True North - Wo auch immer du bist
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
379 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0560-1
Ersterscheinung: 24.04.2017

True North - Wo auch immer du bist

Übersetzt von Wiebke Pilz, Nina Restemeier

(138)

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach …

Pressestimmen

"Wer mit heißem Prickeln und sündigem Genuss nicht umgehen kann, sollte sich von dieser Apfelplantage fernhalten. Einfach fantastisch!“
"Dieses Buch ist so großartig – heiß, witzig und unglaublich gut geschrieben! Ein Must-Read!"

 
„Dieses Buch ist wundervoll, humorvoll und unterhaltsam. Ich kann es wirklich jedem ans Herz legen.“

Rezensionen aus der Lesejury (138)

Buecherliebe22 Buecherliebe22

Veröffentlicht am 19.06.2019

Kann sie ihren Traum leben oder gibt sie ihn auf?


Schon länger lag das Buch auf meinem Lesestapel, nun war es endlich soweit.

Audrey arbeitet für eine große Restaurantkette, doch anstatt in der Küche als Köchin eingesetzt zu werden, werden ihr ... …mehr


Schon länger lag das Buch auf meinem Lesestapel, nun war es endlich soweit.

Audrey arbeitet für eine große Restaurantkette, doch anstatt in der Küche als Köchin eingesetzt zu werden, werden ihr alle möglichen Aufgaben zugeteilt... gerne geht dabei immer wieder etwas voll in die Hose! :D
Ihr Chef gibt ihr noch eine Chance, sie soll das Programm Frisch vom Erzeuger in Vermont weiter ausweiten und von Farmern Ware einkaufen.
Auf dem Weg zum ersten Farmer schafft sie es im Graben zu landen, hätte ich ja gerne bildlich gesehen muss ich sagen :D
Wie es der Zufall will steht ein Farmer vor ihr, Griffin ist aber kein Unbekannter, die beiden kennen sich vom College. Bei beiden sprühen sofort die Funken, was nur zu noch mehr Verwirrung und Anspannung zwischen beiden sorgt. Doch Griffin will ihr die Ware nicht zum dem geforderten Preis verkaufen, genauso wenig wie einer der anderen Farmer...
So nimmt die Sachen Ihre Lauf, während Audrey und Griffin sich immer näher kommen. Es knistert nur so zwischen Ihnen.... gleichzeitig lernt sie seine Familie kennen, die sie mehr lieb gewonnen hat als sie zu geben würde.
Doch kann ihre Beziehung die Entfernung über stehen? Und was ist mit Audrey’s träumen, ein eigenes Restaurant zu führen?
Kann Griffin, der seine eigenen Träume nach dem Tod seines Vaters an den Nagel gehangen hat, akzeptieren das Audrey ihren Träumen hinterher jagt, ohne ihn?

Die Autorin hat einen guten, flüssigen Schreibstil.
Mein einziger Kritikpunkt ist, in der Mitte des Buches war mir die Story ein wenig zu lang gezogen gegen Ende wurde es aber wieder spannender.
Ich bin gespannt auf die nächsten Bücher der Reihe

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 04.04.2019

True North

Mit „True North – Wo auch immer du bist“ startet die Vermont-Reihe von Sarina Bowen. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen.

Audrey Kidder hat bisher in ihrem Leben noch nicht wirklich ... …mehr

Mit „True North – Wo auch immer du bist“ startet die Vermont-Reihe von Sarina Bowen. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen.

Audrey Kidder hat bisher in ihrem Leben noch nicht wirklich viele Erfolge vorzuweisen. Ihr großer Traum Köchin zu werden und ein eigenes Restaurant zu eröffnen scheint unerreichbar und doch hält sie verbissen daran fest. Nach ihrem letzten Missgeschick ist ihr Arbeitgeber mehr als gewilligt sie endgültig los zu werden, aber eine letzte Chance soll Audrey noch kriegen: In Vermont soll sie bei Bio-Farmern Waren für die exklusiven Restaurants beschaffen.

Nach dem viel zu frühen Tod des Vater hat Griffin Shipley die Farm der Familie übernommen und versucht damit den Lebensunterhalt für seine Mutter und die jüngeren Geschwister zu sichern. Das Dasein als Bio-Farmer ist ein hartes Brot und so bleibt Griffin nicht wirklich viel Zeit für ein Privatleben.

Als eines Tages Audrey mit ihrem Auto gerade in seiner Auffahrt stecken bleibt und er in der jungen Frau seinen Schwarm aus der Collegezeit erkennt, flirrt die Luft und Erinnerungen werden wach.

Unter den Apfelbäumen von Vermont erwachen lang unterdrückte Gefühle und zwischen beruflichen Verpflichtungen und persönlichen Zukunftsträumen müssen Audrey und Griffin entscheiden, ob es eine gemeinsame Zukunft geben kann.

Die Autorin hat mich mit ihrem flüssigen Schreibstil sofort in den Bann der Geschichte gezogen. Mit Audrey und Griffin hat die Handlung sympathische Charaktere, denen man gerne durch die Buchseiten folgt. Beide Protagonisten stehen fest zu ihrer jeweiligen Zukunftsplanung und sehen anfangs trotz aller Sympathie füreinander keine gemeinsame Zukunft ohne das einer von ihnen komplett auf seine Zukunftsträume verzichten müsste. Die Schritte hin zu einem gemeinsamen Weg sind gefühlvoll und zugleich realistisch beschrieben, was mir gut gefallen hat.
Die Nebenfiguren sind liebevoll gestaltet und besonders Griffins Familie ist hier hervor zu heben. Die Szenen in der Familienküche, wo Audrey ihre Liebe zum Kochen auslebt, sind so lebhaft beschrieben, dass man die Töpfe direkt brodeln hört und die unterschiedlichen Aromen fast zu riechen glaubt.

Ein wirklich schöner Einstieg in eine neue Reihe, von der ich mir den 2. Band schon vorgemerkt habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lausie Lausie

Veröffentlicht am 12.03.2019

True North - Wo auch immer du bist

Klappentext:

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe
Als Audrey Kidder der finstere Blick von ... …mehr

Klappentext:

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe
Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach –

Das Cover:

Das Cover passt perfekt zur Handlung. Die Berge und der Wald deuten die schöne Landschaft Vermonts an und die Schrift passt auch wunderbar zu einer Liebesgeschichte. Der kleine Apfel passt auch perfekt zur Shipley-Farm, die ja eine Apfelfarm ist.

Meine Meinung:

Ich muss gestehen, dass ich an dieses Buch mit keinen großen Erwartungen herangegangen bin. Doch dann kam es doch anders: ich verliebte mich in die beiden Protagonisten, die Umgebung, die Familie Shipley und das Buch entwickelte sich für mich zu einem totalen Pageturner.
Vermont war für mich als Spielort etwas Neues und musste erst einmal nachschauen, wo dieses schöne Fleckchen Erde liegt. Nachdem ich dann diese wunderschönen Bilder gesehen habe, konnte ich es zu 100 % nachempfinden. Dieses Fleckchen Erde ist einfach traumhaft schön!
Audrey und Griff sind beide tolle Charaktere, die jeweils auch ihr Päckchen zu tragen haben. Griff ist seit dem Tod seines Vaters das Oberhaupt der Familie und hat als Farmbesitzer keine leichte Aufgabe. Er ist ein richtiger Brummbär (wird auch gerne als Grummelgriff bezeichnet), hat aber auch eine große Portion Humor. Je mehr sich zwischen ihm und Audrey entwickelt, desto sanfter wird er auch und überrascht nicht nur Audrey mit seiner Fürsorge.
Audrey ist Köchin und hat damit ihren Traumberuf gefunden. Sie liebt es, über Lebensmittel und Küchen zu sprechen und des Öfteren bekam ich von ihren Erzählungen regelrecht Hunger. Sie hat einen großen Traum und hofft, ihn eines Tages verwirklichen zu können, wofür sie allerdings einen ziemlich miesen Job in Kauf nimmt.

Wir lesen die Geschichte aus der Perspektive von beiden Hauptcharakteren, wodurch wir noch mehr über die beiden erfahren. Sarina Bowen hat es geschafft, die Wechsel der Erzählperspektiven perfekt in die Geschichte einzubauen, ohne dass es störend wirkt. Der Schreibstil lässt sich generell flüssig und leicht lesen, sodass das Buch sich wirklich zu einem Pageturner entwickelt. Auch die erotischen Szenen hat die Autorin gut in die Geschichte eingebaut, ohne dass sie deplatziert wirkten. Auch das Prickeln zwischen Audrey und Griff wurde gut vermittelt, ohne dass es kitschig wäre.
Leider kam für mich das Ende viel zu schnell, doch ich freue mich schon sehr, mehr über die Familie Shipley zu lesen. Band 2 und 3 liegen schon bereit und warten geduldig darauf, von mir verschlungen zu werden. Allerdings weiß ich jetzt schon, dass sie darauf nicht mehr lange warten müssen. Im 2. Band wird es dann um den Farmarbeiter Jude gehen, doch ich hoffe sehr, dass auch Audrey und Griff nochmals auftauchen werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jiskett Jiskett

Veröffentlicht am 18.02.2019

Weitgehend schöne Liebesgeschichte

"Wo auch immer du bist" erzählt die Liebesgeschichte von Audrey und Griffin, die im College ein sehr kurzes Verhältnis hatten und nun nach ein paar Jahren wieder aufeinander treffen, als ihre Arbeitgeber ... …mehr

"Wo auch immer du bist" erzählt die Liebesgeschichte von Audrey und Griffin, die im College ein sehr kurzes Verhältnis hatten und nun nach ein paar Jahren wieder aufeinander treffen, als ihre Arbeitgeber sie zu seiner Farm schicken. Sie soll die Produkte, die er verkauft, zu einem unverhältnismäßig niedrigen Preis erwerben, weshalb diese Begegnung nicht gerade harmonisch verläuft. Zudem hat ihre frühere Bekanntschaft dafür gesorgt, dass sie vorgefertigte Meinungen haben, die in mancher Hinsicht alles andere als positiv sind, doch diese ändern sich schnell, da sie durch die Umstände viel Zeit zusammen verbringen und sich so besser kennen lernen.

Die Chemie zwischen den beiden ist von Anfang an präsent und man kann beinahe _spüren_, wie sehr es knistert, sodass es wenig überraschend war, dass sie schon bald Sex hatten. Die erotischen Szenen waren gut geschrieben und haben verdeutlicht, wie stark die Charaktere sich zueinander hingezogen fühlen, allerdings fand ich, dass die emotionale Komponente im Vergleich zu kurz gekommen ist. Zwar gibt es durchaus Momente, in denen man sehen kann, dass die Protagonisten beginnen, sich zu vertrauen und tiefere Gefühle zu entwickeln, aber davon abgesehen lag mir der Fokus zu sehr auf der körperlichen Anziehungskraft. Das fand ich schade, da die beiden ein tolles Paar abgeben und Bowen auch gezeigt hat, dass sie gut zusammen passen. Die Szenen, in denen die emotionale Verbindung im Mittelpunkt stand, haben mir gut gefallen, doch ich hätte gerne mehr davon gehabt; weil ich den Eindruck hatte, dass dieser Aspekt nicht genug thematisiert worden war, ging mir auch die Entwicklung der Beziehung gegen Ende zu schnell, obwohl ich die zweite Hälfte des Buches alles in allem besser fand als die erste, da die Gewichtung dort anders zu sein schien.

Die Handlung an sich konnte mich überzeugen; es gibt keine größeren Überraschungen, aber die Erzählung war schön und das Buch konnte mich von Anfang an fesseln, was vor allem an den sympathischen Protagonisten und dem Schreibstil der Autorin, der sich gut lesen lässt, lag. Außerdem fand ich sehr gut, dass Griffins Familie und das Leben auf ihrer Farm eine große Rolle gespielt haben. Gerade die Arbeit auf der Apfelplantage war sehr interessant und die einzelnen Familienmitglieder sind mir schnell ans Herz gewachsen. Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet und die Dynamik zwischen ihnen hat mir sehr gefallen, sodass ich mich schon auf die nächsten Bände freue.

"Wo auch immer du bist" bekommt von mir 3,5 Sterne . Die Entwicklung der romantischen Beziehung konnte mich nicht hundertprozentig überzeugen, weil es meiner Meinung nach einen zu großen Fokus auf der sexuellen Komponente gab, aber alles in allem hat die Liebesgeschichte mir gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hellena92 Hellena92

Veröffentlicht am 17.02.2019

Süße Liebesgeschichte

Audrey Kidder versucht sich mit einem Praktikum bei einem renommierten Restaurant irgendwie über Wasser zu halten. Doch die paddelige Protagonistin rutscht von einem Fettnäpfchen ins nächste. Ihre letzte ... …mehr

Audrey Kidder versucht sich mit einem Praktikum bei einem renommierten Restaurant irgendwie über Wasser zu halten. Doch die paddelige Protagonistin rutscht von einem Fettnäpfchen ins nächste. Ihre letzte Chance: Zu den Zulieferern fahren und die Preise etwas runter drücken.

Doch trotz ihres Eifers alles richtig zu machen, an ihrem alten Highschool Mitschüler Griffin Shipley kommt sie nicht so einfach vorbei. Auf seiner Farm herrschen seine Regeln, mit ihm kann sie nicht einfach einen Mindestlohn verhandeln. Der mürrische Kerl muss doch irgendwie zu knacken sein.

Mein Fazit:
Die beiden Sprecher sind eine super Besetzung! Ich fand es gut, dass Aubrey und Griffin jeweils eigene Stimmen bekommen haben, so ist die Stimmung während des Hörens noch viel authentischer.

Die Geschichte an sich ist natürlich sehr seicht, zu viel darf da nicht erwartet werden. Aber für Zwischendurch ist es wirklich ein tolles Hörbuch mit einer schönen Liebesgeschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage