True North - Schon immer nur wir
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0600-4
Ersterscheinung: 21.07.2017

True North - Schon immer nur wir

Übersetzt von Wanda Martin

(50)

Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt. Diesen Moment
Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft – und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt …
"Wer nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte und Figuren mit Tiefgang sucht, wird an Jude und Sophie nicht vorbeikommen!" City and Book
Band 2 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (50)

Chianti Chianti

Veröffentlicht am 01.07.2018

Mitreißender zweiter Band!

Drei Jahre hat Jude Nickel wegen Totschlags im Gefängnis verbracht und ist seit fünf Monaten clean. Nun kehrt er in seinen Heimatort zurück, doch er wird nicht von allen mit offenen Armen begrüßt.
Sophie ... …mehr

Drei Jahre hat Jude Nickel wegen Totschlags im Gefängnis verbracht und ist seit fünf Monaten clean. Nun kehrt er in seinen Heimatort zurück, doch er wird nicht von allen mit offenen Armen begrüßt.
Sophie Haines ist geschockt, als sie Jude wiedersieht, denn er war ihre große Liebe, aber ist auch für den Tod ihres Bruders verantwortlich.
Trotz allem fühlen sich die beiden immer noch zueinander hingezogen, doch haben sie eine Chance auf eine glückliche, gemeinsame Zukunft?

"Schon immer nur wir" ist der zweite Band von Sarina Bowen sechsteiliger True North Reihe und erzählt die Geschichte von Sophie Haines und Jude Nickel, den wir schon im ersten Band kennenlernen konnten, da er auf der Shipley Farm bei der Apfelernte geholfen hat.
Das Buch wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven der beiden erzählt.

Jude wollte eigentlich nie in seine Heimatstadt Colebury zurückkehren, doch als Ex-Häftling und Drogensüchtiger hat er nicht viel Auswahl, was potenzielle Jobs angeht und so kehrt er zurück, um in der Werkstatt seines Vaters zu arbeiten.
Jude weiß, dass er nicht die besten Zukunftsaussichten hat, doch er hat seine Haftstrafe abgesessen und ist seit Monaten clean, er möchte einfach das Beste aus seinem Leben machen. Ich fand es sehr spannend, dass bei jedem von Judes Kapiteln der Grad seines Verlangens nach Drogen angegeben wurde. Er ist noch lange nicht geheilt und sein Entzug ist ein steiniger Weg, aber er will es schaffen und das habe ich sehr bewundert und fand es gut, dass Sarina Bowen gezeigt hat, wie schwierig Judes Weg ist! Ich mochte Jude wirklich gerne, weil er sich nichts vormacht, aber auch seinen Humor fand ich klasse!
Sophie wollte eigentlich an die Juilliard gehen, um mit ihrer Musik Karriere zu machen, doch der Tod ihres Bruders Gavin hat ihre Familie tief getroffen und so ist Sophie in ihrem Elternhaus geblieben. Sie ist sehr aufopfernd und loyal und auch Sophie mochte ich total!

Sophies Vater hat Jude schon immer gehasst und das dieser ausgerechnet für den Tod seines geliebten Sohnes verantwortlich ist, hat seine Meinung verständlicherweise nicht gebessert. Aber für Sophie war Jude schon immer die Liebe ihres Lebens. Als die beiden sich jetzt nach drei Jahren wiedersehen, fühlen sie sich immer noch zueinander hingezogen, doch wie können sie zusammen sein, wenn alles gegen sie spricht?
Mich konnte die Geschichte von Jude und Sophie total mitreißen! Besonders gut hat es mir gefallen, dass von Anfang an eine Nähe zwischen Jude und Sophie da gewesen ist, die dafür gesorgt hat, dass sich die Beziehung der beiden irgendwie selbstverständlich angefühlt hat!
Aber auch die Handlung an sich konnte mich mitreißen. Mir haben Jude und Sophie viel besser gefallen, als Griff und Audrey im ersten Band!

