Zeitenzauber - Die magische Gondel
 - Eva Völler - Hörbuch-Download

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Audio-Download, original,
Jugendbücher
595 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8387-7575-3
Ersterscheinung: 16.04.2015

Zeitenzauber - Die magische Gondel

1. Teil
Gelesen von Annina Braunmiller-Jest

(16)

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ... 

Rezensionen aus der Lesejury (16)

-Sunny- -Sunny-

Veröffentlicht am 14.11.2017

Ein toller Reihenauftakt



Titel: Zeitenzauber - Die magische Gondel
Reihe: Zeitenzauber; Band 1
1 Die magische Gondel ? 2 Die goldene Brücke ? 3 Das verborgene Tor
Autorin: Eva Völler
Verlag: Baumhaus Verlag
Preis: 8,00 € Taschenbuch; ... …mehr



Titel: Zeitenzauber - Die magische Gondel
Reihe: Zeitenzauber; Band 1
1 Die magische Gondel ? 2 Die goldene Brücke ? 3 Das verborgene Tor
Autorin: Eva Völler
Verlag: Baumhaus Verlag
Preis: 8,00 € Taschenbuch; 6,99 € EBooks
Erscheinungsdatum: 14.02.2014
Seitenzahl: 336



Inhalt:
Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ... [Quelle: Baumhaus Verlag/Bastei Lübbe]

Über die Autorin:

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht."
Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen. [Quelle: Baumhaus Verlag]


Erster Satz:

Venedig, 1499

H* l* o!

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover finde ich ganz schön. Ich mag die Farben und es passt super zur Geschichte.


Schreibstil:

Das Buch ist in einem wunderschön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Anna geschrieben. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mir Venedig im Jahre 1499 sehr gut vorstellen konnte. Das Buch hat keine einzelnen Kapitel sondern ist in vier Teile unterteilt. Diese Teile hatten alle um die 80 bis 100 Seiten. Mir persönlich gefallen einzelne Kapitel besser, wobei das bei diesem Buch nicht weiter schlimm war, dass es keine gab.


Charaktere:

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet und hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Anna habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist einfach total mutig und lässt ihre Freunde niemals im Stich. Auch Sebastiano war mir sofort sympathisch. Dieser hübsche Kerl hatte auch sofort einen Platz in meinem Herzen. Dann gab es noch eine Menge andere Charaktere, wie Marietta, Bart, Clarissa, Trevisan und José. Die waren mir auch alle total sympathisch, auch wenn Clarissa mir zwischendurch mal sehr unsympathisch war. Die Malipieros hingegen mochte ich überhaupt nicht. Besonders Alvise habe ich total gehasst.


Story:

Ein toller Reihenauftakt. Die Geschichte fing für mich etwas schleppend an, auch wenn es recht schnell spannend wurde, nahm die erste Spannungskurve doch irgendwie recht schnell wieder ab, sodass sich der erste Teil ein klein wenig zog. Doch dann im zweiten Teil war ich total gefangen in der Geschichte. Ich fand es unheimlich interessant Venedig im Jahr 1499 kennenzulernen. Die Sache mit den Zeitreisen war wirklich super umgesetzt. Am besten fand ich die Sache mit der Sperre. Anna konnte nämlich keine Begriffe aus der Zukunft verwenden oder sie kamen einfach als anderes Wort heraus. Das war manchmal wirklich total lustig. Die Protagonistin Anna fand ich wirklich total spitze. Es ist einfach toll, wie sie mit allem umgeht und die Situation meistert. Das Ende vom zweiten Teil war unglaublich spannend, leider ging die Spannungskurve im dritten zwischendurch aber wieder ein bisschen nach unten. Trotzdem mochte ich die Geschichte sehr gerne. Neben der ganzen Zeitreise-Sache entwickelte sich auch eine schöne Liebesgeschichte. Mir persönlich ging das Verlieben allerdings ein klein wenig zu schnell. Aber die beiden sind trotzdem sehr süß zusammen. Die Geschichte hält auch einige Überraschungen bereit und es gibt auch den ein oder anderen Schock. Ich habe zwischenzeitlich sehr mit den Charakteren mitgelitten, gehofft und geliebt. Das Ende fand ich wunderschön. Ich bin sehr gespannt, wie es in Band 2 weitergeht.

Fazit:
"Zeitenzauber - Die magische Gondel" ist eine schöne Geschichte, die leider ab und an mal an Spannung verliert. Ich mochte die Geschichte aber trotzdem sehr gerne, da die ganze Zeitreise-Sache einfach super umgesetzt war. Hier vergebe ich 4 von 5 Sternen und freue mich sehr auf Band 2.









Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesebiene95 Lesebiene95

Veröffentlicht am 17.10.2017

Großartiger Auftakt

Fazit:
Ein mehr als lesenswerter Reihenauftakt, der mich so von sich begeistern konnte,dass ich dieses Buch an einem Tag förmlich verschlungen habe.
Ein Highlight im Bücherregal und eine Geschichte auf ... …mehr

Fazit:
Ein mehr als lesenswerter Reihenauftakt, der mich so von sich begeistern konnte,dass ich dieses Buch an einem Tag förmlich verschlungen habe.
Ein Highlight im Bücherregal und eine Geschichte auf deren Fortgang ich mehr als gespannt bin.
Band zwei, kann ich kaum mehr erwarten.
5 Sterne 

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 11.10.2017

Eine Zeitreise, die es in sich hat

*Inhalt*
Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz ... …mehr

*Inhalt*
Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...

*Meine Meinung*
Das Buch ist wirklich toll und lädt einen auf eine Reise in eine ganz andere Zeit ein.
Es liefert fesselnde und auch sehr realistische Einblicke in die Vergangenheit. Die Autorin hat es mit sehr raffinierten Ideen geschafft, Zeitreiseprobleme geschickt zu lösen (Bsp. „intergalaktischer Translator“) Das hat mir sehr gut gefallen und vor allem machte es das Buch so realitätsnah und nachvollziehbar. Man hat einfach gemerkt, dass die Autorin sich Gedanken gemacht hat, weswegen ich wirklich Spaß am Lesen hatte.

Auch die Geschichte aus Annas Perspektive zu erleben hat mir Spaß gemacht. Sie ist sympathisch und eine starke Persönlichkeit. Man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen und auch ihre anfänglichen Verwirrungen wurden so gut dargestellt, dass man ihre Art und Weise zu handeln sehr gut nachvollziehen konnte.
Aber auch die anderen Charaktere wie Sebastiano oder Clarissa wachsen einem schnell ans Herz. Nicht nur, dass jeder etwas zu verbergen scheint, was einen neugierig macht, sondern sie sind auch einfach sehr liebenswürdig und sympathisch.

Die Handlung selbst ist auch toll aufgebaut. Die Autorin gibt nach und nach immer nur so viel preis, dass der Leser neugierig und das Buch spannend bleibt, aber man nicht zu verwirrt zum Weiterlesen ist. Das Buch ist durchgehend fesselnd, weil man einfach wissen möchte, wie es weitergeht.

Außerdem ist das Buch sehr schön geschrieben. Mit viel Humor, Gefühl und einprägsamen Beschreibungen der Vergangenheit erlebt man Annas Geschichte. Durch die tollen Darstellungen bekommt man einfach das Gefühl mit Anna in Venedig zu sein und mit ihr durch die Straßen zu gehen.

Also insgesamt einfach lesenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrinchenchen Sabrinchenchen

Veröffentlicht am 06.10.2017

Zeitreiseabenteuer. Fand es super. Abgeschlossene Handlung mit kleiner Romanze im Hintergrund.

Wunderschöne Zeitreisegeschichte für Jugendliche und natürlich auch Erwachsene.
Der Schreibstil ist schön leicht und verständlich.
Tolle Erzählform ich konnte mich gut hereinfallen lassen.
Die Ortsbeschreibungen ... …mehr

Wunderschöne Zeitreisegeschichte für Jugendliche und natürlich auch Erwachsene.
Der Schreibstil ist schön leicht und verständlich.
Tolle Erzählform ich konnte mich gut hereinfallen lassen.
Die Ortsbeschreibungen und Begebenheiten haben mir total gefallen und haben mir ein schönes Kopfkino erschaffen.
Die Geschichte ist wunderschön erdacht und es hat mir gefallen das die Romanze kleingehalten wurde und eher das Abenteuer und die Schurken im Vordergrund standen.
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen das finde ich super.
Auch wenn es deutlich wird das es weitergeht ;)
Ich werde wieder was lesen von mir mit Vergnügen
4 Sterne
Noch steigerungsfähig!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

colourful-letters colourful-letters

Veröffentlicht am 05.10.2017

{Rezension} Zeitenzauber - Die magische Gondel

Inhalt:
Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz?Als Anna kurz ... …mehr

Inhalt:
Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz?Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen …

Meine Meinung: ! Achtung Spoiler !

Vor ca. drei Jahren habe ich das Buch schon einmal gelesen und war fasziniert, dann habe ich mir das Buch noch einmal gekauft. Es ist wirklich ein sehr gutes Buch. Die Autorin hat einen einfachen und flüssigen Schreibstil, womit man super in die Geschichte reinkommt.

Als Anna mit ihren Eltern auf einem Fest ist, endeckt sie wieder die rote Gondel. Kurz darauf will sie auf die Gondel, fällt aber ins Wasser und wird von Sebastiano gerettet. Die Umgebung fängt an zu flimmern und es ertönt ein lauter Knall. Anna landet im Jahre 1499 und weiß zunächst nicht, ob es nur ein Traum oder real ist. Auf der Reise durch die Zeit lernt Anna das 15. Jahrhundert besser kennen und sieht auch gewisse Personen wieder, die sie schon in ihrer Zeit gekannt hat. Merkwürdig ist jedoch, das Anna versucht, bei Mondwechsel in die Zukunft zurück zu kehren, was nicht funktioniert… Bevor sie in ihre Zeit zurück kehren kann, muss sie erst eine Aufgabe erfüllen, hat jedoch keine Ahnung was sie dafür tun muss. Zusammen mit dem gut aussehenden Sebastiano erlebt Anna ein spannendes Abendteuer durch die Zeit und verliebt sich in Sebastiano. Wird Anna es schaffen die Aufgabe zu erfüllen und in ihre Zeit zurück kehren?

Anna und Sebastiano sind ein Traumpaar. Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, mit ihnen zusammen durch die Zeit zureisen und miterleben zu können, wie es im 15. Jahrhundert war.

Fazit: Ich liebe Zeitreisegeschichten und musste diese auch einfach noch mal lesen und ich fand sie sehr gut. Zeitenzauber kommt meiner Meinung nach zwar nicht an die Edelstein Triologie dran, war jedoch auch sehr unterhaltsam. Wer eine Mischung aus Liebe und Zeitreise mag, sollte dieses Buch definitiv lesen.Das Buch bekommt von mir 4,5/5⭐️.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren

Sprecherin

Annina Braunmiller-Jest

Annina Braunmiller-Jest - Sprecher
© Chris Hirschäuser

Annina Braunmiller-Jest, 1985 in Augsburg geboren, absolvierte eine Musicalausbildung an der Stage School Hamburg und arbeitet als Sprecherin und Schauspielerin. Bekannt ist sie vor allem als die Stimme von Kristen Stewart aus den Twilight-Verfilmungen. Im Fernsehen hört man sie in Serien wie How I Met Your Mother und Suburgatory. Parallel zu ihrem Wirken als Synchronsprecherin spricht Annina Braunmiller regelmäßig Hörbücher ein, u. a. von Stephenie Meyer, Maggie Stiefvater oder Lauren …

Mehr erfahren
Alle Verlage