Midnight Chronicles - Dunkelsplitter
 - Laura Kneidl - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Romantische Fantasy
431 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1348-4
Ersterscheinung: 25.08.2021

Midnight Chronicles - Dunkelsplitter

Band 3 der Reihe "Midnight-Chronicles-Reihe"

(96)

Seine Vergangenheit wird zur Bedrohung für ihre Zukunft ...

Nur noch 93 Tage. Roxy weiß, dass es unmöglich ist, ihre Mission innerhalb dieser Zeit zu erfüllen. Eigentlich dürfte sie sich keine Ablenkung erlauben - aber das ist leichter gesagt als getan. Schließlich verbringt sie jede Minute gemeinsam mit Shaw, während sie durch Europa reisen und die Wesen einfangen, die Roxy versehentlich aus der Unterwelt befreit hat. Doch die Möglichkeit auf ein Happy End für die freie Huntress rückt in unerreichbare Ferne, als Shaw plötzlich erfährt, wer er wirklich ist - und daraufhin eine folgenschwere Entscheidung treffen muss ...

"Wow - dieses Buch hat mich einfach nur umgehauen. Es ist unglaublich spannend, süß, lustig, schockierend ... Es gab so viele Wendungen, die allesamt großartig waren, sodass es an keiner Stelle auch nur ansatzweise langweilig wurde!" BUCHWELTEN_ über BLUTMAGIE 

Band 3 der Reihe trägt den Titel DUNKELSPLITTER und erzählt die Geschichte von Roxy und Shaw weiter.

Rezensionen aus der Lesejury (96)

Athene1989 Athene1989

Veröffentlicht am 15.04.2022

Eine weitere Steigerung der Reihe

„Midnight Chronicles – Dunkelsplitter“ von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl war wieder einmal unglaublich genial. Ich habe das Gefühl, dass sich die Reihe von Band zu Band steigert, obwohl ich immer nach ... …mehr

„Midnight Chronicles – Dunkelsplitter“ von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl war wieder einmal unglaublich genial. Ich habe das Gefühl, dass sich die Reihe von Band zu Band steigert, obwohl ich immer nach dem letzten dachte, dass das schon nicht mehr geht – aber es ist so.
Im dritten Teil dreht sich wieder alles um Roxy und Shaw, nachdem deren Geschichte im Vorband ja eher nebensächlich gehandelt wurde. Roxy läuft die Zeit weg, denn sie hat nur noch 93 Tage Zeit. Ihre Reise führt sie unter anderem nach Prag und während sie ihrem Ziel langsam näherkommt, versucht sie die Nähe zu Shaw zu unterbinden, doch das ist leichter gesagt als getan.
Nachdem ich anfangs noch Probleme mit dem Buch hatte, da mir zu viele Wiederholungen vorkamen, was die Zeit und allem angeht (das habe ich schon in den anderen Teilen bemängelt), war ich dann schnell wieder in der Story drin, da die Wiederholungen zum Glück schnell vorbei waren. Danach bin ich wie gewohnt ganz in die Geschichte eingetaucht und habe mit Roxy mitgefiebert, ob sie es schafft, alle entflohenen Geister zu vertreiben, und ob Shawn seine Identität endlich herausfindet oder ob wir da noch ein zwei Teile warten müssen. Daher habe ich das Buch auch in einem Zug durchgelesen, weil es wieder so gut geschrieben war, weil Roxy, Shawn und Ella, die die beiden ja begleitet, ein Abenteuer nach dem anderen erleben. Und dann kam das Ende und ich war baff und wollte direkt mit dem nächsten Band anfangen. Ich finde es faszinierend, was das Autorenduo aus der Geschichte macht, welche Überraschungen auftauchen, mit denen man überhaupt nicht gerechnet hat. Normalerweise erahne ich die meisten Handlungsstränge, wie sich etwas entwickelt, aber hier war ich völlig überrascht und das fand ich unglaublich super. Zudem merkt man auch Roxys Zwiespältigkeit, da sie einerseits Abstand zu Shaw halten will, da ihr die Zeit davonläuft und sie weiß, dass es unmöglich ist und sie ja ihren Tod vorhergesehen hatte, und andererseits fühlt sie sich zu ihm hingezogen und sucht seine Nähe, da er sie beruhigt und sie eben immer stärkere Gefühle für ihn hegt. Dieser Kampf in ihr kommt immer wieder sehr gut rüber, ebenso wie Shaw sich wundert, was mit Roxy los ist und wie er sich fühlt, sei es wegen seinem Gedächtnisverlust, seinem Drang, endlich die Hunterprüfung abzulegen und allen anderen Dingen, die ihn beschäftigen.
Das Buch war ein hervorragender dritter Teil, den ich geliebt habe. Und nun würde ich sagen, dass ist der beste Teil, aber das habe ich auch schon nach Band zwei gesagt und die Autorinnen haben noch einmal eine Schippe draufgelegt. Von mir fünf Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

behind_the_cover behind_the_cover

Veröffentlicht am 07.04.2022

"Vampiere. Strigoi. Opoicas.  Völlig egal. Sie wollen mir alle das Blut aussaugen."
"Das wollen Moskitos auch."
~Shaw und Roxy, S.272

Mögliche kleinere Spoiler für Band 1 und 2

Inhalt:
Nur noch 93 ... …mehr

"Vampiere. Strigoi. Opoicas.  Völlig egal. Sie wollen mir alle das Blut aussaugen."
"Das wollen Moskitos auch."
~Shaw und Roxy, S.272

Mögliche kleinere Spoiler für Band 1 und 2

Inhalt:
Nur noch 93 Tage. Roxy weiß, dass es unmöglich ist, ihre Mission innerhalb dieser Zeit zu erfüllen. Eigentlich dürfte sie sich keine Ablenkung erlauben - aber das ist leichter gesagt als getan. Schließlich verbringt sie jede Minute gemeinsam mit Shaw, während sie durch Europa reisen und die Wesen einfangen, die Roxy versehentlich aus der Unterwelt befreit hat. Doch die Möglichkeit auf ein Happy End für die freie Huntress rückt in unerreichbare Ferne, als Shaw plötzlich erfährt, wer er wirklich ist - und daraufhin eine folgenschwere Entscheidung treffen muss ...

Meinung:
Endlich mehr von Roxy und Shaw.
Sie sind einfach so lustig und mit ihnen hatte ich bereits im ersten Band viel Freunde.

Auch in diesem Band war ich sofort wieder in der Geschichte und am mit fiebern.

Die Handlung ist wieder sehr spannend, actionreich, romantisch und lustig.
Also von allem etwas so das es für mich an nichts gemangelt hätte.

Da ich den Schreibstil von Bianca Iosivoni schon seit etlichen Büchern sehr liebgewonnen habe wurde ich auch hier sehr glücklich damit. Zudem passt die Art wie sie die Geschichte erzählt einfach unglaublich gut zu den Charakteren und der Handlung.

Bei dem Ende ist mir sprichwörtlich die Kinnlade nach unten gefallen, denn ich hatte schon erwartet das irgendwas kommt, aber nicht mit so etwas gerechnet.

Und mit all den neuen Informationen wird man dann auch etwas alleine und mit einem Cliffhanger zurückgelassen.
Wollen wir mal offen das im nächsten Band von Roxy und Shaw alles ein gutes Ende findet.

5 von 5 Sterne ⭐️

"Was, wenn ich nicht vergessen will?"
"Selbst wenn das bedeuten würde, dich nie an dein altes Leben erinnern zu können?"
~Shaw und Tarquin, S.378

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sura Sura

Veröffentlicht am 29.03.2022

Ein schöner dritter Teil

Noch 93 Tage hat Roxy Zeit um ihre Mission der entflohen Wesen zu beenden. Ihre Reise führt Shaw und Sie nach Prag. Dort gibt es unzählige Geister, aber sehr wenige Hunter und auch wenige der anderen Wesen ... …mehr

Noch 93 Tage hat Roxy Zeit um ihre Mission der entflohen Wesen zu beenden. Ihre Reise führt Shaw und Sie nach Prag. Dort gibt es unzählige Geister, aber sehr wenige Hunter und auch wenige der anderen Wesen der Unterwelt. Auch Roxy muss dort auf Jagd gehen um Wesen zurück zu schicken. Währenddessen versucht Shaw weiterhin herauszufinden wer er denn eigentlich ist. Werden die beiden ihre Ziele erreichen? Schafft Roxy ihr Leben zu retten und findet Shaw heraus wer er ist?

Der dritte Band der Reihe. Es hat etwas gedauert, aber dann schaffen es auch endlich Roxy und Shaw sich zu finden. Ich habe mich sehr gefreut das es endlich passiert ist, auch wenn das ruhig etwas früher im Buch hätte passieren können. Die beiden hatten ja leider nicht viel Zeit miteinander (so schade). Kevin war mir im zweiten Band natürlich auch viel sympathischer, da er bei Roxy ja leider eine Rolle des 'bösen' hat und in Band 2 mit Warden viel cooler war. Es sind mal wieder einige Fragen die offen geblieben sind und das Ende hatte ich so nicht erwartet (obwohl man im Nachhinein durchaus darauf hätte schließen können), hat mir aber sehr gut gefallen. Wer Shaw wirklich ist bringt natürlich eine tolle neue Perspektive in die Geschichte ein, vor allem als er sich entscheiden muss ob er sein altes Leben zurück möchte oder sein neues Leben bevorzugt. Es wird spannend in den nächsten Teilen, wobei nun die Frage bleibt: direkt weiter lesen oder warten bis alle restlichen Bände draußen sind, spielen sie doch Teilweise parallel. Band 2 hat mir etwas besser gefallen (nur ganz wenig) mit der Geschichte um Warden und Cain.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

muria08123 muria08123

Veröffentlicht am 29.03.2022

Midnight Chronicles

Absoluter Favorit

Die ganze Midnight Reihe ist einfach der Hammer.
Es bleibt durchgehend spannend und das man in alle verschiedenen Hunter reinschnippern kann ist einfach toll.

Vom Erzählstil ist es ... …mehr

Absoluter Favorit

Die ganze Midnight Reihe ist einfach der Hammer.
Es bleibt durchgehend spannend und das man in alle verschiedenen Hunter reinschnippern kann ist einfach toll.

Vom Erzählstil ist es auch sehr gut natürlich merkt man die Unterschiede von den beiden Schriftstellerinnen aber das gibt einfach nur ein bisschen abwechselung.

Die Reihe gehört mit zu meinen Lieblingsbüchern

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dreamingbooknerd Dreamingbooknerd

Veröffentlicht am 24.03.2022

Einfach großartig, so viel Raum für Spekulationen!

Einfach der Hammer, ich habe es absolut geliebt!
Ich habe es mit meiner Cousine gemeinsam gelesen und wir sind gar nicht mehr aus dem Spekulieren rausgekommen. Es kamen so viele Erkenntnisse, so viele ... …mehr

Einfach der Hammer, ich habe es absolut geliebt!
Ich habe es mit meiner Cousine gemeinsam gelesen und wir sind gar nicht mehr aus dem Spekulieren rausgekommen. Es kamen so viele Erkenntnisse, so viele neue Entwicklungen und es war pausenlos total spannend.
Wenn nicht gerade der Handlungsstrang für Spannung sorgte, war es das Knistern zwischen Roxy und Shaw.
Es gab zwar ein paar kleine Mankos, aber im Großen und Ganzen war es einfach so genial, dass ich absolut süchtig war und das nicht wirklich bemängeln kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne …

Mehr erfahren
Alle Verlage