Fazit:
"Schon immer nur wir" von Sarina Bowen ist ein toller zweiter Band, der mich von Beginn an mitreißen konnte! Jude und Sophie sind zwei tolle und spannende Charaktere, die ich sehr mochte und ich konnte absolut mit den beiden mitfiebern.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und so vergebe ich fünf Kleeblätter!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

marcello marcello

Veröffentlicht am 25.06.2018

Auch die ernstere Bowen weiß zu gefallen

Ich habe den ersten Band der „True North“-Reihe als sehr gelungen empfunden, weil ich mich sehr gut unterhalten habe und weil ich mich in die Darstellung von Vermont und insgesamt in die familiäre Atmosphäre ... …mehr

Ich habe den ersten Band der „True North“-Reihe als sehr gelungen empfunden, weil ich mich sehr gut unterhalten habe und weil ich mich in die Darstellung von Vermont und insgesamt in die familiäre Atmosphäre verliebt habe. Der zweite Band dreht sich nun um Jude, den wir im ersten Band bereits als ehemaligen Häftling kennengelernt haben, der nach einem kalten Entzug sich eine Aufgabe als Apfelpflücker gesucht hat. Die Frau an seiner Seite ist für uns Leser neu, aber dadurch, dass bereits wie im ersten Teil beide Protagonisten ihre Erzählperspektive bekommen, lernt man Sophie schnell gut genug kennen.

Mir ist relativ schnell aufgefallen, dass der zweite Band eine doch etwas düstere oder zumindest ernstere Atmosphäre schafft. Dadurch dass Jude immer wieder auf die Farm der Shipleys zurückkehrt, ist die Heimeligkeit zum Glück immer noch präsent, aber Jude und Sophie kommen beide aus schwierigen familiären Situationen und gerade Jude hat natürlich eine Vergangenheit, die ohne Zweifel als dramatisch anzusehen ist. Aber dieses etwas andere Gefühl beim Lesen hat mich zum Glück überhaupt nicht gestört, da die Liebesgeschichte der beiden eben so eine authentische Dramatik hatte, dass ich sie als noch mitreißender und einnehmender empfunden habe.

Gerade Jude hat total mein Herz erobert, weil er so realistisch als Drogensüchtiger dargestellt wurde, dass ich so mit ihm gefiebert habe. Zudem merkt man einfach, dass er weder als Jugendlicher noch als erwachsener Mann Tendenzen zu dem typischen Bild eines Kriminellen hat und dass er eigentlich ein ganz feiner Kerl ist, der seiner großen Liebe immer die Welt zu Füßen legen würde. Sophie kommt im Gegensatz zu ihm etwas kurz, der Fokus liegt schon deutlicher auf Jude, aber auch damit kann ich leben. Man kann ja auch so gut genug erahnen, dass Sophie eine kämpferische junge Frau ist, die große Träume hatte, aber eben auf die harte Tour gelernt hat, was im Leben zählt. Zusammen haben die beiden eine wirklich tolle Chemie. Auch ihre Bettszenen sind sehr überzeugend gestaltet und sie erscheinen mir auch besser getimed als im ersten Teil.

Die Geschichte hat zwar bereits eine Grunddramatik, aber auch der große Endspurt hat noch mal eine spezielle Form von Dramatik parat und auch hier konnte ich erleichtert feststellen, dass alle in einem gesunden Rahmen erzählt wurde, der wunderbar auf die Geschichte passte, zu keinem Zeitpunkt too much wirkte, sondern perfekt, weil eben alles am Ende rund war.

Fazit: Ich finde es immer genial, wenn der Auftakt einer Reihe im zweiten Band bestätigt werden kann und im Falle von Sarina Bowen und der „True North“-Reihe sogar übertroffen werden kann. Der zweite Band ist weniger lustig und charmant als die Liebesgeschichte von Audrey und Griffin, aber der ernstere Unterton bei Jude und Sophie wirkt angesichts ihrer Vergangenheit nur logisch und passend. Zudem haben die beiden eine einnehmende Chemie und gerade Jude kann die Story locker alleine tragen. Diese Liebesgeschichte hätte man wirklich nicht besser erzählen können!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ruby-Celtic Ruby-Celtic

Veröffentlicht am 09.06.2018

Ich liebe diese Charaktere einfach :)

Die Schreibweise der Autorin ist auch in diesem Band wieder angenehm, ruhig, gefühlvoll und sorgt dafür, dass man in die Geschichte schön hineinfallen kann.

Erzählt wird sie im Wechsel aus den Sichtweisen ... …mehr

Die Schreibweise der Autorin ist auch in diesem Band wieder angenehm, ruhig, gefühlvoll und sorgt dafür, dass man in die Geschichte schön hineinfallen kann.

Erzählt wird sie im Wechsel aus den Sichtweisen von Jude und Sophie, welche beide schön ausgeformte Charaktere sind die man vom ersten Moment an nur gern haben kann.

Jude ist ein ruhiger, belasteter und in sich gekehrter Zeitgenosse. Auf Grund seiner dramatischen Vergangenheit in Bezug auf Drogen und einen Todesfall hat er von sich selber keine allzu große Meinung. Er wirkt gerade zu Beginn sehr vorsichtig, teilweise ängstlich und ganz so als ob er selber nicht so ganz weiß was er mit sich anfangen soll. Man fühlt regelrecht wie sein Päckchen ihn zu zerdrücken versucht und wie schwer es ihm doch fällt durchzuhalten. Gleichzeitig ist er aber auch unheimlich stark, kämpft sich immer wieder raus und sucht sich Beschäftigung. Das hat mir wirklich imponiert und dafür gesorgt, dass ich seinen Charakter sofort liebgewonnen habe.

Sophie ist stark, liebenswürdig, offenherzig und eine Kämpfernatur. Trotz der belastenden Vergangenheit mit Jude, hat sie immer zu ihm gehalten und ihre Gefühle sind noch genauso stark wie früher. Auch wenn sie ihn eigentlich wie ihre Familie hassen müsste, ist sie eher um ihn besorgt und wollte ihm von Beginn an helfen. Ich fand es erst etwas irritierend, dass sie trotz des Tods von ihrem Bruder von Anfang an weiter zu ihm gehalten hat auch als er sie im Grunde weggestoßen hat. Innerhalb der Geschichte merkt man jedoch, dass sie einfach an der Hoffnung festgehalten hatte und auf Grund zu weniger Informationen einfach stutzig geblieben ist.

Die beiden waren ganz zauberhafte Charaktere, welche ich unheimlich gerne begleitet habe. Sie haben Gefühle projiziert, sodass man sich in ihre Lagen sehr gut hineinfinden konnte. Ich konnte sie verstehen, habe mit ihnen gelitten und gehofft.

Alle weiteren Charaktere im Buch bleiben mehr oder weniger eher blass. Sie bekommen ihre Parts, man kann sie sich ganz gut bildlich vorstellen aber dennoch haben sie nicht so einen hohen Stellenwert und sind nur Randfiguren. Die Familie Shipley hingegen ist wieder ein guter Bezugspunkt, wenn auch eher weniger offensiv. Dennoch war es schön, dass wir auch sie ab und an besuchen durften. :)

Die Umsetzung der Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Die Autorin hat es geschafft, diese spannend, gefühlvoll und immer wieder überraschend aufzubauen. Besonders gut finde ich, dass sie das Thema Drogen nicht einfach so abgehandelt hat sondern wirklich aufzeigt, wie schlimm es sein kann und was die Betroffenen darunter erleiden. Die Wunderheilung empfand ich dann zwar etwas irritierend, allerdings kenne ich mich damit zu wenig aus.

Das Ende war schön, wirklich sehr überraschend was die Vergangenheit angeht und passend zum Paar und der Geschichte. Ich konnte mit diesen beiden Charakteren schön abschließen, habe eine tolle und berührende Liebe wahrnehmen können und bin gespannt, ob wir sie im nächsten Band auch wieder zu Gesicht bekommen.

Mein Gesamtfazit:

Mit „True North – Schon immer nur wir“ hat Sarina Bowen einen gefühlvollen, berührenden und starken zweiten Band Ihrer Reihe geschaffen. Mit greifbaren Charakteren, einer ausgeklügelten Grundgeschichte und vielen überraschenden wie berührenden Momenten konnte Sie bei mir definitiv punkten und sorgt dafür, dass ich definitiv mehr von ihr lesen möchte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

witchblade witchblade

Veröffentlicht am 30.05.2018

Liebe in schwierigen Verhältnissen

Nachdem mir Band 1 von True North so gut gefallen hat, habe ich den zweiten Teil ebenso verschlungen.

Wir befinden uns wieder in Vermont. Nachdem Audrey und Griffin zueinander gefunden haben, handelt ... …mehr

Nachdem mir Band 1 von True North so gut gefallen hat, habe ich den zweiten Teil ebenso verschlungen.

Wir befinden uns wieder in Vermont. Nachdem Audrey und Griffin zueinander gefunden haben, handelt dieser Band nun von Jude, der einige Zeit bei Griffs Familie auf dem Hof gearbeitet hat. Jude hat eine dunkle Vergangenheit, in der er Drogen genommen hat. Außerdem ist er in den Tod eines jungen Mannes verwickelt gewesen - ausgerechnet war dies der Bruder von Sophie, seiner großen Liebe. Diese beiden treffen nun wieder aufeinander, während Jude versucht, sauber zu bleiben. Die Gefühle der beiden flammen sofort wieder auf, auch wenn Sophies Familie mit aller Macht versucht, die beiden zu trennen.

Auch der zweite Band hält sich mit Erotik und Liebe nicht zurück. Trotzdem sind sehr ernste Aspekte in diesem Buch verarbeitet. Die Charaktere gefallen mir sehr gut, insbesondere Jude hat viel Tiefgang, so dass man als Leser nachvollziehen kann, wie hin- und hergerissen er ist.

Den zweiten Band kann man unabhängig von Band 1 lesen, da die Geschichten jeweils in sich abgeschlossen sind, trotzdem kann man die Personen und den Kontext besser einordnen, wenn man Band 1 kennt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 20.04.2018

Emotionale Liebesgeschichte!


Titel: True North - Schon immer nur wir
Originaltitel: Steadfast
Autor: Sarina Bowen
Seitenanzahl: 397
Teil: 2/6
Genre: Liebesroman
Verlag: Lyx

Jude hat an einem Frühlingstag vor drei Jahren alles verloren, ... …mehr


Titel: True North - Schon immer nur wir
Originaltitel: Steadfast
Autor: Sarina Bowen
Seitenanzahl: 397
Teil: 2/6
Genre: Liebesroman
Verlag: Lyx

Jude hat an einem Frühlingstag vor drei Jahren alles verloren, als er einen schweren Autounfall hatte. Der Bruder seiner besten Freundin ist bei dem Unfall gestorben und Jude kam deswegen und wegen seiner Drogensucht in den Knast. Nun, drei Jahre später, ist Jude clean und wieder in der Freiheit. Auf einer Apfelplantage in Vermont verbringt er die ersten Monate in Freiheit. Er arbeitet hart und will nie wieder Drogen nehmen. Als Jude nach der Ernte auf der Farm zurück in seine alte Heimatstadt geht, ahnt er nicht, dass er wieder seiner früheren Freundin Sophie gegenübersteht.

Sophie ist von dem Anblick ihres Ex-Freundes zunächst völlig geschockt. Zu schmerzhaft waren für sie die Geschehnisse und die Trennung ihrer einstigen großen Liebe. Jude und Sophie wollen sich zunächst aus dem Weg gehen, doch in einer Kleinstadt geht das nur schwer und langsam versuchen beide gemeinsam die Vergangenheit aufzuarbeiten. Aber Jude hat sich äußerlich ziemlich verändert, er hat jetzt einen trainierten Body und sieht noch besser aus, als früher. Langsam kommen sowohl bei Sophie, als auch bei Jude wieder die alten Gefühle hoch. Doch haben die zwei wirklich eine gemeinsame Zukunft?


Den ersten Band dieser Reihe "True North - Wo auch immer du bist" konnte ich ja leider nicht so gut leiden, doch da ich die ersten drei Bände dieser Reihe für wenig Geld erstanden habe, war klar, dass ich auch den Folgeband lesen werde und ja, was soll ich groß sagen bzw. schreiben?! Dieser zweite Band ist viel besser als noch der Band zuvor!

Zwar zogen sich die ersten paar Kapitel etwas in die Länge, aber die Geschichte von Jude und Sophie gefiel mir um Längen besser, als die von Audrey&Griffin im ersten Band. Jude und Sophie haben einfach eine ganz besondere Liebesgeschichte!
Man merkt die Anziehungskraft, die es zwischen den beiden gibt von Anfang an.
Die Geschichte von den beiden ist sehr emotional, voller Schmerz und Liebe! Sie ist richtig greifbar und dann auch wieder soo tragisch!
Judes Drogensucht wird sehr realistisch erzählt. Überhaupt ist die ganze Geschichte sehr authentisch!

Jude und Sophie sind zwei wirklich starke Protagonisten. Beide haben viel erlebt und beide haben auch drei Jahre nach diesem schrecklichen Unfall noch große Probleme.

Jude ist frisch aus dem Knast, arbeitet für einige Monate auf einer Plantage und geht danach in seine alte Heimatstadt zurück, wo er von vielen Leuten ziemlich angefeindet wird. Jude ist ein wirklich toller Mann, der zwar einige Probleme hat, diese aber versucht in den Griff zu bekommen! Man merkt richtig, wie sehr er sich bemüht, ein besserer Mensch zu werden und von den Drogen wegzukommen! Zwar denkt er, er wäre nach allem, was er Sophie und ihrer Familie angetan hat, nicht gut genug für sie, doch er ist ein herzensguter Mensch, der in seiner Jugend nur ein paar dumme Fehler gemacht hat!

Sophie ist eine sympathische junge Frau, die aber leider seit dem Tod ihres Bruders irgendwie nicht mehr so ganz die Alte ist. Sie hat ihren großen Traum für ihre Eltern aufgegeben und kümmert sich nun um ihre schwer traumatisierte Mutter. Ihr Vater gibt insgeheim Sophie die Schuld an dem Tod des Bruders und Sophie lebt irgendwie nicht richtig!

Jude und Sophie beginnen gemeinsam wieder zu leben. Nur wenn die zwei vereint sind, geht es ihnen gut! Ihre Liebesgeschichte ist zwar teils echt ziemlich traurig aber dann auch wieder super schön! Das Ende ist zwar etwas kitschig - aber es passt zur Geschichte und es ist ganz süß!


Ein schönes Buch über zweite Chancen! Die Geschichte ist authentisch und ziemlich emotional!
Gute vier von fünf Sternchen!



Ich werde mit der Zeit auch mal den dritten Teil lesen. Es gibt übrigens in Amerika schon insgesamt 6 Teile, aber auf Deutsch sind bis jetzt nur die ersten drei Teile dieser Reihe veröffentlicht worden...

Vielleicht veröffentlicht der Lyx Verlag ja noch die anderen Bücher??

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage