The Ivy Years – Was wir verbergen
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
316 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0791-9
Ersterscheinung: 29.06.2018

The Ivy Years – Was wir verbergen

Übersetzt von Ralf Schmitz

(158)

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …
"Sarina Bowen schreibt New Adult, wie es besser nicht sein könnte!" Tammara Webber
Band 2 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (158)

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 12.07.2019

Eine wirklich schöne Geschichte!

Allgemeines

Titel: "The Ivy Years - Was wir verbergen"
Autor: Sarina Bowen
ISBN: 9783736307872
Preis: 12,90€
Format: Paperback
Seitenanzahl: 316 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
Veröffentlichungsdatum: 29.06.2018
Empfohlenes ... …mehr

Allgemeines

Titel: "The Ivy Years - Was wir verbergen"
Autor: Sarina Bowen
ISBN: 9783736307872
Preis: 12,90€
Format: Paperback
Seitenanzahl: 316 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
Veröffentlichungsdatum: 29.06.2018
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren


Klappentext

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen - und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu wiederstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte...


Meinung

Wie auch schon im ersten Band fand ich den Schreibstil der Autorin schön und ich hatte keine Probleme in die Geschichte einzutauchen.
Bereits im ersten Band haben wir Bridger kennengelernt und ich muss sagen, dass ich mich schon sehr auf seinen Charakter gefreut habe! Das nicht zu unrecht, denn Bridger ist absolut fantastisch!
Zwischen Band 1 und Band 2 ist sehr viel passiert und ich habe mich sehr über Bridgers Charakteränderungen gewundert. Diese sind aber nicht ohne Grund passiert und genau der Grund hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich habe öfters in diesem Buch Tränen in den Augen gehabt, einfach weil ich seine Geschichte so ergreifend und berührend fand. Jeder hat so jemanden in seinem Leben verdient - absolut jeder!
Scarlet, unsere Protagonistin, fand ich auch sehr sympathisch. Ich konnte Sie teilweise so gut nachvollziehen, das hat mir viel Spaß beim Lesen bereitet! Ihre Geschichte fand ich auch sehr berührend, wobei mir die zwar auch sehr nahe gegangen ist, aber eben auf einer anderen Ebene. Beide Protagonisten machen auf die ein oder andere Weise charakterliche Wendungen durch, die ich sehr gerne mitverfolgt habe.
Generell fand ich die Nebencharaktere auch sehr schön ausgearbeitet, wobei ich sagen muss, dass ich mir ein bisschen mehr von Corey und Hartley gewünscht hätte - aufgrund diverser Gründe kann ich verstehen, dass das schlecht ging, aber ein bisschen mehr hätte ich mir eben gewünscht.
Die Handlung war gelungen und konnte mich wie bereits erwähnt mit sich reißen - das Buch hat nicht vor Spannung gestrozt, konnte mich aber überzeugen. Gerade das Ende mit seinen vielen Wendungen und Aufdeckungen fand ich gut gelungen - auf der letzten Seite wird etwas angesprochen und ich hoffe sehnlichst, dass meine Vermutungen in Band 3 bestätigt werden!


Fazit

Das Buch bekommt 3,5-4 von 5 Sterne von mir.
Die Geschichte ist wirklich schön und ich kann euch die Bücher nur ans Herz legen.
Ich mag den Sportaspekt und die Charaktere! Ich freue mich bereits auf den 3. Band der Reihe und bin sehr gespannt, um welche Protagonisten es sich diesmal drehen wird - ich habe da so eine Idee.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leas-little-Bookworld Leas-little-Bookworld

Veröffentlicht am 27.06.2019

Meine Meinung zu "The IVY Years- was wir verbergen"

Hey, Leute!

Wie gewohnt teile ich diese Rezension in drei Teile:
1. Handlungsüberblick
2. Meine Meinung und Bewertung
3. Fazit

Ich gebe mir beste Mühe weder Fehler noch Spoiler einzubauen, aber bitte ... …mehr

Hey, Leute!

Wie gewohnt teile ich diese Rezension in drei Teile:
1. Handlungsüberblick
2. Meine Meinung und Bewertung
3. Fazit

Ich gebe mir beste Mühe weder Fehler noch Spoiler einzubauen, aber bitte habt Verständnis, wenn es mir nicht ganz einwandfrei gelingt.
So, aber jetzt fang ich :-) :

_1. Handlungsüberblick_

Da ich keine Lust hab mir was Eigenes auszudenken, nutze ich einfach Sarina Bowens Worte (sie kann das vermutlich eh besser).
Hier ist der Klappentext für euch:

Als Scarlet Crowley ihr erstes Semester am Harkness College beginnt, hat sie nur einen Wunsch: ihre schlimme Vergangenheit hinter sich lassen und weit weg von zu Hause neu anfangen. Ein Wunsch, der noch stärker wird, als sie Bridger McCaulley begegnet, der sie vom ersten Augenblick an in seinen Bann zieht. Doch was Scarlet nicht weiß: Bridger verbirgt selbst ein Geheimnis. Er versteckt seine kleine Schwester Lucy im Wohnheim, um die er sich liebevoll kümmert, seit er sie von ihrer drogensüchtigen Mutter wegholte. Sollte Lucy entdeckt werden, steht nicht nur sein Abschluss am College auf dem Spiel, er könnte auch seine Schwester an die Jugendfürsorge - und damit für immer - verlieren. Und das will er auf keinen Fall zulassen. Aber wie lange können Scarlet und Bridger die Wahrheit voreinander verbergen, ohne dass diese Geheimnisse ihre Liebe zerstören?


_ 2. Meine Meinung und Bewertung_

Zuerst will ich mich zum Cover äußern. Dies ist nämlich wirklich sehr schön gestaltet. Ich liebe diese Schriftart und die Farben des Covers sind alle stimmig, mit den lila Blumen und dem schwarzen Hintergrund mit violetter und weißer Schrift. Es ist sehr stimmig im Allgemeinen und ich habe daran nichts auszusetzen. Wenn man es im Regal sieht, muss man es einfach herausziehen. <3-)

Nach diesem Plus möchte ich aber direkt das erste Minus anbringen. Dieses bezieht sich auf einen kleinen Handlungspunkt, der mir einfach viel zu schnell ging bzw. zu wenig angedeutet und beschrieben wurde. Ich glaube ich Spoiler keinem, wenn ich sage, dass Scarlet sich in Bridger verlieben wird (wenn doch tut es mir leid, aber das ist ziemlich offensichtlich). Aber das ging mir einfach viel zu schnell. Scarlet hat ihn immer nur als heiß und nett beschrieben, aber es war nie wirklich die Rede von Schmetterlingen im Bauch oder etwas in dieser Art. Nur, dass sie sich in seiner Umgebung wohlfühlt oder ähnliches, was aber für mich auch auf gute Freunde zutrifft. Auf einmal hieß es jedoch: "Ich war inzwischen mächtig in Bridger verknallt, ..." Da war ich erstmal verwirrt, weil es eben wirklich nur sehr mager beschreiben wurde, also dieses verliebt sein.

Ansonsten ist die Handlung in diesem Buch jedoch sehr schön. Mir gefällt die Idee und wie sie diese Geschichte verpackt hat. Es war spannend und man wollte immer weiterlesen, weil auch immer etwas Spannendes passiert war. Den Schreibstil fand ich auch angenehm und flüssig. Ich finde sie hätte manchen noch ein bisschen mehr beschreiben können, aber im Großen und Ganzen war es schön und abgerundet.

Zugegeben bin ich ab und zu mit den Perspektiven wechseln durcheinander gekommen, aber das liegt sicherlich zu mindestens 70% an mir. Nur einmal habe ich wirklich einen kleinen Fehler bemerkt (oder vllt. habe ich ihn mir auch nur eingebildet), wo einmal die Perspektive vertauscht war. Gestört hat dies aber nicht wirklich.

Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet entweder ich liebe sie oder ich hasse sie und ich glaube so sollte es auch sein. Man kann Scarlets und Bridgers Handeln gut nachvollziehen und sie waren mir sofort sympathisch und ich habe gleich mit ihnen mitgefühlt. :-(( Die beiden hatten so ein schweres Schicksal...


