True North - Schon immer nur wir
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0600-4
Ersterscheinung: 21.07.2017

True North - Schon immer nur wir

Band 2 der Reihe "Vermont-Reihe"
Übersetzt von Wanda Martin

(72)

Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt. Diesen Moment
Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft – und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt …
"Wer nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte und Figuren mit Tiefgang sucht, wird an Jude und Sophie nicht vorbeikommen!" City and Book
Band 2 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (72)

Marrojeanne Marrojeanne

Veröffentlicht am 07.02.2021

Schau hinter die Fassade, es lohnt sich

Wow die Geschichte von Jude und Sophie in "True North: Schon immer nur wir" von Sarina Bowen hat mich von der ersten Seite gepackt.
Dieser Schmerz und das Verlangen von Jude nach Drogen wurde so bildlich ... …mehr

Wow die Geschichte von Jude und Sophie in "True North: Schon immer nur wir" von Sarina Bowen hat mich von der ersten Seite gepackt.
Dieser Schmerz und das Verlangen von Jude nach Drogen wurde so bildlich dargestellt, das man es fast selber spüren konnte. Aber Jude ist standhaft geblieben, denn als Ex-Junkie wäre ein Rückfall vertahl. Aber er kämpft. Nicht nur um seine Gesundheit, sondern auch um Sophie seine Jugendliebe. Aber deren Wiederzusammenkommen steht unter keinem guten Stern, denn Jude ist nicht nur Ex-Junkie, sondern ist auch frisch aus dem Gefängniss entlassen und versucht nun wieder auf die Beine zu kommen.
Im ersten Teil der True North Reihe konnte er erste Anfänge auf der Shipley-Farm dafür machen, wo er bei der Ernte helfen konnte. Doch nun im Herbst/Winter muss er alleine zurecht kommen. Dennoch besucht er die Shipleys wöchentlich, was ihm auch einen gewissen Grad an Halt gibt. Und zusätzlich hilft er in der Kirche bei der Essenzubereitung, die Sophie organisiert. Teilweise um etwas zu tun zu haben und teilweise um Sophie näher zu kommen.
Sophie ihrerseites kämpft gegen die Anziehung zu Jude, aber auch innerhalb ihrer Familie ist es nicht leicht.
Bei der Geschichte zeigt sich sehr, das zum einen nicht alles Gold ist, was glänzt und das es sich lohnt auch hinter die Fassade zu schauen, denn oft trügt der Schein.
Dadurch das Sophie und Jude schon als Teenager zusammen waren, war es auch spannend zu sehen, was die beiden ursprünglich zusammen und dann auseinander gebracht hat, um dann zu verstehen, warum sie doch so gut zusammen passen.
Zum Ende hin entwickelt sich die Geschichte dann auch noch fast wie ein Krimi, was nochmal mehr dazu beiträgt, dass das Buch ein Pageturner ist.
Beide Charaktere waren spannend gezeichnet und es hat einfach Spaß gemacht die Geschichte zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesefreak95 Lesefreak95

Veröffentlicht am 02.02.2021

Sollte man seiner großen Liebe eine 2. Chance geben?

Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt.

Als Jude wieder nach Hause fährt und dort in der Werkstatt seines Vaters arbeitet, versucht er alles, ... …mehr

Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt.

Als Jude wieder nach Hause fährt und dort in der Werkstatt seines Vaters arbeitet, versucht er alles, um sich seine große Liebe Sophie aus dem Kopf zu schlagen, doch Fehlanzeige. Doch als Sophie sieht, dass Jude wieder zurück ist, kommen auch die schmerzhaften Erinnerungen zurück. Jude versucht alles, um Sophie davon zu überzeugen, wie sehr es ihm leidtut und er sie vermisst hat.

Ob Jude es schafft, Sophies Herz erneut zu erobern?

Jude kennen wir bereits aus dem ersten Teil („True North – Wo auch immer du bist“). Dort haben wir ihn als einen jungen, zurückgezogen Mann kennengelernt, der gerade versucht clean zu werden. Auch in diesem Teil der True North-Reihe fällt es ihm immer noch schwer seine Drogenvergangenheit hinter sich zu lassen. Doch durch die Arbeit in der Werkstatt seines Vaters und den regelmäßigen Besuchen bei den „Anonymen Alkoholikern“, sowie die Arbeit in der Küche der Gemeindeküche halten ihn davon ab rückfällig zu werden. Der einzige Lichtblick, der ihn davon abhält wieder rückfällig zu werden, ist seine große Liebe Sophie.
Sophie ist zu Beginn sehr zurückhaltend und wütend gegenüber Jude und möchte ihn nicht mehr an sich heranlassen, was verständlich ist, nach der Sache die passiert ist. Doch sie gibt die Hoffnung nicht auf, dass Jude sich geändert hat und er ist ihr noch so wichtig, dass sie ihm eine zweite Chance gewährt.

Die Geschichte von Jude und Sophie hat mich richtig in ihren Bann gezogen und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Idee, dass einer der Hauptcharaktere drogenabhängig ist, hat mich am Anfang geschockt, jedoch fesselt es den Leser, mitzuerleben, wie Jude den Kampf gegen seine Drogenabhängigkeit angeht. Durch dieses wichtige und gleichzeitig schwere Thema fiebert der Leser bis zum Ende mit, wodurch die Spannung auch immer mehr ansteigt. Die Handlung ist anders im vergleich zu den meisten Geschichten, die ich bisher gelesen habe. Das die Autorin, Sarina Bowen, dieses Thema anspricht und so realistisch geschrieben bekommen hat, ist eine starke Leistung. Außerdem finde ich es mutig von ihr, das Thema „Drogenabhängigkeit“ aufzugreifen. Es gibt viel zu wenige Geschichten, die wichtige Themen aufgreifen.

Ein sehr gelungenes und realistisches Buch, welches man lesen sollte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisamirror lisamirror

Veröffentlicht am 12.07.2020

Eine dramatische Fortsetzung

"Wie auch immer man es nennen mochte, in mir war ein schmerzliches Verlangen, und ich sehnte mich danach, es zu lindern. Und jeden Tag ging ich ein wenig verloren durchs Leben und versuchte, eine Leere ... …mehr

"Wie auch immer man es nennen mochte, in mir war ein schmerzliches Verlangen, und ich sehnte mich danach, es zu lindern. Und jeden Tag ging ich ein wenig verloren durchs Leben und versuchte, eine Leere in meiner Seele zu füllen. Aber sie verschwand nie."

In Band zwei der True-North-Reihe trifft man auf Jude, den man bereits kennenlernen konnte. Jude war erst im Gefängnis und in der Entzugsklinik, um anschließend auf Griffins Farm in Vermont zu arbeiten.
Nachdem er einige Monate auf der Farm gearbeitet hat, kehrt er nun in seine Heimatstadt zurück. Dort trifft er natürlich wieder auf Probleme seiner Vergangenheit. Unter anderem auf Sophie... Sophie, seine große Liebe, über die er nie hinweggekommen ist und der er furchtbares angetan hat.

Jude war mir bereits in Band eins sehr sympatisch, obwohl er immer etwas zurückhaltend wirkte. Doch nun seine Geschichte zu erfahren, war wirklich sehr interessant. Auch wenn die wohlige Atmosphäre der Farm nur noch wenig vorkommt, wird man in diesem Teil in Judes wahre Realität geworfen. Er versucht dem großen Verlangen nach Drogen zu widerstehen und kämpft mit seinem körperlichen und psychischen Schmerzen.

Der Schreibstil war wieder sehr angenehm locker, sodass man das Buch flott lesen konnte - was vermutlich auch daran liegt, dass dieses Buch wirklich unfassbar spannend und interessant war.
Die Geschichte steht meiner Meinung nach wirklich in einem krassen Gegensatz zu Band eins, da es hier wirklich viel Dramatik und Tiefgang gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thanis_littleBookWorld Thanis_littleBookWorld

Veröffentlicht am 08.06.2020

Wunderschön!

MÖGLICHERWEISE SPOILER!!!

Inhalt:

Nachdem Jude drei Jahre im Gefängnis gesessen hat, kommt er wieder in seinen Heimatort und bricht seiner großen Liebe Sophie erneut das Herz.
Und obwohl Jude Sophies ... …mehr

MÖGLICHERWEISE SPOILER!!!

Inhalt:

Nachdem Jude drei Jahre im Gefängnis gesessen hat, kommt er wieder in seinen Heimatort und bricht seiner großen Liebe Sophie erneut das Herz.
Und obwohl Jude Sophies Bruder auf dem Gewissen hat und sie sich von ihm fernhalten muss, sagt ihr Herz das genaue Gegenteil ...

Meine Meinung:

Jude hat bereits im ersten Teil kennengelernt und er ist jemand, der ein Happy End auf jeden Fall verdient. Er ist ein loyaler Freund und ein starker Helfer. Bereits im ersten Teil habe ich ihn geliebt und mich so nach seiner Geschichte gesehnt. Jude hat so viele Fassaden, die man im ersten Teil gar nicht richtig kennen lernen konnte, da er so verschlossen war. Trotzdem hat man gemerkt wie wichtig ihm die Shipley Farm war und deren Besitzer. Zwar war er drogensüchtig, hat aber so hart gekämpft.
Sophie, Judes große Liebe, war ein sehr liebenswerter Mensch, der auch noch sehr hilfsbereit war. Sie glaubte immer an das gute in Menschen und hat nicht gezögert Leuten wie Jude zu helfen. Man konnte sich schnell und einfach in sie hineinversetzen.
Sophie und Jude konnte man sich gut und problemlos als Paar vorstellen und hat sich immer mehr gewünscht, dass sie endlich zusammenfinden.
Charaktere aus dem vorigen Teil kamen auch oft vor und waren auch noch sehr wichtig. Zum Glück sind sie nicht komplett verloren gegangen.
Sarina Bowens Schreibstil war auch noch sehr locker und schnell gelesen. Das Buch wurde aus der Sicht von Jude und von Sophie erzählt worden und manchmal kamen Einblicke in deren Vergangenheit, was ich toll finde, da man so besser ihre Beziehung verstehen konnte.
Auch die Handlung war sehr ereignisreich und die Autorin hat ernste Probleme, wie Drogen und Gewalt super zu der Liebesgeschichte kombiniert. Es konnte mich total fesseln und in den Bann ziehen. Die Spannung gab es auf jeder Seite und auch das schnelle Eintauchen in die Story ist ein weiteres Plus.
Auch das Cover war wunderschön und passt zu dem ersten Teil.
Die ganze Geschichte hat wie immer in Vermont. Der wunderschöne Bundesstaat mit Wiesen, Natur und frische Luft.

Fazit:

War ich von dem ersten Teil nicht so begeistert, liebe ich diesen zweiten trotzdem! Der zweite Teil war um Welten besser als der erste. Es hat sich komplett gelohnt diese Reihe fortzusetzen.
Also für alle New Adult-Fans da draußen: Lest diese Reihe! Ein totales Jahreshighlight!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherliebe22 Buecherliebe22

Veröffentlicht am 11.05.2020

Jude

Jude hat man im ersten Band bereits kennengelernt. Er kam frisch aus dem Gefängnis und der Entzugsklinik zu den Shipleys auf die Farm. Nun ist es Herbst und die Ernte ist durch – das heißt für Jude das ... …mehr

Jude hat man im ersten Band bereits kennengelernt. Er kam frisch aus dem Gefängnis und der Entzugsklinik zu den Shipleys auf die Farm. Nun ist es Herbst und die Ernte ist durch – das heißt für Jude das es endgültig Zeit ist nach Hause zu kehren. Das Problem? Alles in Vermont erinnert ihn an das was vor 3 Jahren passiert ist und was er verloren hat…



Den Jude hat nicht nur eine Drogenvergangenheit hinter sich, sondern hat während dessen bei einem Autounfall auch jemanden umgebracht. Niemand geringeres als den Bruder seiner großen Liebe Sophie…

Jeden Tag kämpft Jude darum seiner Drogensucht stand zuhalten, es ist nicht leicht aber er ist gewillt es zu schaffen. Doch er war nicht darauf gefasst welche Gefühle sich in ihm auslösen, als er Sophie nach all der Zeit wieder sieht. Er hat sie nie vergessen… aber weiß auch das er sie nicht haben kann… Nicht nach alle dem was passiert ist.



Sophie war mehr als nur überrascht als sie Jude in Vermont wiedersieht. Sie hätte nicht gedacht ihn je wiederzusehen, aber erst recht nicht das ihre Gefühle von damals immer noch da sind. Vielleicht sogar stärker als jemals bevor. Doch ihr Leben ist nicht mehr das gleiche, seit der tragischen Nacht von vor 3 Jahren. Dieser Unfall hat ihre Familie entzwei gerissen und sie versucht alles um sie zusammen zuhalten – doch ist diese überhaupt noch zu retten? Und warum lässt sie bis heute eine Frage nicht in Ruhe: Was ist damals in der Nacht wirklich geschehen? Kann sie Jude je seine Fehler verzeihen und ihm wieder Glauben schenken?



Die Autorin hat einen guten und lockeren Schreibstil. Für mich war das kein Buch, welches ich in einem Zug durchgelesen habe. Ich habe es auch öfters mal weggelegt.

Das Thema Drogen ist sehr präsent in diesem Buch, allerdings konnte man das schon voraus ahnen, also keine große Überraschung. Dennoch ist es kein leichtes Thema, aber ich fand es wurde gut dargestellt.

Dennoch hat es mich nicht zu 100% gefesselt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage