Die letzte erste Nacht
 - Bianca Iosivoni - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
New Adult
400 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0717-9
Ersterscheinung: 25.05.2018

Die letzte erste Nacht

Band 3 der Reihe "Firsts-Reihe"

(155)

Eine einzige Nacht kann dein ganzes Leben verändern …
Sie hätten niemals miteinander im Bett landen dürfen – das ist Tate und Trevor klar. Und schon gar nicht sollten sie den Wunsch verspüren, das Ganze zu wiederholen. Doch für die beiden ist es unmöglich, das Kribbeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei kann Trevor auf keinen Fall erneut bei Tate schwach werden. Zu nah kommt die junge Studentin seinem dunkelsten Geheimnis: Während sie versucht, herauszufinden, warum ihr Bruder starb, setzt er alles daran, die Antwort auf diese Frage für immer vor ihr zu verbergen ...

"Frech, humorvoll, sexy!" Mona Kasten über Der letzte erste Blick
Die Firsts-Reihe:
1. Der letzte erste Blick
2. Der letzte erste Kuss
3. Die letzte erste Nacht

Rezensionen aus der Lesejury (155)

Flower32 Flower32

Veröffentlicht am 11.07.2021

Wow. Wahnsinn. Super

Könnte man denken dass dieses Buch nochmals besser wird als die zwei zuvor? Bianca kann es. Unglaublich wie man Humor, Trauer, Freunde und vor allem die Liebe so schön schreiben kann …mehr

Könnte man denken dass dieses Buch nochmals besser wird als die zwei zuvor? Bianca kann es. Unglaublich wie man Humor, Trauer, Freunde und vor allem die Liebe so schön schreiben kann

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liz2910 Liz2910

Veröffentlicht am 12.08.2020

mein liebster Band der Reihe

Die letzte erste Nacht ist der dritte Band der Firsts Reihe von Bianca Iosivoni. Cliquen, Partys, Freundschaften und Geheimnisse … auf in die Geschichte von Tate & Trevor.

Zitat:
„Ich wollte sie kennenlernen ... …mehr

Die letzte erste Nacht ist der dritte Band der Firsts Reihe von Bianca Iosivoni. Cliquen, Partys, Freundschaften und Geheimnisse … auf in die Geschichte von Tate & Trevor.

Zitat:
„Ich wollte sie kennenlernen (…) obwohl ich mich besser meilenweit von ihr fernhalten sollte.“
Seite 46

„Maze, du weißt, wo das Bier steht.“
„Ja, ich weiß noch, wo ich meine beiden Sixpacks vor zwei Stunden hingestellt habe. Aber danke.“
Seite 79

Inhalt:
Zwischen ihnen hätte niemals etwas sein dürfen, das sind sich Tate und Trevor einig. Und dieser Wunsch, das ganze wiederzuholen, geht auch gar nicht klar. Aber egal was sie tun, sie kriegen den anderen einfach nicht aus dem Kopf. Aber Trevor darf seinen Gefühlen auf keinen Fall nachgeben, denn Tate kommt damit seinem dunkelsten Geheimnis viel zu nah. Ein Geheimnis, das mehr mit ihr zu tun hat, als sie ahnt.


Meinung:
Willkommen zurück in der Welt einer wundervollen Clique, die mich gerne jederzeit adoptieren dürfte. Nachdem ich Band II um Luke und Elle wirklich sehr geliebt habe, war ich super gespannt, was jetzt in der Geschichte von Trevor und Tate, auch TnT genannt, passiert.

Wohlerzogene Mädchen wurden nicht gewalttätig. Sie suchten andere Wege, um Rache zu üben.
Seite 55

Der Einstieg war super leicht, Band II ist bei mir aber auch erst einen Monat her. Ich mochte Tate schon in den anderen Büchern und muss sagen, dass sie „von außen“ irgendwie noch etwas toller ist, als wenn man in ihrem Kopf steckt. Sie war immer so ein Bad-Ass Mädchen, Party Queen, aber auch bekannt für ihren krassen Lernstil und ihre PowerVorbereitungsSitzungen, zu denen sie auch die anderen gezwungen hat. Der Leser erfährt jetzt den Grund für Tates eher ungewöhnliche Studienwahl, Kriminologie (ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt), nämlich der bisher ungeklärte Tod ihres Bruders Jamie. Tate ist nicht in ihrer Trauer gefangen oder ähnliches, aber sie ist von dem Wunsch besessen herauszufinden, was damals geschehen ist. Darum bezahlt sie auch jemanden für Infos, die im ersten Moment nicht weiterzuhelfen scheinen, aber dann doch eine erste Spur in eine völlig neue Richtung bieten.

Das war genau das, was ich wollte. Vergessen. (…) Keine Gedanken mehr, keine Gefühle, keine Erinnerungen. Keine Schuld. Seite 90

Trevor ist weiterhin der ruhige Typ, der Gentleman, der gute Kern der Truppe. Aber man merkt auch gleich in den Parts, die aus seiner Sicht erzählt werden, dass da viel mehr ist, wenn es um Tate geht. Und dass er sich diese Gefühle förmlich verbietet, aber warum? Trevor erzählt nicht viel von sich selbst, der Leser lernt seine Familie kennen, besonders seine kleine Schwester, die wirklich super süß ist.

„Sie kommt schon zurecht. (…) Du solltest dir eher Sorgen um die Welt machen.“
Seite 39

Das dunkle Geheimnis dieses Buches ist dieses Mal irgendwie anders, ernster. Es bahnt sich an, man ahnt Dinge und denkt sich „Nein, nein, nein, bitte nicht, NEIN!“ und kriegt doch den Blick nicht von den Seiten los. Ich mag die Art, wie diese Bücher geschrieben sind. Voller Humor und Herz und mit diesen kleinen Momenten, wo man Tränen in den Augen hat und am liebsten die Figuren anschreien würde.
Die Szene, wo die Mädels zusammenhocken, über PMS jammern und dann der Strom ausfällt? Genial! Einfach diese ganze Gruppendynamik, der Zusammenhalt und die Tatsache, dass immer jemand da ist – ich liebe es! Mit Band II konnte es nicht ganz mit halten, der war einfach viel zu gut. Aber trotzdem ist es ein super tolles Buch, das ich jedem Menschen dieser Welt ohne Probleme empfehlen würde und ich freue mich unglaublich riesig doll auf den nächsten Teil!

„Ihr könnt hierbleiben, solange ihr die Finger von meiner Schokolade lasst, sonst hacke ich sie euch ab.“
Seite 106

Urteil:
Eine Mischung aus Humor und Ernst, Lachen und Weinen, Schokolade und bitterem Kaffee. Die perfekte Fortsetzung über zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten in einer liebevollen Gruppe voller Freaks. Fünf Sterne von mir

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

isabels_buecherwelt isabels_buecherwelt

Veröffentlicht am 21.07.2020

Einzigartiger New Adult Roman

Der dritte Teil der Reihe handelt von Tate und Trevor,
ICH LIEBE DIESES BUCH :)
Es ist wirklich so super geschrieben und unglaublich spannend.
Was ich besonders toll finde: es ist keine typische Liebesgeschichte ... …mehr

Der dritte Teil der Reihe handelt von Tate und Trevor,
ICH LIEBE DIESES BUCH :)
Es ist wirklich so super geschrieben und unglaublich spannend.
Was ich besonders toll finde: es ist keine typische Liebesgeschichte wie man sie schon oft gelesen hat, sondern absolut einzigartig und überrascht einen immer wieder.
Ich liebe es bei Bianca Iosivonis Büchern, dass immer wieder Charaktere aus anderen Büchern auftauchen. In diesem trifft man zum Beispiel auf Chase aus Falling Fast. Das ist eine Sache die die Autorin wirklich einzigartig macht und immer wieder für eine tolle Überraschung sorgt

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FrauKla FrauKla

Veröffentlicht am 24.06.2020

Sehr spannende, emotionale und mitreißende Fortsetzung...

Wer denkt er kennt schon jede Thematik, die in Büchern vorkommen kann, liegt falsch. Dieses Buch hat mich so sehr überrascht. Ich habe überhaupt nicht mit diesem "Geheimnis" gerechnet. Es hat mich aber ... …mehr

Wer denkt er kennt schon jede Thematik, die in Büchern vorkommen kann, liegt falsch. Dieses Buch hat mich so sehr überrascht. Ich habe überhaupt nicht mit diesem "Geheimnis" gerechnet. Es hat mich aber nicht nur überrascht, sondern auch herausgefordert und tiefberührt.

Der dritte Band der "First-Reihe" handelt von Trevor und Tate. Beide hat man schon in den vorherigen Büchern kennengelernt, da sie Teil der Clique sind. Tate und Trevor werden TNT genannt, weil sie hitzig, laut und explosiv sind. Trotzdem allem, was man vielleicht über die beiden in den ersten Büchern gedacht hat, sind sie zusammen im Bett gelandet und das hätte niemals passieren dürfen, da sind sie sich beide sicher. Trotzdem sie sich dessen bewusst sind, können sie nicht voneinander lassen. Da ist ein Knistern zwischen ihnen, was immer deutlicher wird. Dennoch steht ein schlimmes Geheimnis zwischen ihnen, was mit dem Tod von Tates Bruder zutun hat.

Tate und Trevor sind so unglaublich spannende Charaktere. Man kennt sie seit dem ersten Band und trotzdem wusste man nie richtig viel über die beiden. Daher war es umso spannender etwas aus ihrer Sicht zu lesen und zu entdecken, dass die beiden zwar sehr taff sind aber dennoch auch viele schrecklichen Gedanken in ihren Köpfen geistern. Bianca Iosivoni hat es geschafft, dass man von Anfang an die Spannung zwischen den beiden merkt. Es wird deutlich, wie sie sich herausfordern, an ihre Grenzen bringen aber gleichzeitig auch, wie groß das Verlagen nacheinander ist.
Anders als die meisten New Adult Bücher, spielt dieses hier nach der ersten gemeinsamen Nacht. Dadurch ist der Aufbau des Buchs einwenig anders. Wohingegen Die Protagonisten sonst auf eine gemeinsame Nacht hinarbeiten, versuchen Tate und Trevor sich von einer weiteren zu schützen.
Ich fand es großartig, dass Tate sich selber auf die Suche nach Antworten auf den Tod ihres Bruder gemacht hat. Dadurch hat das Buch kleine "Krimi-Elemente" bekommen. Gleichzeitig ist dadurch die Spannung extrem aufgebaut wurden.
Aber auch das Geheimnis, das Trevor mit sich bringt, hat mich sehr berührt. Ich habe mich vorher nie mit so einer Sache beschäftigt und es hat mich sehr geschockt und herausgefordert. Häufig musste ich einfach mal das Buch weglegen und durchatmen. Gleichzeitig hat es mich total berührt, wie er Tate vor all dem beschützen wollte und wie er wirklich immer zur Stelle war und für sie da war.
Auch die Clique nimmt wieder toll ihren Platz ein. Man erfährt viel über die anderen Paare und erlebt gleichzeitig eine tolle Freundschaft.

Insgesamt kann ich daher nur sagen, dass mich dieses Buch echt umgehauen hat. Es war für mich kein Buch, das ich einfach zwischendurch lesen kann, aber es war spannend und sehr emotionale. Tate und Trevor stecken trotz ihrer kühlen Art nach außen voll von Emotionen, die in diesem Band mehr als deutlich geworden sind.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

paige81 paige81

Veröffentlicht am 08.06.2020

Die erste letzte Nacht

Das Cover passt zu den ersten beiden Teilen der Reihe und auch der Schreibstil der Autorin ist wieder flüssig und leicht zu lesen...
Die Geschichte von Tate und Trevor dafür anders wie die beiden Vorgänger.Die ... …mehr

Das Cover passt zu den ersten beiden Teilen der Reihe und auch der Schreibstil der Autorin ist wieder flüssig und leicht zu lesen...
Die Geschichte von Tate und Trevor dafür anders wie die beiden Vorgänger.Die beiden haben eine Nacht miteinander,die hätte nie sein sollen.Tate widmet sich neben dem Studium der Aufklärung derTodesumstände ihres Bruders....
Trevor lernt wie verrückt und spielt den Retter wenn Tate das feiern zu sehr übertreibt...wofür er seine Gründe hat,die aber niemand weiss...

Ich hatte mich auf eine seichte Liebesstory eingestellt und wurde positiv überrascht mit Spannung, Gefahr, Humor und tiefen Gefühlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren
Alle Verlage