Vicious Love
 - L. J. Shen - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Liebesromane
668 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-8859-3
Ersterscheinung: 03.05.2019

Vicious Love

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Sinners of Saint"
Gelesen von Karen Kasche, Sebastian Walch
Übersetzt von Patricia Woitynek

(267)

Die Erfolgsreihe aus den USA - endlich auch auf Deutsch!

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron „Vicious“ Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.
Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten...

Mitreißend, verboten, sexy - die Sinners of Saint werden dein Herz im Sturm erobern!

Rezensionen aus der Lesejury (267)

Mariakosta Mariakosta

Veröffentlicht am 28.08.2022

Ein Buch voller Intrigen und Emotionen

Nachdem ich die „All Saints High“ Reihe beendet und geliebt habe, wollte ich mehr von der Autorin lesen und so kam ich auf die „Sinners of Saint“ Bücher, die die Vorgeschichte der „All Saints High“ Reihe ... …mehr

Nachdem ich die „All Saints High“ Reihe beendet und geliebt habe, wollte ich mehr von der Autorin lesen und so kam ich auf die „Sinners of Saint“ Bücher, die die Vorgeschichte der „All Saints High“ Reihe sind.
Ich liebe den Schreibstil von L.J. Shen, denn er ist sehr emotional, spannend und authentisch. Das Buch hat mir richtig gut gefallen, vor allem Vic und Emi, weil sie sehr tiefgründige Protagonisten sind.
Bei Baron „Vicious“ Spencer weiß man manchmal nicht, ob man ihn lieben oder hassen soll, aber mit der Zeit, wenn man seine Geschichte erfährt, fängt man an zu verstehen, wieso er so ein Arsch ist und mit Gefühlen einfach nicht umgehen kann.
Emi hat mich direkt verzaubert. Ich liebe einfach ihre Art. Sie ist kämpferisch, stark, mega lieb und tut wirklich alles für Ihre Familie. Ich habe sehr mit ihr mitfühlen können und hoffte, dass sie alles übersteht, was ihr passierte.
Mich haben diese beiden Protagonisten und ihre Geschichte sehr bewegt. Die Story ist mitreißend und man kann einfach nicht aufhören zu lesen, ich fand es richtig toll, dass man einen Wechsel zwischen der Vergangenheit und Gegenwart hat.

Aus meiner Seite eine klare Leseempfehlung und für alle Leser geeignet, die sehr viele Gefühle und Emotionen in Büchern lieben❤️

„Man sagt, dass Liebe und Hass ein und dasselbe Gefühl sind, nur unter verschiedenen Vorzeichen erlebt. Bei beiden empfindet man Leidenschaft und Schmerz. Ich habe das nie geglaubt. Bis ich Baron Spencer traf.“

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AmaraSummer AmaraSummer

Veröffentlicht am 13.06.2022

Emilia und Vicious

„Vicious Love“ erzählt die Geschichte von Emilia LeBlanc und Baron »Vicious« Spencer. Sie ist die Tochter von Dienstboten. Er kommt aus wohlhabenden Verhältnissen. Das Buch wurde von der US-amerikanischen ... …mehr

„Vicious Love“ erzählt die Geschichte von Emilia LeBlanc und Baron »Vicious« Spencer. Sie ist die Tochter von Dienstboten. Er kommt aus wohlhabenden Verhältnissen. Das Buch wurde von der US-amerikanischen Autorin L. J. Shen geschrieben und ist 2018 als eBook und Taschenbuch im LYX Verlag (Bastei Lübbe) erschienen. „Vicious Love“ ist der erste Band der „Sinners of Saint“ Reihe.

Emilia LeBlanc war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist eine junge Frau voller Stärke mit einem Herz so groß wie ein ganzes Universum. Emilias Nächstenliebe ist so groß, dass sie sich niemals an erster Stelle setzen würde. Ihre Selbstlosigkeit ist gigantisch. Niemals ist ihr etwas in den Schoß gefallen. Ich habe sie für ihren unerschütterlichen Kampfgeist und ihre scheinbar unendliche Hoffnung bewundert. Emilias Verhalten konnte ich problemlos nachvollziehen. Bei ihren Entscheidungen sah das leider ein bisschen anders aus. Es gibt ein paar Situationen, in denen sie Entscheidungen trifft, die für mich keinen Sinn ergeben haben.

Baron »Vicious« Spencer ist ein Mann voller Kälte und Arroganz. Er scheint sich für den König der Welt zu halten, der sich alles erlauben kann und für den weder Gesetze noch Strafen existieren. Ich gebe zu ich war fasziniert von dieser geheimnisvollen Fassade und ich wollte unbedingt einen Blick hinter seine eiserne Maske werfen. Irgendwann im Laufe der Geschichte gewährt er dem Leser Einblicke in seine Gefühle und Gedanken und plötzlich hat seine Verhalten Sinn ergeben. Mit seinen Entscheidungen hatte ich allerdings bis zum Schluss meine Probleme. Trotzdem mochte ich ihn.

Die Beziehung von Emilia und Vicious sollte man keinesfalls als normal bezeichnen. Ich kann allerdings nicht beurteilen, ob sie toxisch ist, weil ich in diesem Bereich absolut keine Erfahrungswerte habe. Man könnte jetzt argumentieren, dass das kein gutes Thema für eine Geschichte dieses Genres ist. Ich finde aber, dass man als Leser solcher Bücher genug Verstand haben sollte, um zu merken, dass das Fiktion ist. Natürlich sollte man sich die beiden nicht als Vorbild nehmen, aber wer macht so etwas schon.

Die deutsche Übersetzung von L. J. Shens Schreibstil ließ sich angenehm flüssig lesen. Die Wortwahl hat für mich perfekt zum Genre gepasst. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Emilia und Vicious erzählt. Das Buch wurde in der ersten Person geschrieben.

*Fazit*

Emilia und Vicious sind wie Feuer und Eis. Eine außergewöhnlicher Reihenauftakt, den ich keine Sekunde aus der Hand legen konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

juliwlsr juliwlsr

Veröffentlicht am 10.04.2022

Ganz große Vicious und Emilia Liebe!

Baron Spencer und Emilia LeBlanc lernten sich als Teenager kennen und er vertrieb Emilia von ihrer Heimat und Familie. Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander und die Spannung zwischen den beiden ... …mehr

Baron Spencer und Emilia LeBlanc lernten sich als Teenager kennen und er vertrieb Emilia von ihrer Heimat und Familie. Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander und die Spannung zwischen den beiden ist nach wie vor noch da.

Der Schreibstil ist wie von LJ Shen gewohnt recht derb und direkt. Ich glaube man liebt oder hasst es - zähle aber definitiv zum ersten.

Die Story war durchgehend spannend und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Die Handlungen von Vicious sind meiner Meinung nach nicht immer moralisch vertretbar aber ich fand seine emotionale Entwicklung während der Geschichte sehr bemerkenswert. Oftmals war ich auch geschockt was er in seiner Kindheit alles durchmachen musste.
Emilia ist eine unglaublich starke Persönlichkeit, die meiner Meinung nach sehr viel bei der positiven Wendung von Vicious beigetragen hat. Auch ihre Handlungen konnte ich nicht immer nachvollziehen, aber gerade die Liebe lässt uns ja manchmal komische Dinge tun.


Vicious Love war mein zweites Buch von L.J. Shen und ich habe es geliebt! Ich bin schon gespannt auf die nächsten Teile der Reihe und kann es nur jedem empfehlen der NewAdult liebt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchblog_lesehungrig Buchblog_lesehungrig

Veröffentlicht am 30.01.2022

Das Buch macht verrückte Sachen mit meinem Herz

Mit diesem Buch reißt Shen erneut eine Welt in meinem Leserherz ein.

Um was es geht:
Emilia wollte Vicious nie wiedersehen. Er hat sie mit 18 Jahren gezwungen, ihre Familie zu verlassen und weit wegzuziehen. ... …mehr

Mit diesem Buch reißt Shen erneut eine Welt in meinem Leserherz ein.

Um was es geht:
Emilia wollte Vicious nie wiedersehen. Er hat sie mit 18 Jahren gezwungen, ihre Familie zu verlassen und weit wegzuziehen. Jetzt ist er wieder da. In ihrem Leben und sofort brennen die Erinnerungen in Emilia lichterloh. Nicht noch einmal wird sie ihr Herz an ihn verlieren, das würde sie nicht überleben. Pech für sie, dass es Vicious nicht schert, was andere wollen.

Was für packende Figuren:
Emilia LeBlanc ist 27 Jahre alt und lebt mit ihrer kranken Schwester Rosie in New York. Sie arbeitet in zwei Jobs, um sich und Rosie durchzubringen. Emilia hat Kunstgeschichte studiert und großes Talent zum Zeichnen. Sie ist zu gut für diese Welt, was ihren Charakter zusätzlich unterstreicht.

Baron Spencer, von allen Vicious genannt, ist 28 Jahre alt und der Spross einer der reichsten Familien Kaliforniens. Zusammen mit seinen alten Jugendfreunden Trent, Dean und Jamie hat er Vision Heights Holdings gegründet und scheffelt Unmengen an Geld. Seine Kälte, Gefühllosigkeit und Grausamkeit ist eine Fassade, hinter der er komfortabel lebt. Leider lässt er Emilia zu dicht an sich heran, denn sie versteht es, dass Wesentliche zu erfassen und ihn dadurch zwingt, Gefühle wahrzunehmen, die er nie mehr spüren wollte.

Zur Umsetzung:
Die Geschichte zieht mich mit zwei Zeitebenen in ihren Bann und startet mit einer Rückblende von vor 10 Jahren. Der Schreibstil ist genial. Im Nu prasseln Bilder auf mich ein und ich höre Geräusche, lautes Stimmengewirr, ehe mich die Kälte von Vicious trifft und mit Treffen meine ich, das er mir wie ein Messer in den Körper fährt. Da gibt es kein herantasten, nein, Baron Spencer reißt alles nieder, was ihm in den Weg kommt, und so finde ich mich immer wieder an den äußersten Rand des Buchdeckels gedrückt, ehe ich mich ihm endlich stelle. Was für eine Story. Sie wird lange in mir nachglühen. Ich erfahre alles aus den abwechselnden Ich- Perspektiven von Vicious und Emilia im Präteritum, und dabei kommen nur wenige explizite Szenen vor.

So genial, so Shen:
Die unerwarteten Wendungen und geschickt verwobenen Ereignisse der Vergangenheit mit der Gegenwart verlieren nie ihren Fokus. Dabei sind Shens Grundzutaten für dieses Buch nichts Besonderes. Sie bietet einen Protagonisten, der die Temperatur von flüssigem Stickstoff aufweist und eine Protagonistin, die zu gut für diese Welt ist. Nichts wirklich neues, nein, aber wie Shen die Figuren über die Seiten bewegt, die Verwicklungen bis zum letzten Spannungsmoment in die Höhe treibt, ist so genial. Sie jongliert mit ihren Gefühlen, als wären es unschuldige Bälle, dabei brennen sie sich wie Lava bei jedem Treffer in mein Herz.

Ich liebe die Bücher von Shen für ihre Ehrlichkeit, ihre Direktheit und dafür, das sie auf unnötige Romantik verzichtet, wo sie nicht passt. Dennoch kommt die Träumerin in mir voll auf ihre Kosten. Die Buchstaben wirbeln mich durcheinander und fliegen mir schonungslos um die Ohren. Mit jeder Leseminute stecke ich hüfthoch im Setting der Geschichte. Alle Bilder laufen vor meinen Augen ab wie vor dem TV. Das ist grandios.

Mein Fazit:
„Vicious Love – Sinners of Saint“ puscht meine Sucht nach Büchern von Shen weiter in die Höhe. Der Wechsel zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit gefällt mir gut und diese sind wichtig, um nahe an die Figuren heranzukommen. Vicious ist echt gefährlich. Bei ihm droht Gefrierbrand fürs Herz. Bis zur Hälfte des Buches bin ich der festen Überzeugung, das es nichts gibt, das Baron Spencers Verhalten rechtfertigt, doch dann ändere ich meine Meinung. Ich bedenke die Situation neu und erfreue mich an allem, was Vicious in der weiteren Story an Entwicklung zeigt. Ich kann es kaum erwarten, in den Folgeband abzutauchen. Das ist eine Reihe, die süchtig macht und ich liebe es, dass die vier Teenager von einst als Erwachsene immer wieder ihre Auftritte in den Büchern haben werden.

Von mir erhält „Vicious Love – Sinners of Saint“ 5 glühende von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovelybooksandtravel lovelybooksandtravel

Veröffentlicht am 15.12.2021

Vicious Love 💗

OMG! Nach Boston Belles ~Villain musste ich unbedingt noch mehr von L.J Sheen
lesen und hab mir direkt Vicious Love runter geladen und habe es nicht bereut.

Vicious und Emilia sind zwei so unterschiedliche ... …mehr

OMG! Nach Boston Belles ~Villain musste ich unbedingt noch mehr von L.J Sheen
lesen und hab mir direkt Vicious Love runter geladen und habe es nicht bereut.

Vicious und Emilia sind zwei so unterschiedliche Menschen. ER einfach nur Böse und SIE sieht immer nur das gute in den Menschen und tut auch nur gutes.

Eines Tages jagt Vicious sie weg und ruiniert so ihr Leben. Nur Warum er das tut bleibt ihr verwehrt!

Und mit dieser Wendung hätte ich am Ende, beziehungsweise schon mitten drin nicht gerechnet und es war einfach klasse! Die beiden waren Klasse und am Ende hat sogar er mein Herz gestohlen. ❤
Diese Geschichte ist was fürs Herz kann sie euch nur empfehlen meine lieben.

▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎
Ich war ihr Black. Und sie war meine Pink.
▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎▪︎

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren

Sprecherin

Karen Kasche

Die Sprecherin Karen Kasche hat schon zahlreiche Hörbücher eingesprochen, wie die Hörbuchserien Shadows of Love und Collide. Sie begeistert die Hörer mit ihrer warmen und sinnlichen Stimme.

Mehr erfahren

Sprecher

Sebastian Walch

Sebastian Walch - Sprecher
© Sebastian Walch

Sebastian Walch ist professioneller Schauspieler und Sprecher und lebt in Berlin- Lübars. 1968 in Berlin geboren hat er in über 70 Theaterstücken und verschiedenen TV Serien mitgespielt. Seit 1995 ist er freischaffend auch als Sprecher tätig und hat in unzähligen synchronisierten Filmen, Hörspielen, Dokumentationen, Hörbüchern und Audiobooks mitgewirkt. Einem breiten Publikum ist er auch als Stationvoice von Radio und TV Sendern vertraut wie zB in der ARD, Radio NRW oder SR1. In seiner …

Mehr erfahren
Alle Verlage