_3. Fazit_

Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Auch, wenn ich hier und da mal ein bisschen abziehen muss. Insgesamt habe ich einen großen Kritikpunkt und zwei kleinere. Da mir aber das Thema des Buches so gut gefallen hat, werde ich statt zwei nur eineinhalb Sterne abziehen. Für manche hört sich dies bestimmt ziemlich wenig an, aber ich finde es trotzdem noch gut. Ich habe schon bessere Bücher gelesen, aber ich bin froh darüber, dass ich dieses Buch gelesen habe.
Ihr werdet die Entscheidung nicht bereuen. ;-)


So... Das war es dann auch von meiner Seite.
LG und Chao Kakao. B-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bee20 Bee20

Veröffentlicht am 25.06.2019

Die Reihe ist einfach nur fesselnd

Ich bin ein bisschen gespaltener Meinung. Von jedem habe ich gehört, dass dieser Teil noch besser als der erste ist.
Ich finde, dieser Teil ist tiefgründiger. Der Einstieg ist wirklich gut gelungen und ... …mehr

Ich bin ein bisschen gespaltener Meinung. Von jedem habe ich gehört, dass dieser Teil noch besser als der erste ist.
Ich finde, dieser Teil ist tiefgründiger. Der Einstieg ist wirklich gut gelungen und von Scarlet erfährt man ziemlich schnell, was sie verbirgt. Aber auch bei Bridger weiß man es bald. Ich finde, die beiden sind sich sehr ähnlich und auch denken tun sie gleich.
Von der Story her hat mir der Teil wirklich besser gefallen. Ich finde es bemerkenswert, wie sich Bringer für seine Schwester einsetzt, sowas tun nicht viele junge Leute. Und Scarlet kämpft mit ihrem Ruf, der ihr dank ihrer Eltern aufgehalst wurde. Deswegen flüchtet sie wortwörtlich ans Harkness College unter anderen Namen.
Aber ich konnte sie nicht verstehen, dass sie Bridger nicht die Wahrheit erzählt hat. Nichtmal dann, wo er komplett ehrlich zu ihr war.
Aber zurück zum Schreibstil. Die Autorin schreibt wirklich gut, der Einstieg ist ihr sehr gut gelungen. Ich weiß nicht wie ich es am Besten schreibe, aber wie Scarlet und Bridger sich näher kommen, geht für mich ein bisschen schnell und hat mich nicht vom Hocker gehauen. Bis Seite 120 dachte ich mir echt, dass die Dynamik in dem Buch fehlt, doch dann plötzlich kam Spannung hinein, die bis zur letzten Seite blieb. Ich habe wohl ein Bissi länger gebraucht, um in die Handlung hineinzukommen.
Ich fand es auch toll so wie beim ersten Teil, dass jedes Kapitel Untertitel hat und dass das Buch in beiden Sichten geschrieben wurde und diesmal auch mehr in seiner Sicht. Beim letzten Teil hat mir Hartley Sicht Bissi gefehlt.
Auch Corey und Adam kommen hier vor und man bekommt ein bisschen über Corey Fortschritte mit.
Ich fand es auch wirklich eine nette Idee, das Buch in Tele einzuteilen und dazu einen passenden Spruch zu schreiben.
Nur das Ende fand ich ein bisschen gezwungen und zu schnell abgeschlossen.

Cover
Also jeder der mich kennt, weiß, dass ich Blumen liebe. Deswegen kann ich von diesem Cover auch nur schwärmen. Ich weiß nicht, ob es wirklich zur Story passt, aber es ist wirklich verdammt schön geworden.

Fazit
Der zweite Teil ist von der Handlung wirklich besser als der erste, obwohl ich die Charaktere aus dem ersten Teil mehr mochte. Dieses Buch ist aber viel tiefgründiger, bewegender und spannender und tatsächlich einen Hauch bessser.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chronikskind Chronikskind

Veröffentlicht am 25.05.2019

Eine schöne Liebesgeschichte

Band 1 der Reihe hatte mir wirklich gut gefallen und so habe ich gleich auf den nächsten Band gestürzt. Die Autorin hat es auch hier wieder geschafft, mich in den Bann der Geschichte zu ziehen.

Story:
Am ... …mehr

Band 1 der Reihe hatte mir wirklich gut gefallen und so habe ich gleich auf den nächsten Band gestürzt. Die Autorin hat es auch hier wieder geschafft, mich in den Bann der Geschichte zu ziehen.

Story:
Am Anfang lernen wir erstmal die beiden Protagonisten kennen und ihre momentane Situation. Ja, sie haben es beide nicht gerade leicht und ein großes Päckchen zu tragen, aber deswegen war ich umso gespannter, wie sich das in dem Buch entwickeln würde. Dass es am Ende einen großen Knall gibt, hatte ich schon vermutet.
Die Geschichte beginnt relativ ruhig und gemütlich, steigert sich dann aber schnell und konnte mich richtig fesseln. Eines der Geheimnisse wird auch zeitnah aufgedeckt, sodass sich hier nicht lange mit viel Geheimnisgrämerei herumgeschlagen wird. Da empfand ich es deutlich spannender zu lesen, wie mit den vorhandenen Problemen umgegangen wird und wie die Protagonisten versuchen, ihren Weg dazu zu finden.
Das ein oder andere Mal hat mich das Buch ein bisschen schockiert, was aber weniger an großen Wendungen, sondern eher an den Handlungen mancher Personen lag. Fesselnd war die Handlung aber auf jeden Fall und war durchaus neugierig, wie man gerade das Problem von Scarlet lösen wurde. Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis auf jeden Fall zufrieden. Muss aber auch sagen, dass es mir am Ende mit den Enthüllungen ein bisschen too much war. Da kommen noch so einige Punkte ans Licht, die ich ein bisschen übertrieben fand und die die Geschichte auch nicht gebraucht hätte. Aber deswegen hat mir das Buch nicht weniger gefallen.

Charaktere:
Die Protagonisten des Buches sind Bridger und Scarlet. Ich mochte beide von Anfang an ganz gerne. Bridger kannte man aus dem ersten Band ja schon und mein Eindruck, den ich da von ihm hatte, hat sich hier nur bestätigt. Scarlet kam neu dazu, hat mich aber auch gleich für sich eingenommen.
Teils treffen wird bekannte Charaktere aus dem ersten Band wieder, was mich sehr gefreut hat und auch für die ein oder andere Überraschung gesorgt hat. Aber es kommen auch neue hinzu, von denen ich hoffe, noch ein bisschen mehr lesen zu können.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich schnell lesen. Ich weiß nach wie vor nicht, was ihn so besonders macht, aber er fesselt mich, sodass ich die Bücher der Autorin in einem Rutsch verschlinge und einfach nicht mehr aufhören kann.
Das Buch wird wechselnd aus der Sicht von Bridger und Scarlet erzählt. Die Einblicke fand ich bei beiden wirklich gut, da man so ihre Situation viel besser verstehen und nachvollziehen konnte.

Mein Fazit
Eine schöne Liebesgeschichte mit dem ein oder anderen Geheimnis
Auch mit dem zweiten Band der "Ivy Years" konnte mich die Autorin wieder fesseln. Eine schöne Liebesgeschichte und interessante, liebenswürdige Charaktere haben dafür gesorgt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Am Ende war es mir ein bisschen too much, aber das ändert nichts daran, dass mir das Buch gut gefallen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LilyJ LilyJ

Veröffentlicht am 03.05.2019

Gern gelesen

Ich mag den Schreibstil der Autorin, dies ist das zweite Buch was ich von ihr gelesen habe.
Die Story ist wirklich mal interessant und spannend, ich wünschte es wäre noch weiter gegangen. …mehr

Ich mag den Schreibstil der Autorin, dies ist das zweite Buch was ich von ihr gelesen habe.
Die Story ist wirklich mal interessant und spannend, ich wünschte es wäre noch weiter gegangen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage