The Ivy Years - Solange wir schweigen
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
374 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0806-0
Ersterscheinung: 26.10.2018

The Ivy Years - Solange wir schweigen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(46)

Wenn die Liebe dein größtes Geheimnis ist …
Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied seines Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist – der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Michael weiß augenblicklich, dass für ihn nun alles auf dem Spiel steht, was er sich am Harkness College aufgebaut hat. Aber sein Plan, John wenigstens abseits des Spielfelds aus dem Weg zu gehen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Denn auch nach all den Jahren kann John mit einem einzigen Lächeln seine Welt aus den Angeln heben ...
"Sarina Bowens THE IVY YEARS ist für mich die schönste New-Adult-Reihe aller Zeiten!" Elle Kennedy
Band 3 der IVY-YEARS-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (46)

Zeilenflut Zeilenflut

Veröffentlicht am 16.12.2018

Wunderschöne, gefühlvolle Gay-Romance

Zusammenfassung:
Graham kann es nicht fassen, dass ausgerechnet Rikker das neue Mitglied in seinem Eishockeyteam ist.
Rikker ist der einzige, der sein größtes Geheimnis kennt, der ihn problemlos Outen ... …mehr

Zusammenfassung:
Graham kann es nicht fassen, dass ausgerechnet Rikker das neue Mitglied in seinem Eishockeyteam ist.
Rikker ist der einzige, der sein größtes Geheimnis kennt, der ihn problemlos Outen könnte.
Graham will eigentlich nur "normal" sein, doch selbst nach all den Jahren kann er Rikkers Lächeln und Charme nicht wiederstehen.

Meine Gedanken:
Die Cover der "The Ivy Years"- Reihe sind eigentlich, bis auf die Farben ziemlich gleich. Das Cover zu "Solange wir schweigen" weicht jedoch etwas von den anderen ab. Hier wurde für die Blattform Efeu gewählt.
"The Ivy Years - Solange wir schweigen" ist der dritte Band einer (mindestens) 5 1/2 Bändigen Reihe. Auf der Homepage von Bastei Lübbe - LYX wurden bis jetzt die Cover der ersten 4 1/2 Bände vorgestellt.
Ich warte noch sehnsüchtig auf das Cover des letzten Bandes.
Der halbe Band ist eine Novelle, welche zwischen Band 2 und 3 spielt und ist bereits als ebook erschienen.
Sarina Bowen hat in der "The Ivy Years"-Reihe einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil. "Was wir verbergen" ist in der ersten Person aus der Sicht von Graham und Rikker geschrieben.
Sarina Bowen schreibt in dieser Serie oft über eher heikle Themen. So ging es in den vergangenen Bänden um Behinderung und Vergewaltigung. In diesem Band ist das Thema Homosexualität.
Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden. In jedem Band gibt es neue Hauptcharaktere, wir treffen aber immer wieder auf bereits liebgewonnene Charaktere aus den vorherigen Bänden.
Graham spielt in der Eishockeymannschaft der Harkeness Universität.
Er hat selbst viele Regeln auferlegt und hat Mauern um sich herum errichtet, damit niemand merkt, dass er eigentlich schwul ist.
Auch er selbst will sich das nicht so recht eingestehen, denn eigentlich will er heterosexuell sein.
Rikker steht zu seiner sexuellen Orientierung, doch auf seiner alten Schule wurde er zwangsgeoutet und wurde aus der Eishockeymannschaft geworfen.
In der Mannschaft der Harkeness Universität erhält er eine zweite Chance und trifft dort wieder auf seine Jugendliebe, Graham.
Grahams Ablehnung schmerzt in schrecklich, doch nach und nach schafft er es, dass Graham ihn wieder in seine Nähe lässt.
Fazit:
Ich wusste erst nicht so recht, was mit "Solange wir schweigen" auf mich zukommen wird. Wird mir der Buch vielleicht zu "schwul"?
Aber Sarina Bowen hat mal wieder bewiesen, wie toll sie mit solchen Themen umgehen kann.
"The Ivy Years - Solange wir schweigen" ist ein richtig schöner Roman, mit ganz viel Gefühl.
Ich kann jedem, der schöne New Adult Romane mit ganz viel Gefühl liebt, die komplette The Ivy Years Reihe nur empfehlen.
Wer noch keinen Kontakt zu Gay-Romance hat, diesem Genre aber eine Chance geben will, dem kann ich diesen Band nur an Herz legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dieBUCHRUECKER dieBUCHRUECKER

Veröffentlicht am 14.12.2018

Sehr bewegend

Bei vielen meiner Bloggerfreunden habe ich gesehen, dass die Reihe besonders hoch im Kurs ist. Für mich ging der Einstieg mit dem dritten Band los und konnte auf ganzer Linie punkten.

Nicht nur, weil ... …mehr

Bei vielen meiner Bloggerfreunden habe ich gesehen, dass die Reihe besonders hoch im Kurs ist. Für mich ging der Einstieg mit dem dritten Band los und konnte auf ganzer Linie punkten.

Nicht nur, weil hier zwei männliche Protagonisten ihre Liebesgeschichte erzählen, sondern auch, weil hier so unglaublich viel Gefühl, Leid und vor allem gesellschaftskritische Szenen die Handlung prägen.

Graham und Rikker haben eine grausige Vorgeschichte und man kann eigentlich gar nicht anders, als sich ebenfalls in diese beiden zu verlieben.

Nachdem Rikkers sexuelle Orientierung auch im Hockeyteam geoutet wird, geht dieser in die Offensive. Anstatt sich Hänseleien und Beschimpfungen gefallen zu lassen, schlägt er zurück und zeigt ganz offen, dass es nicht schlimm ist, schwul zu sein. Er ist schlagfertig, witzig und er schafft es irgendwie, Graham aus der Defensive zu locken, was unheimlich niedlich ist. Das machte ihn schnell zu meinem Liebling.

Graham verbirgt seine Gefühle allerdings und hat Angst davor, sich zu offenbaren und damit im Rampenlicht zu stehen. Er macht alle seine Probleme mit sich selbst aus und gerät damit immer mehr aus den Fugen, beginnt zu trinken, nimmt wahllos Mädchen mit, und tut auch sonst alles, was möglichst heterosexuell erscheinen soll, um ja nicht als das abgestempelt zu werden, was er nun mal ist: schwul. Aber Graham hat Angst davor, dass Rikker ihn outet, und auch vor den Reaktionen seiner Mitmenschen.

Diese Geschichte ist ein kleiner moralischer Fingerzeig. Es werden ganz klar Themen, wie Mobbing, Ausgrenzung, Intoleranz und die öffentliche Bekenntnis zur homosexuellen Veranlagung angesprochen. Aber es wird auch gezeigt, wie wichtig der Rückhalt von Familien und Freunden für diese Fälle sein kann. Hier sind es zum Beispiel Rikkers liebevolle Oma, Grahams Mutter, seine Freundin Bella, Teamchef Hartley, oder auch Rikkers Exfreund, die hinter den beiden stehen und mir sehr am Herzen lagen.

Die Geschichte wahr sehr tiefgehend, lies mich so manches mal den Kopf schütteln, mich über einige Charaktere im Buch sehr schimpfen, aber auch aufseufzen und lächeln. Es ist schwer zu dem zu stehen was man ist, aber dies zu akzeptieren ist oftmals ein langer, steiniger Weg. Dieser in der Geschichte hat mich vollends überzeugt, weswegen ich nun auch die anderen Bücher der Reihe lesen werde. Sehr zu empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Knorki Knorki

Veröffentlicht am 10.12.2018

Graham & Ricker

Inhalt:
Graham ist geschockt als plötzlich John Rikker in der Kabine seines Eishockeyteams auftaucht und als neuer Spieler vorgestellt wird. Denn Rikker ist der einzige, der Graham Geheimnis kennt...Das ... …mehr

Inhalt:
Graham ist geschockt als plötzlich John Rikker in der Kabine seines Eishockeyteams auftaucht und als neuer Spieler vorgestellt wird. Denn Rikker ist der einzige, der Graham Geheimnis kennt...Das auf gar keinen Fall ans Licht kommen darf. Und doch fällt es Graham zunehmend schwer, die Distanz zu wahren...

Meine Meinung
In diesem dritten Teil der Reihe von Autorin Sarina Bowen geht es wieder einmal um Liebe und Eishockey. Doch dieses Mal stehen zwei Jungs im Fokus. Graham und Rikker sind seit neuestem Teamkameraden, kennen sich aber schon fast ihr ganzes Leben lang. Denn sie waren einmal unzertrennlich. Nach einem einschneidenden Ereignis haben sich ihre Wege jedoch getrennt. Und auch noch Jahre später haben sie beide daran zu knabbern..

Ich habe sowohl Graham als auch Ricker auf Anhieb unglaublich gern gehabt. Sie mögen zwar vom äußeren her eher das typische Bild knallharter, breitschultriger Eishockeyspieler erfüllen, sind aber beide sehr sensibel, gefühlvoll und liebenswert. Ihre Gefühle füreinander gehen über Freundschaft weit hinaus, doch sie gehen sehr unterschiedlich mit ihrer Homosexualität um. Während Rikker - trotz Anfeindungen - offen zugibt, dass er schwul ist, verheimlicht und verdrängt Graham dies bestmöglich. Ich konnte beide sehr gut verstehen und mich gut in sie hineinversetzen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Sarina Bowen schreibt gefühlvoll und schafft es Emotionen zu transportieren, ohne es kitschig oder übertrieben wirken zu lassen. Neben Liebe und Freundschaft spielt wieder einmal auch das Thema Eishockey eine enorm große Rolle. Dies lässt sich wohl kaum vermeiden, da sowohl Graham als auch Rikker leidenschaftliche Hockeyspieler sind. Die Begriffe zu Beginn der Kapitel rund um das Thema Eishockey (die meist nicht einmal in direktem Zusammenhang zum Inhalt des Kapitels stehen) hätte es aber meiner Meinung nach nicht gebraucht.

Die Geschichte ist zwar zum Teil vorhersehbar, aber dennoch spannend, fesselnd und sehr berührend. Grahams und Rickers Gefühle füreinander gehen über Freundschaft weit hinaus. Doch sie gehen sehr unterschiedlich mit ihrer Homosexualität um. Ich konnte beide absolut verstehen.

Fazit:
Schöne Geschichte über gleichgeschlechtliche Liebe und Toleranz. Besonders gelungen sind wieder einmal die Charaktere, die unglaublich sympathisch sind!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tine_1980 Tine_1980

Veröffentlicht am 08.12.2018

Bewegend, mitreißend und bester Band der Reihe!

Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied des Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist – der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Er weiß, dass alles davon abhängt, ... …mehr

Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied des Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist – der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Er weiß, dass alles davon abhängt, was Rikker über ihn preisgibt. Doch auch nach all den Jahren kann Johns Lächeln allein seine Welt aus den Angeln heben.

Als ich dieses Buch in die Hand genommen habe, hatte ich keinerlei Plan, was mich erwartet, denn ich habe den Klappentext nicht gelesen. Da ich die Autorin Sarina Bowen einfach klasse finde und mir die Reihe bisher gefallen hat, musste ich dieses Buch einfach lesen.
So bin ich völlig unvoreingenommen gestartet und wurde positiv überrascht. Es war mein erster Roman mit einem homosexuellen Paar, aber dies war keinerlei Problem.
Graham und Rikker sind beide auf ihre Art toll. Man wurde in die Geschehnisse von früher in Rückblicken eingeführt und konnte sich so noch besser in die Gedankenwelt der Beiden einfühlen.
Rikker, der sich damit abgefunden hat, dass er schwul ist und der seine Eltern dadurch verloren hat. Der dazu steht, was er ist und der so einfühlsam gegenüber Graham auftritt.
Graham ist da ein ganz anderer Typ, denn er will nicht schwul sein und hat immer wieder etwas mit Frauen am Laufen. Doch als Rikker auftaucht kann er sich seinen Gefühlen nur bis zu einem gewissen Punkt widersetzen. Als es durch das gemeinsame Eishockeyspielen immer wieder zu Treffen kommt, kommt es auch zu einer Annäherung der Beiden. Doch noch immer kann er sich seine Homosexualität nicht eingestehen.
Sarina Bowen hat hier eine wunderschöne Geschichte geschrieben, die zeigt, mit welchen Problemen schwule Paare zu kämpfen haben und das es auch in den heutigen Zeiten noch wahnsinnig viele Personen gibt, die ein Problem mit Homosexuellen haben.
Grahams innere Zerrissenheit war nachvollziehbar und die Ängste konnte man fühlen. Rikker hat sich zwar geoutet, kann Graham aber bis zu einem gewissen Punkt auch verstehen, da auch er noch zu kämpfen hat und es immer wieder Situationen gibt, in denen er an den Pranger gestellt und nicht für normal gehalten wird. Für mich die bewegendste Stelle war die, als Graham sich seiner Mutter anvertraut hat. An diesem Punkt, wo alle aufgestauten Gefühle endlich nach außen dringen durften.
Es wurde ein für mich sehr wichtiges Thema perfekt umgesetzt. Neben dem Eishockey, in dem man dieses Mal richtig mitfiebern konnte, da sich viel um die Spiele gedreht hat, war die Problematik super eingebracht. Gerade bei Sportlern ist die Akzeptanz unter den Kollegen glaube ich nicht immer gegeben. So war es auch hier, denn Rikker wurde sogar aus seinem Team geschmissen.
Der Schreibstil ist wie immer phänomenal, gefühlvoll und mit einem gewissen Humor gespickt. Ich war ab der ersten Seite gefesselt und es fiel mir schwer das Buch aus der Hand zu legen.

Ich mochte das Auf und Ab von Graham und Rikker und die widerstreitenden Gefühle. Ein sensibles Thema, welches perfekt umgesetzt wurde und Lust auf mehr solche Geschichten macht. Es bringt einen zum Nachdenken, für mehr Akzeptanz gegenüber Homosexualität und ist für mich das schönste Buch der Reihe! Unbedingt lesen und Taschentücher bereithalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naddisblog naddisblog

Veröffentlicht am 08.12.2018

Eine tiefgründige Geschichte die mich berührt hat

Cover:
Wie auch schon die vorherigen Bände ist es schlicht gestaltet und fiel mir sofort ins Auge. Schön gestaltet, aber finde ein bisschen düsterer als die Vorgänger.

Meine Meinung:
Ich habe mit voller ... …mehr

Cover:
Wie auch schon die vorherigen Bände ist es schlicht gestaltet und fiel mir sofort ins Auge. Schön gestaltet, aber finde ein bisschen düsterer als die Vorgänger.

Meine Meinung:
Ich habe mit voller Begeisterung The Ivy Years – Was wir verbergen gelesen und war um so gespannter, um wen es sich in diesem Buch dreht. Dies ist der 3 Band der IVY-YEARS-Reihe und wie die anderen in sich abgeschlossen. Es kommen zwar Charaktere der vorherigen Bände drin vor, es ist aber nicht notwendig diese zu lesen. Ich sag vorweg dies ist mein erster Gayromance Roman den ich lese, vorher habe ich mich nie an solche Romane herangetraut.


In diesem Band geht es um Rikker und Graham die sich schon seit der Schulzeit kennen. Sie waren beste Freunde, sie kannten einander wie kein anderer. Sie entwickelten Gefühle füreinander, lernten so sich selbst und den anderen kennen. Bis was Geschah auf das sie nicht vorbereitet waren und alles kaputtging.

In die Handlung und rund um das Geschehen kam ich schnell rein. Beide Charaktere habe ich von Anfang an lieb gewonnen.Besonders Rikker mit seiner offenen und ehrlichen Art. Wobei Graham eher der stille ist, der alles lieber unter den Teppich kehrt und mit sich und seinem Leben nicht im reinen ist. Die beiden sind ein dynamisches Duo, obwohl sie so verschieden sind. Das machte das Buch noch interessanter. Eine Geschichte über die erste Liebe, Selbstfindung, Verleugnung, Akzeptanz und Eishockey. Gewürzt mit einem Drama was genau in die Geschichte passte. Die Geschichte konnte mich auf Anhieb überzeugen. Wundervolle Protagonisten und Nebencharaktere, eine Tiefgründige Geschichte die das Thema Homosexualität gut aufgegriffen hat.

Den Schreibstil der Autorin fand ich in den vorherigen Bänden schon leicht und flüssig und das setzt sich in diesem Band fort. Wobei ich finde, dass es in diesem Band nochmal besser ist. Die Handlung wird aus beiden Perspektiven erzählt. Dem starken Rikker, der weiß was er will und dem eher "schüchternen" Graham der erst noch das finden muss was er wirklich will.

Fazit:

Mit The Ivy Years - Solange wir schweigen hat sie einen sehr schöne Gayromance geschrieben. Die mich gefesselt hat und mit sich gerissen hat. 5 von 5 Feen von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage