Hope Again
 - Mona Kasten - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
477 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0834-3
Ersterscheinung: 28.06.2019

Hope Again

(137)

Sie wollte sich niemals verlieben – doch seine Worte verändern alles

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben – schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen – und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat …

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über BEGIN AGAIN

Band 4 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten 

Rezensionen aus der Lesejury (137)

_Morlas_Books_ _Morlas_Books_

Veröffentlicht am 25.01.2020

Rückkehr nach Woodshill

Mona Kasten - Hope Again
.
Rückkehr nach Woodshill!
.
Klappentext:
Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, ... …mehr

Mona Kasten - Hope Again
.
Rückkehr nach Woodshill!
.
Klappentext:
Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie seit ihrer Kindheit Nacht für Nacht wachhalten. Je näher sie ihn kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen - und desto mehr wünscht Everly sich, die unsichtbare Grenze, die sie von Nolan trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahenden Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat ...
.
Die Again-Reihe von Mona Kasten habe ich geliebt und als ich erfahren habe, dass Teil 4 in Planung war, habe ich mich sehr gefreut.
Trust Again hat noch immer einen besonderen Stellenwert bei mir und ich habe damals die gesamte Reihe geliebt.
Als ich dann das Buch via Amazon auf meinen Kindle überspielt bekommen habe war ich schon etwas nervös.
Ich war gespannt ob Mona Kasten meinen Erwartungen gerecht werden könnte.
Rezensionen von dem Buch kamen dann gefühlt jeden zweiten Post via Bookstagram und ich war verzweifelt weil die Meinungen sehr auseinander gingen.
Die einen hypten das Buch und dessen Geschichte, die anderen waren enttäuscht davon.
.
Selbst mein geliebter Bücherclub hatte das Buch bereits gelesen und keiner verstand wieder einmal meinen innerlichen Kampf, den ich wegen diesem Buch hatte!
Ich musste Abstand nehmen, ich war viel zu emotional um die Geschichte zu lesen und schlussendlich landete das Buch auf meinem e-Book Sub!
.
Tage wurden zu Wochen, Wochen wurden zu Monaten und irgendwann sah ich dieses Buch nicht mehr auf Bookstagram und es geriet in Vergessenheit - bis jetzt.
.
Das Buch kam zum richtigen Zeitpunkt zu mir, denn ich war nicht mehr so emotional vorbelastet und konnte es somit genießen.
Gleich zu Beginn der Geschichte war ich dem Schreibstil von Mona Kasten bereits verfallen und alte Muster tauchten auf, die ich als herrlich empfand und äußert angenehm!
Ich war zurück!
Woodshill war zurück gekehrt und mein Herz begann zu rasen als ich die Namen Allie, Kaden, Spencer, Dawn, Sawyer und Isaac las.
Ich war hin und weg und voll und ganz im Again Fieber!
.
Die beiden Hauptprotagonisten habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Vor allem Nolan hat es mir schwer angetan, aber auch der Sidecharakter Blake!
Ich empfand die Story anfangs wunderbar leicht und lange waren dem Buch die 5 Sterne sicher!
Einen Stern Abzug gebe ich jetzt trotzdem, weil ich beim letzten Drittel des Buches empfand, dass die Probleme der Protagonistin Everly mehr in den Vordergrund gerückt waren als die eigentliche Liebesgeschichte.
Ich hätte mir da einfach mehr Liebesszenen gewünscht bzw. mehr Szenen von Nolan und Everly!
.
Beim Lesen selber empfand ich tiefste Befriedigung wieder ein Mona Kasten Buch in den Händen zu halten und ich möchte nicht lange drum herum reden - es gibt von mir eine klare Leseempfehlung an alle, die die Again Reihe geliebt haben.
.
4 Sterne / 5 Sterne
.
Cover:
Ich liebe dieses leichte Türkis aber dass die Charaktere so deutlich zu sehen sind gefällt mir nicht. Das Bild von dem Paar hätte mir besser gefallen wenn ein Dunst darüber gelegt worden wäre oder es verschwommen wäre.
Viele wissen dass mir Menschen auf Covers einfach nicht zusagen! Ich finde aber durch die drei Balken wirkt es wieder sehr ästhetisch!
.
3 Sterne / 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_zeilensprung _zeilensprung

Veröffentlicht am 19.01.2020

Schwächster Teil der Reihe

"Ich verstand nicht, warum ich mich jedem Menschen gegenüber auf Knopfdruck verschließen konnte, bei ihm aber wie von selbst mein Innerstes offenbarte.“ (S. 238)

*KLAPPENTEXT*
Everly Penn hatte nie vor, ... …mehr

"Ich verstand nicht, warum ich mich jedem Menschen gegenüber auf Knopfdruck verschließen konnte, bei ihm aber wie von selbst mein Innerstes offenbarte.“ (S. 238)

*KLAPPENTEXT*
Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen - und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat

*MEINUNG*
Die „Again“ Reihe von Mona Kasten gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Als ich hörte, es erscheint ein vierter Teil über Everly und Nolan, da war mein erster Gedanke „Bitte nicht!“. Mein Bauchgefühl sagte, die Geschichte wird mir nicht gefallen. Zum einem sind Schüler-Lehrer-Geschichten nicht mein Geschmack. Zum anderen interessiert mich Everly nicht wirklich (so hart es klingt). Aber da ich ein Mona Kasten Fan bin, habe ich gleich am Erscheinungsdatum das Buch gekauft. Sofort zu lesen begann ich nicht, da mich die Geschichte einfach nicht interessierte. Nun hab ich sie schlussendlich im Wechsel gehört (Bookbeat) und gelesen und mein Befürchtung bestätigte sich, mir sagte die Geschichte einfach nicht zu.
Zu Beginn fand ich sie in Ordnung. Everly wirkte interessant und ich wollte unbedingt wissen, was es mit ihrer Familiengeschichte auf sich hat. Aber nach und nach ging sie mir auf die Nerven. Ja, sie hat keine leichte Kindheit. Ja, ihr sind schlimme Sachen passiert. Aber dennoch war dieses ganze oh-nein-ich-verkriech-mich-Gehabe echt anstrengend. Kurzzeitig fragte ich mich, warum Dawn ihr immer am Rockzipfel hing. Dawn ist eine so tolle Person, die immer strahlt und lustig ist. Daneben wirkt Everly wie eine eingegangen Topfpflanze. Ständig musste sie sich sammeln und Luft holen. Wie gesagt, zu Beginn war das noch in okay, aber zum Schluss nervte es. Zwar macht Everly im Laufe der Geschichte eine Wandlung durch und bekommt Selbstbewusstsein, aber dies konnte mich nicht wirklich überzeugen.

Was mir besonders an der „Again“ Reihe gefällt sind die gefühlvollen und leidenschaftlichen Beziehungen. Aber „Hope Again“ entfachte kein Feuer der Leidenschaft, es war eher eine kleine Flamme von einem Streichholz, was kurz davor ist auszugehen. Der Klappentext verspricht eine intensive Beziehung zwischen Everly und Nolan. Aber als ich das Buch las, da fragte ich mich die ganze Zeit, wo diese sein soll. In meinen Augen gab es viel zu wenig gemeinsame Momente. Die Idee, dass sie erst übers Internet schreiben, finde ich gut. Dann gab es ein paar Treffen, Everly ist verliebt und das große Drama passiert. Und die ganze Zeit dachte ich mir „Moment wann ist der Funke übergesprungen?“. Ich versuchte ihn vergeblich, aber gefunden habe ich ihn nicht. Wenn ich das mit den vorherigen Bänden vergleiche, ist die Beziehung zwischen Everly und Nolan (oder Neverly wie sie auch genannt werden) ein Witz. In den anderen Geschichten erlebte ich eine Achterbahnfahrt der Gefühle und besonders „Feel Again“ hatte mich fix und fertig gemacht. Aber dieser Band hat mich in keiner Weise berührt. Ich konnte keine Verbindung mit den Protagonisten aufbauen. Was ich sehr schade finde, denn Nolan hat viel Potential, welches nicht ausgeschöpft wurde. Seine Äußerlichkeiten wurden detailliert beschrieben, aber das wars dann auch. Er bliebt flach und mir fehlte seine Tiefgründigkeit. Die ganze Zeit drehte sich alles um Everly, dabei wollte ich auch etwas über Nolan erfahren. Als denn endlich sein Geheimnis offenbart wurde, wurde nur an der Oberfläche gekratzt. Sehr schade. Hätte gerne mehr von seiner Sichtweise erfahren.

Die anderen Charaktere aus den vorigen Bänden kommen auch wieder vor. Besonders über Isaac und Sawyer freute ich mich, da sie mein Lieblingspaar sind.
Der einzige Lichtblick in der Geschichte ist Blake. Ich bin ihn jetzt schon komplett verfallen und freue mich schon so sehr auf seine Geschichte. Da habe ich ein gutes Bauchgefühl und hoffe diesmal es stimmt.

*FAZIT*
In meinen Augen bisher der schwächste Teil der Reihe. Die Liebesgeschichte konnte mich nicht begeistern, denn diesmal erlebte ich keine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Protagonistin nervte und der Protagonist blieb blass. Kein Vergleich zu den vorherigen Bänden. Daher bekommt „Hope Again“ von mir 3/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kleinesbuchthema_ kleinesbuchthema_

Veröffentlicht am 13.01.2020

Kein Funken

Leider hatte mich dieser Band sehr Enttäuscht. Nach einigen Seiten habe ich das Buch leider Abgebrochen, weil die ganze Handlung mich nicht mehr so Angesprochen hat. Die ersten Drei Bände habe ich wirklich ... …mehr

Leider hatte mich dieser Band sehr Enttäuscht. Nach einigen Seiten habe ich das Buch leider Abgebrochen, weil die ganze Handlung mich nicht mehr so Angesprochen hat. Die ersten Drei Bände habe ich wirklich geliebt, aber bei diesen habe ich irgendwie den Faden verloren, oder es hat einfach nicht gepasst. Everly und Nolan waren für mich nicht die Hauptfiguren in dieser Geschichte. Es kam einfach kein Funke, bei dem ich sage, das Buch ist der Absolute Wahnsinn. Und das ist wirklich Schade, weil Mona eine meiner Liebsten Autoren ist.
Dennoch freue ich mich sehr auf den Fünften Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchstabenpoesie Buchstabenpoesie

Veröffentlicht am 08.01.2020

Der nächste super teil der again-reihe!

*Inhalt*
Everly kann sich noch nicht so richtig mit ihrer neuen Familiensituation abfinden. Dass ihre Mutter jetzt einen neuen Partner im Vater von Dawn gefunden hat, hat sie zuerst eigentlich erfreut. ... …mehr

*Inhalt*
Everly kann sich noch nicht so richtig mit ihrer neuen Familiensituation abfinden. Dass ihre Mutter jetzt einen neuen Partner im Vater von Dawn gefunden hat, hat sie zuerst eigentlich erfreut. Doch als die beiden frisch verliebten ihren Töchtern offenbaren, dass sie heiraten wollen, kann Everly sich überhaupt nicht freuen. Zu sehr ist Everly in ihrer Vergangenheit gefangen. Ablenkung findet sich in ihrer eigenen Verliebtheit. Doch diese Verliebtheit gestaltet sich gar nicht so einfach, denn der Glückliche ist ihr Dozent Nolan. Die Beiden kommen sich immer näher und wühlen bei dem jeweils anderen ständig die Vergangenheit auf. Als Everly in ihrem Kummer fast zu ersticken scheint, lässt Nolan sie auch noch eiskalt im Regen stehen und Everly versteht die Welt nicht mehr. Was hat sie getan, was Nolan so sehr verschreckt hat, dass er ihr aus dem Weg geht und sie keines Blickes würdigt. Hat diese Liebe überhaupt eine Chance, wo so viel zwischen den Nolan und Everly steht?

*Beschreibung*
Nachdem ich die drei Vorgänger hintereinander weggehört habe, musste ich nun auch den 4. Teil der Again-Reihe unbedingt hören. Über das Cover brauchen wir gar nicht sprechen - mir gefällt es leider immer noch nicht so richtig, wobei ich sagen muss, dass sich die Cover von Buch zu Buch immer etwas steigern. Der Mint-Ton gefällt mir schon deutlich besser und zeigt etwas mehr her als die weißen und schwarzen Einbände des ersten und zweiten Buches. Hier hat sich der Verlag mit seiner Covergstaltung tatsächlich an die Beschreibungen der Protagonisten gehalten. Schade ist allerdings, dass man als Hörer/Leser in seiner Fantasie immer ein wenig eingeschränkt wird, wenn die Charaktere vorne abgebildet sind. Nichts desto trotz ein Lob an die Covergestaltung - alle Bücher passen bislang hervorragend zusammen!
Die Handlung in diesem Buch fand ich etwas schön als im 3. Teil, in welchem es um Isaac und Sawyer ging. Mir war Everly etwas sympathischer und ich fand ihre Handlungen authentischer als die von Sawyer. Sie ist mir einfach ähnlicher und vermutlich mochte ich das Buch daher auch lieber. Bei diesem Teil war ich mir allerdings nicht sicher, ob die Geschichte von Sawyer und Isaac aus dem dritten Band etwas nebenher spielt. Teilweise waren die Beiden noch nicht zusammen oder sie hatten Streit. Das hätte ruhig etwas klarer gemacht werden können - oder ich hab einfach nicht aufgepasst.
Everly hat viel erlebt und kann das recht gut verarbeiten. Wie sie mit ihrer Mutter umgeht war stellenweise nachvollziehbar. Schade fand ich allerdings, dass man gar nicht so viel über die Beziehung von Nolan und Everly in Erfahrung bringen konnte, zumindest was das Dozent-Studentin Gespann angeht, was ja wirklich mit Vorsicht zu genießen ist. Auch die Reaktion der Anderen auf die Beziehung der Beiden ist recht offen. Keiner ist so richtig schockiert darüber oder findet es seltsam, dass der Dozent auf einmal Teil der Clique ist. Das war für mich nicht so wirklich authentisch. Was ich wiederum authentisch fand war, dass Everly bzgl. ihres Studium so viele Zweifel hatte und sich nie richtig sicher war, was sie nun eigentlich möchte.
Nolan ist in diesem Buch zu sehr in den Hintergrund gerückt. In den anderen Teilen waren beide Protagonisten recht präsent. Hier ging es hauptsächlich um Everly und ihre Geschichte. Daher konnte ich auch keine richtige Empfindung zu Nolan aufbauen, er war einfach anwesend. Hatte allerdings keine markanten Charakterzüge wie z.B. Spencer oder Isaac.
Einige Charaktere waren auch in diesem Buch wieder zu finden, aber längt noch nicht alle. Natürlich - es werden ja auch immer mehr und sie stehen nicht im Vordergrund, dennoch ist es Mona Kasten schon einmal besser gelungen dies zu schaffen.
Milena Karas hat auch dieses Hörbuch wieder gut vertont und es ist wirklich schön hier zu zuhören!

*Meinung*
Was für eine tolle Reihe von Mona Kasten! Ich habe es geliebt der Stimme von Milena Karas zu lauschen und den Geschichten, die Mona Kasten so wunderbar aufs Papier gebracht hat! Ich bin ein großer Fan von der Alain-Reihe geworden und kann es nicht abwarten, endlich auch den 5. Teil zu hören. Hoffentlich vergeht die Zeit bis zum Erscheinungsdatum schnell. ;-)
Von mir gibt es - trotz kleiner Kritikpunkte - *5 Sterne*, da mich die Reihe so sehr begeistert. Ich bin tatsächlich ein wenig ratlos, was ich nun als nächstes hören sollen und auch etwas traurig, da die Reihe nun erst einmal beendet ist und es noch bisschen dauert, bis der nächste Teil erscheint.
ICH MÖCHTE MEHR!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 06.01.2020

Eine tolle Fortsetzung

*Inhalt*
Everly wird von ihrer Vergangenheit eingeholt, sobald sie die Augen schließt. Doch ausgerechnet ihr Dozent Nolan schafft es, sie davon abzulenken. Dadurch bauen sie eine immer engere Beziehung ... …mehr

*Inhalt*
Everly wird von ihrer Vergangenheit eingeholt, sobald sie die Augen schließt. Doch ausgerechnet ihr Dozent Nolan schafft es, sie davon abzulenken. Dadurch bauen sie eine immer engere Beziehung zueinander auf. Everly merkt, dass da mehr zwischen ihnen ist, als nur Freundschaft. Doch auch Nolan hat ein Geheimnis, welches alles zerstören kann…

*Meine Meinung*
Nachdem ich schon von den Vorgänger-Bänden total begeistert war, waren meine Erwartungen an diesen neuen Band recht hoch. Doch sie wurden nicht enttäuscht.

Gleich auf den ersten Seiten, war diese Woodshill-Atmosphäre sofort wieder da. Ich konnte direkt wieder in die Geschichte eintauchen und mich von ihr treiben lassen. Es war einfach wie nach Hause kommen.

Die Handlung war durchweg spannend und interessant gehalten. Es kam keine Langeweile auf. Außerdem hielt die Geschichte die eine oder andere Überraschung parat, die der Handlung sozusagen den letzten Schliff verlieh und die Dramatik noch einmal steigerte.
Dieser Band spielt zeitlich gesehen parallel zu „Feel Again“, weswegen wir teilweise die Geschehnisse aus diesem Band auch aus Everlys Perspektive mitbekommen. Das fand ich schön, da man so auch noch einen anderen Blick darauf erhalten hat – auch wenn es nur eingestreute Hinweise darauf waren. Generell fand ich es aber auch hier wieder schön, dass wir die Protagonisten aus den letzten Bänden wieder sehen konnten. Insbesondere Dawn spielte auch hier eine größere Rolle. Es hat mir wirklich gut gefallen, sie und Everly miteinander zu erleben.
Auch die Thematik des Buches, die aus Everlys und Nolans Geheimnissen herrührt hat mir richtig gut gefallen. Ich fand sogar, das war eine Steigerung zu den Vorgängerbänden.

Everly und Nolan als Hauptfiguren haben mir ebenfalls richtig gut gefallen. Beide waren mir sympathisch, vor allem deshalb, weil sie auch ihre Ecken und Kanten haben. Sie haben toll miteinander harmoniert und haben mich komplett von sich überzeugen können. Nolan ist einfach ein Traum. Seine Art zu unterrichten und wie er mit seinen Studenten und vor allem Everly umgeht, dann seine Buchleidenschaft – was will man mehr. Ich muss aber dazu sagen, dass ich anfangs ein paar Startschwierigkeiten mit Everly hatte. Das war nicht dramatisch, ich musste mich nur einfach erst an ihre Art gewöhnen. Sobald ich sie näher kennen gelernt hatte, bin ich auch mit ihr warm geworden und konnte mich gut in sie einfühlen und mit ihr mitfiebern.

Der Schreibstil ist, wie man ihn von der Autorin kennt, einfach und flüssig gehalten, sodass man gut in der Geschichte voran gekommen ist. Sie schafft es auch hier wieder, die Atmosphäre aus den Vorgänger-Bänden wieder aufleben zu lassen, sodass man das Gefühl hatte, nie weg gewesen zu sein. Außerdem kamen auch die Gefühle und Emotionen bei mir als Leserin an, sodass mich die Geschichte berühren und ich mich gut in Everly einfühlen konnte.

Insgesamt also eine fantastische Fortsetzung, die mir jetzt umso mehr Lust auf den nächsten Band gemacht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage