Zeitenzauber - Die magische Gondel
 - Eva Völler - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Erzählendes Jugendbuch
595 Minuten
2 CDs
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8387-7575-3
Ersterscheinung: 16.04.2015

Zeitenzauber - Die magische Gondel

1. Teil
Gelesen von Annina Braunmiller-Jest

(22)

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen...

Rezensionen aus der Lesejury (22)

heavenly_bookdreams heavenly_bookdreams

Veröffentlicht am 05.07.2022

Zauberhaft

Zeitenzauber, die magische Gondel von Eva Völler


Erschienen am 27. Mai 2022 als Paperback im One Verlag mit 336 Seiten für 12,99 Euro
Vielen Dank an Bloggerjury und One Verlag für das Rezensionsexemplar


⭐️ ... …mehr

Zeitenzauber, die magische Gondel von Eva Völler


Erschienen am 27. Mai 2022 als Paperback im One Verlag mit 336 Seiten für 12,99 Euro
Vielen Dank an Bloggerjury und One Verlag für das Rezensionsexemplar


⭐️ Inhalt
Anna verbringt ihre Ferien in Venedig. Ihr Vater ist Wissenschaftler und stellt dort Nachforschungen an. Anna lernt Mathias kennen. Beide gehen in ein Maskenladen. Dort erhält Anna von einer alten Frau eine Katzenmaske. Bei der Regata storica fällt Anna in den Canal Grande und wird von einem gut aussehenden Mann ins Boot gezogen. Von dort an, beginnt ein großes Abenteuer…

⭐️ Meine Meinung
Das Buch hat mich gepackt ☺️. Ich fand die Geschichte so spannend, romantisch und doch mit viel Humor. Ich habe mitgelitten und mitgefiebert. Ich wurde quasi in die Geschichte hineingezogen ☺️.
Das Cover des Buches ist sehr hübsch gestaltet. Mit gefallen die Farben, die Sterne und der Mond. Ebenso gefällt mir die Gondel mit Anna
Der Schreibstil der Autorin ist einfach toll und bildhaft. Ich konnte alles direkt vor mir sehen. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen. Ich hatte es im Nu durchgelesen. Es ist aus der Sicht von Hauptprotagonistin Anna geschrieben. Somit lassen sich Gedanken und Handlungen sehr gut nachvollziehen.
Die Charaktere sind mir auf Anhieb sympathisch und schloss sie umgehend ins Herz. Anna ist so ein tolles, mutiges Mädchen. Sie lässt sich nichts gefallen und geht eisern ihren Weg. Sie stellt sich allen Gefahren. Sie ist spritzig und sarkastisch. Auch Sebastiano hat mir sehr gefallen.
Der Plot ist spannend und überrascht mit Wendungen.
Das Setting ist einfach toll. Das alte Italien 1499 mit den wunderschönen Kleidern aus der Renaissance…


Fazit
Eine spannende, mitreißende und romantische Zeitreise-Geschichte mit tollem Setting 🥰



Von mir gibt es 5 von 5 ⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bookfreak922 Bookfreak922

Veröffentlicht am 02.07.2022

Ein fesselnder Auftakt.

Ich liebe den Schreibstil aus der Feder der Autorin und habe ich mich sehr gefreut auf diesen Auftakt. Es geht um Anna, die über die Sommerferien in Venedig ist mit ihren Eltern. Doch ein Moment ändert ... …mehr

Ich liebe den Schreibstil aus der Feder der Autorin und habe ich mich sehr gefreut auf diesen Auftakt. Es geht um Anna, die über die Sommerferien in Venedig ist mit ihren Eltern. Doch ein Moment ändert alles und sie befindet sich nicht mehr, indem Venedig wo sie war..

Was hat das Schicksal vor und welche Bestimmung steht da vor ihr ?

Anna ist zu Anfang eher ein Teenager, der mitten in der Pubertät ist und sie dem entsprechend von ihrem Charakter her. Sie entwickelt sich im Laufe des Buches weiter und wird langsam zu einer jungen Frau. Auch ihre humorvolle Art habe ich gemocht beim Lesen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und man lernt so Anna noch näher kennen und ihre Gedanken und Gefühle während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit. Besonders Venedig und die Zeitreisen haben mir gefallen. Man entdeckt so viel Neues.

Die Geschichte beginnt und man möchte einfach nicht aufhören mit dem Lesen. Schon früher habe ich Zeitreisen geliebt und da war für mich klar, dass ich auch diese Trilogie aus der Feder der Autorin lesen will. Sie beschreibt die Entwicklung der Geschichte einfach großartig und man wird immer tiefer mitgenommen. Anna ahnt nicht, dass diese Sommerferien ganz anders werden als gedacht. Sebastiano ist nicht sofort sympathisch und es hat etwas gedauert bis ich ihn ins Herz schließen konnte. Er erzählt Anna auch nicht, wieso sie auf einmal in der Vergangenheit gelandet ist und wie sie wieder zurückkommt. Doch eine Wendung ändert alles und man will wissen, was noch passieren wird. Wie es für beide weitergeht, muss ich dringend im 2. Band lesen.


FAZIT :
„Zeitenzauber – Die magische Gondel“ ist ein fesselnder Auftakt der aufregenden Zeitreise Trilogie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Majasbookslove Majasbookslove

Veröffentlicht am 16.06.2022

Ein magisches Buch :)

Die Geschichte ist so süß und erfrischend, dass ich sie am liebsten gleich nochmal lesen würde. Ich bin richtig verliebt in das Jahrhundert, in dem es spielt, auch wenn es weniger Annehmlichkeiten hat ... …mehr

Die Geschichte ist so süß und erfrischend, dass ich sie am liebsten gleich nochmal lesen würde. Ich bin richtig verliebt in das Jahrhundert, in dem es spielt, auch wenn es weniger Annehmlichkeiten hat als in unseren Jahrhundert. Die Unterschiede zu unserem Leben sind sehr deutlich und es macht viel Spaß zu sehen, wie unsere Protagonistin in der damaligen Zeit zurechtkommt. Dabei finde ich die Art wie manche Sachen, wie das Kloster dargestellt werden, supercool und individuell. Ich liebe den Humor und mag es wie die Speere die Worte aus der Zukunft in Worte aus der dortigen Zeit verwandelt. Das macht die Geschichte superlustig und peppt sie irgendwie auf. Auch die Nebencharaktere haben sich in mein Herz geschlichen und auch wenn wir uns von manchen verabschieden müssen, werden wir noch neue kennen und lieben lernen. Die Love-Story war insgesamt eher kurz bzw. schlicht gehalten, dafür aber ziemlich süß und leicht gestaltet. Mich hat es gewundert das die Protagonisten sich so schnell ineinander verknallt bzw. verliebt haben, obwohl es wenig gemeinsame romantische Momente gab. Es war vielmehr Action und Drama vorhanden. Doch zugleich finde ich das diese Liebe perfekt zum Buch passt. Ich liebe ich die Dynamik der Beiden und finde sie echt süß zusammen. Die Spannung hat sich über die gesamte Geschichte aufgebaut und dann abrupt entladen, was mir richtig gut gefallen hat. Ich habe es wirklich genossen diese Geschichte zu lesen, da es so viele Fragen gab und nur ein Teil davon beantwortet wurde, kann man sich sicher sein, dass die folgenden Bände auch viele Abenteuer mit sich bringen werden. Denn das Ende von Band 1 war schön und beeindruckend, weshalb ich mich schon auf die Fortsetzung freue. Das Buch bekommt fünf Herzen von mir und eine liebevolle Empfehlung.
Die Story ist superspannend. Ein Mädchen fällt in ihrem Venedig Urlaub ins Wasser und wird in eine magische Gondel gerettet, nur landet sie nicht in ihrer Zeit, sondern im 15ten Jahrhundert. An ihrer Seite der Mann, der sie gerettet hat und sie zurückbringen kann, jedoch nur wenn sie ihre Aufgabe erfüllt. Doch was ihre Aufgabe ist, dass ist ungewiss. Weshalb sie sich mit den Problemen der Zeit rumschlagen, und die Zukunft retten muss.
Anna ist mit ihren siebzehn Jahren eine sehr aufgeweckte, intelligente und zeitgemäße junge Frau. Sie musste jedoch ihre Klasse wiederholen, denn sie kann kein Mathe. Sie ist freundlich, sarkastisch, humorvoll, gutmütig und loyal. Ihre Familie besteht aus ihrer Mutter einer Physikerin und ihrem Vater ein bekannter Archäologe. Zusammen verbringen sie ihren Urlaub in Venedig, wobei Anna in eine andere Zeit fällt. Dort muss sie sich zurechtfinden und ihre Aufgabe erfüllen. Diese ist jedoch nicht so offensichtlich wie sie es gerne hätte. Dabei kommt sie ihrem Zeitreisebegleiter Sebastiano näher und entwickelt Gefühle für ihn. Auch neue Freunde findet sie und muss über sich hinauswachsen. Ihre Entwicklung zeigt sich darin, dass sie neue Erfahrungen sammelt, die Welt auf ihre Weise entdeckt und an Mut gewinnt. Denn sie kämpft für ihre Zukunft, obwohl sie sich zurücklehnen und warten könnte. Ich finde sie super sympathisch und mag sie sehr. Weshalb ich auch gespannt auf ihre weitere Entwicklung bin.
Sebsastiano ist ein Geschichtsstudent, der in Venedig ansässig ist. Er ist ein Beschützer der Zeit und versucht zu verhindern das die Zeit verändert wird. Sein Charakter ist gutherzig, offen, stark, mutig, ehrgeizig und selbstbewusst. Zu seiner Familie wird nichts großartig preisgeben. Seinen besonderen Beruf und die Fähigkeit in der Zeit zu reisen hat er durch sein Studium bekommen. Als er auf Anna trifft ist er gerade dabei seine Mission zu erfüllen und ist unvorbereitet. Er beschützt und rettet sie zwar, aber er wird auch von ihr mehr als einmal gerettet. Seine Entwicklung zeigt sich darin das er sich in Anna verliebt und zu seinen Gefühlen steht. Außerdem gesteht er sich Fehler ein und kämpft für seine Zukunft. Dabei wird er glücklicher und hoffnungsvoller, da Anna ihm andere Dinge zeigt. Ich finde ihn supercool und individuell. Er ist einfach unglaublich interessant gestaltet.
Zusammen sind die beiden echt cute. Sie haben sofort einen gemeinsamen Vibe und passen perfekt zusammen. Ihre Verbindung ist spürbar und ich liebe die gemeinsamen Szenen, die sie haben und freue mich schon auf die weiteren Bände.
Das Ende war sehr spannend gestaltet. Ich liebe den Spannungsbogen und die aufgebauten Actionszenen. Unsere Protagonistin hat ihre Aufgabe in der Vergangenheit erfüllt und ist bereit nach Hause zu fahren, doch als sie dort ankommt ist nichts wie es einmal war. Allein durch die Kraft ihres Willens reist sie dann zurück, um die gesehene Zukunft zu verändern und ihre eigene Zukunft zu retten. Dabei braucht sie Hilfe und muss sich auf ihre eigene Intuitionen verlassen. Weshalb sie es schafft ihre Freunde zu befreien und ihre Liebe zu retten. Dabei gibt es so einige Offenbarungen und Überraschungen, sowohl in positiver als auch in negativer Sicht. Das war sehr cool gemacht und ich mochte es gerne die Story zu lesen, da sie so leicht und fluffig war. Am Ende war es dafür umso dramatischer. Der Epilog hat mir vor allem gut gefallen, denn die beiden Zeitreisenden sehen sich in ihrer Zeit und es zeigt sich das für Anna ihr eigenes Abenteuer noch nicht zu Ende ist. Was ich sehr passend und gut umgesetzt finde. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den zweiten Teil der Reihe und kann dieses Teil euch zu 100% empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

QueenOfBooks QueenOfBooks

Veröffentlicht am 12.04.2021

Zeitenzauber

Sehr schön geschriebenes Buch!

Handlung: Anna Berg ist mit ihrer Familie in Venedig um Ferien zu machen. Dort sieht sie eine rote Gondel. Mit dieser Gondel reist sie in die Vergangenheit, in der sie eine ... …mehr

Sehr schön geschriebenes Buch!

Handlung: Anna Berg ist mit ihrer Familie in Venedig um Ferien zu machen. Dort sieht sie eine rote Gondel. Mit dieser Gondel reist sie in die Vergangenheit, in der sie eine Aufgabe zu erledigen hat. Sie trifft neue Freunde und neue Feinde.

Eigene Meinung: sehr gefühlvoll geschriebenes Buch. Spannend bis aus Ende. Es kommt nie Langweile auf und man kann es problemlos mehrmals lesen.

Auf jedenfall weiter zu empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

giselasleselust giselasleselust

Veröffentlicht am 20.02.2018

Die magische Gondel

Die magische Gondel.
Anna ist eine sehr humorvolle 17-jährige. Sie erlebt ein Abenteuer, wie es nur bei Zeitreisen möglich ist. Ihre Eltern fand ich sehr speziell. Aber auf eine liebenswerte Art. Ihr Vater ... …mehr

Die magische Gondel.
Anna ist eine sehr humorvolle 17-jährige. Sie erlebt ein Abenteuer, wie es nur bei Zeitreisen möglich ist. Ihre Eltern fand ich sehr speziell. Aber auf eine liebenswerte Art. Ihr Vater ist beruflich in Venedig. Ihre Mutter hat ihn sehr gerne begleitet.
Dachte Anna, dies würde ein langweiliger Urlaub werden, so wurde sie schnell eines besseren belehrt.
Bei einer historischen Bootsparade fällt sie in das brackige Wasser. Der unheimlich attraktive Sebastiano zieht sie aus dem Canal Grande, hinein in eine rote Gondel. Komisch, eigentlich gibt es gar keine roten Gondeln.
Ein gleißendes Licht und ein großer Knall befördern Anna vom Jahr 2009 ins Mittelalter 1499.
Anna denkt erst einmal, dass sämtliche Menschen kostümiert sind. Aber, warum gibt es keine Straßenlaternen mehr? Wo sind die Motorboote? Ja, und wo sind ihre Eltern geblieben? Kann es sein, dass den Menschen auf einmal das Deo ausgegangen ist? Warum ist sie im Mittelalter gelandet? Das kann doch nur ein Versehen sein. Nein, Anne! Das hat seinen Grund.

Mir hat der lockere Schreibstil außerordentlich gut gefallen. Der Wortwitz von Anna ist einfach nur köstlich. Die hübsche Anna hat so ihre Schwächen. Mit Zahlen kann sie nichts anfangen. Gerade ihre Defizite machen sie so unheimlich sympathisch. Auch der smarte Sebastiano punktet mit seiner humorvollen, geheimnisvollen Art.
Muss ich erwähnen, dass die Beiden sich ineinander verlieben? Muss ich darüber schreiben, dass das sehr sehr schwierig für die Beiden wird? Wohl kaum. Fast jeder von uns kann sich denken, dass Zeitreisen, und ihre damit verbundenen Probleme, nicht alltäglich sind.
Besonders gut hat mir die Schilderung der damaligen Zeit gefallen. Ob Venedig 2009 oder 1499, ich hatte das Gefühl, selber in Venedig zu sein.
Auch die Nebencharaktere sind sehr gut gezeichnet. Anne schließt Freundschaften. Anne lernt bösartige Menschen kennen. Anne hat eine Mission zu erfüllen. Davon weiß sie erst mal nichts. Aber, ihr geht ein Licht nach dem anderen auf. Kein elektrisches, wohl gemerkt!
Diese Geschichte hat nur zwei Dinge mit der Edelsteintrilogie gemeinsam: Eine Zeitreise und die Liebe. Ansonsten handelt es sich um zwei grundverschiedene Geschichten.
Abenteuer, Humor und sehr liebenswerte Protagonisten haben mir schöne Lesestunden beschert. Geschichten, in denen Zeitreisen vorkommen, liebe ich sehr.
Das Mittelalter wird sehr gut beschrieben. Die Geschichte wir aus der Sicht von Anna erzählt. Sie ist keine Sekunde langweilig. Besonders gut gefiel mir, dass man als Leser nie wusste, wem Anna trauen darf. Nichts ist so wie es scheint.
Ich muss immer wieder erwähnen, wie lustig ich Anna in dieser Geschichte fand.
Besonders als es um das Golfen ging. Merke: Handicap ist nicht gleich eine Behinderung. Ein Golfwägelchen ersetzt noch lange keinen Rollator. Warum ich das jetzt anspreche? Lest es selber! Ihr werdet es nicht bereuen.

Ich empfehle die magische Gondel jedem, der Zeitreisen liebt. Der sein Deo wieder schätzen lernen will. Der feststellen möchte, dass man sich auch in einem Freudenhaus wohl fühlen kann. Der eine Zeit lang auf sein Handy verzichten möchte. (Ich weiß. das will kaum einer!)

Unbedingt lesen! Danke Eva Völler.

>>Meine Mutter war zwar nicht tot, aber auch nicht geboren. Noch lange nicht.<< (34% auf dem Reader)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren

Sprecherin

Annina Braunmiller-Jest

Annina Braunmiller-Jest - Sprecher
© Chris Hirschäuser

Annina Braunmiller-Jest, 1985 in Augsburg geboren, absolvierte eine Musicalausbildung an der Stage School Hamburg und arbeitet als Sprecherin und Schauspielerin. Bekannt ist sie vor allem als die Stimme von Kristen Stewart aus den Twilight-Verfilmungen. Im Fernsehen hört man sie in Serien wie How I Met Your Mother und Suburgatory. Parallel zu ihrem Wirken als Synchronsprecherin spricht Annina Braunmiller regelmäßig Hörbücher ein, u. a. von Stephenie Meyer, Maggie Stiefvater oder Lauren …

Mehr erfahren
Alle Verlage