefallen. Das Gute ist aber, dass die anderen Teile nun schon auf mich warten.

Ich bin wieder gut in die Reihe reingekommen, bis auf dass mich teilweise doch die Namen bzw deren Zuordnung ein wenig durcheinander gebracht haben.

Luke und Elle mochte ich richtig gerne und haben einfach super zusammengepasst. Der Übergang von Freundschaft zu mehr war gut gemacht und absolut realistisch. Das Prickeln und die Chemie waren richtig gut spürbar. Ich mochte es sehr wie sich die beiden geneckt und aufgezogen haben.

Auch die Clique war wieder richtig toll und der Zusammenhalt zwischen allen absolut klasse. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Teile der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buch_Versum Buch_Versum

Veröffentlicht am 18.03.2019

...amüsant , wunderbare Freunde, oder doch viel mehr …

Seit dem ersten Moment best Freunde, doch stehen Sie alles auch die Geschehen der Vergangenheit, den Druck der Familie stand ?

Ich war von den ersten Zeilen gefesselt, die Autorin schafft eine amüsante ... …mehr

Seit dem ersten Moment best Freunde, doch stehen Sie alles auch die Geschehen der Vergangenheit, den Druck der Familie stand ?

Ich war von den ersten Zeilen gefesselt, die Autorin schafft eine amüsante als auch sehr gefühlvolle Welt, inmitten von Freunden, die eine einen Zusammenhalt und Unterstützung bieten.
Besonders stechen Luke und Elle aus dieser Gruppe heraus, Sie sind ein geniale Duo. Ihre Freundschaft ist beeindruckend, Sie verstehen sich ohne Worte und sind perfekt im Umgang miteinander.

Bemerkenswerte Persönlichkeiten die sich perfekt ergänzen, bis das Thema Familie und Vergangenheit aufeinander treffen.

Überraschend und mit liebevollem Umgang sind Sie immer für einander da, zeigen sich aber auch sehr amüsant im Hinblick auf die immer wieder entstehenden Schlagabtausche. Erschreckend sind dann doch die aufkeimende Anziehungskraft die sich zwischen den Beiden entwickelt. Diese ist berauschend und entflammt eine erschreckende Leidenschaft, gegen die Beiden sich nur schwer wehren können.

Das Buch hat mich sofort verzaubert und mitgerissen.
Es war ein wundervolles, herzliches auch amüsantes Lesevergnügen, dass mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Trotz des leicht und lockeren Schreibstil, erstaunt das Werk immer wieder mit der Botschaft, wie wichtig Freundschaft und Unterstützung im Leben sind.

Ein wundervolle Mix aus erstaunlicher Freundschaft, wundervollen Zusammenhalt und Liebe.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und mit einen Lächeln, zu den unerwarteten romantischen und liebevollen Gesten als auch erstaunlichen Freundschaft zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#EinletzeterersterKuss
#BiancaIosivoni
#LYX #BasteiLübbe #NetGalleyDe
#werbung

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren
Alle Verlage