Feel Again
 - Mona Kasten - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
467 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0445-1
Ersterscheinung: 26.05.2017

Feel Again

(245)

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.

Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über "Begin Again"

Band 3 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Die "Again"-Reihe:
1. Begin Again
2. Trust Again
3. Feel Again

Pressestimmen

„Feel again ist ein wahnsinnig toller New Adult, in dem die Autorin es schafft, glaubhaft eine wahnsinnig natürliche Charakterentwicklung zu vermitteln, und dabei eine schmerzhaft-schöne Liebesgeschichte erzählt.“

Rezensionen aus der Lesejury (245)

MsBookishCompagnons MsBookishCompagnons

Veröffentlicht am 03.04.2020

Eindeutig mein Lieblingsband!

Auf diesen Band habe ich mich am meisten gefreut – denn Sawyer ist mein absoluter Liebling – und gleichzeitig war ich sehr skeptisch – denn schüchterne Jungs können etwas mühsam sein – ABER ich wurde absolut ... …mehr

Auf diesen Band habe ich mich am meisten gefreut – denn Sawyer ist mein absoluter Liebling – und gleichzeitig war ich sehr skeptisch – denn schüchterne Jungs können etwas mühsam sein – ABER ich wurde absolut nicht enttäuscht!


*Handlung*
Sawyers Leben dreht sich um zwei Dinge: ihre Schwester und ihre Fotografie. Dass seit kurzem auch Dawn, ihre nervig-süße Mitbewohnerin mitmischt ist schon gewöhnungsbedürftig, doch als sie dann auch noch Isaac kennenlernt, ist Sawyer komplett verwirrt. Er ist zu schüchtern, zu unbeholfen und doch fühlt sie sich zunehmend zu ihm hingezogen, was durch ein gemeinsames Fotoprojekt, dass eine ganz andere Seite an Isaac hervorholt, noch verstärkt wird.


*Personen*
_Sawyer_
Ist der weibliche Inbegriff des Sprichworts: harte Schale, weicher Kern. Schwarz angezogen, mit Tattoos und starkem Makeup macht sie ordentlich Eindruck und hält sich auch mit ihrer „Leck-mich-doch“-Einstellung nicht zurück. Gleichzeitig ist ihr aber die Meinung einiger weniger enorm wichtig. Sie setzt sich für ihre Freunde ein und hat Angst sie möglicherweise abstoßen zu können, weshalb sie auch ständig mit ihren Emotionen zu kämpfen hat.

_Isaac_
Als der Nerd schlechthin wird er oft belächelt. Er ist ruhig, schüchtern und ein absoluter Familienmensch, doch nach Sawyers Einmischung, verstärkt sich in ihm der Wunsch sich zu ändern: seine Kleidung, seine ganze Art. Nach und nach kommt seine starke, beschützerische und bestimmende Seite zum Vorschein, die nicht nur seine Freunde überrascht.


*Meinung*
Wie schon gesagt: ich war sehr skeptisch. Ich mag es, wenn die männlichen Protagonisten stark, die weiblichen etwas sanfter aber nicht schwach sind.

Sawyer hat mich damit von Anfang an überzeugen können. Klar, sie ist familienbezogen, möchte geliebt werden und kann wirklich süß sein, aber sie hat eine Härte und Coolheit, die Allie und Dawn in den vorherigen Bänden gefehlt hat. Am besten war ja, dass wir sie von Band 1 miterleben konnten – gesehen haben, wie sie sich von einer bitchigen Feindin zur grummeligen, aber liebenswerten Mitbewohnerin entwickelt hat und letzten Endes einen so vielschichtigen, von Gefühlen überrannten Charakter offenbart hat, was ihr Verhalten in Begin Again eine logische Begründung gibt.
Und entgegen meiner Befürchtungen, habe ich auch Isaac rasend schnell ins Herz geschlossen. Denn auch wenn er anfangs unsicher ist – eine Schüchternheit die ich mit der Zeit sehr süß fand – steckt in ihm doch so viel mehr und Sawyer schafft es einfach super, alles aus ihm rauszuholen.

Am liebsten mochte ich es, so viel von der Familie der beiden mitzubekommen. In den vorherigen Bänden gab es immer Familienprobleme, doch hier hatte ich das erste Mal das Gefühl, dass diese Probleme legitim waren. Ich habe die beiden verstanden: Isaacs Bedürfnis seinen Eltern zu Gefallen und gleichzeitig seine Enttäuschung eben das nicht zu schaffen, sowie Sawyers panische Angst auch noch das letzte bisschen Familie zu verlieren, dass ihr geblieben war. Isaacs Familie dabei waren wirklich super, so freundlich, offenherzig und witzig, haben sie Sawyer sofort aufgenommen.

Eine Sache hat mich dann aber doch etwas gestört, nämlich das Verhalten von Sawyers Schwester. Das fand ich sehr unfair und absolut nicht okay, immerhin hat sie gewusst, was sie Sawyer damit antun würde. Darum fand ich Sawyers anfängliche Reaktion auch absolut legitim und habe nicht verstanden, wieso sie schließlich mit dem Entschuldigen dran war und nicht ihre Schwester.

Trotzdem hatte die Geschichte der beiden, meiner Meinung nach, genau das richtige Maß an Drama. Das Projekt, das die beiden ja zusammenbringt, fand ich witzig und habe es gemocht, wie Sawyer sehr auf eine stark äußerliche Veränderung drängt und dann selbst bemerkt, dass das einfach nicht passt.
Die beiden sind sich wieder langsam nähergekommen – was ich immer gerne mag – und es gab auch nicht zu viel hin und her (wie etwa bei Allie und Kaden), selbst wenn es natürlich am Ende zu dem großen, schmerzhaften Zerwürfnis kam.


*Fazit*
Diesmal hat für mich alles gepasst – die Geschichte, das Drama und die Charaktere – was diesen Band eindeutig zu meinem Liebling in der Again-Reihe macht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zeilenmoment Zeilenmoment

Veröffentlicht am 01.04.2020

Der Höhepunkt der Reihe!

Meine Meinung:
Tatsächlich muss ich zugeben, dass ich mich auf diesen Teil von Anfang an am meisten gefreut habe. Nicht nur sind mir die Charaktere in den letzten Bänden sehr ans Herz gewachsen, sondern ... …mehr

Meine Meinung:
Tatsächlich muss ich zugeben, dass ich mich auf diesen Teil von Anfang an am meisten gefreut habe. Nicht nur sind mir die Charaktere in den letzten Bänden sehr ans Herz gewachsen, sondern auch von der Idee her, hat mich dieser am meisten angesprochen. Das Cover ist genauso schlicht gehalten, wie die beiden vorherigen Teile, weshalb es zu einem Wiedererkennungswert in der Gestaltung kommt. Man erkennt sofort den Titel und die Autorin. Auch der Titel an sich passt hervorragend zu der Geschichte, wenn man sich mit der Geschichte und den Charakteren auseinandersetzt. Der Klappentext gibt einen kleinen Ausblick auf die Ausgangssituation und gibt sehr schwammig Preis, worauf es hinauslaufen wird. Man ist sofort neugierig, ob es mir den beiden funktioniert und was ihre Geschichte ist.
Von Anfang an bis zum Ende war die Geschichte einfach nur schön. Es ist nie langweilig mit Sawyer und Isaac geworden, immer geschah etwas Neues und somit war eine durchgehende Spannung vorhanden. Zudem war es einfach zum dahin schmelzen. Denn es war alles so gut durchdacht und passte an jeder Stelle unglaublich gut zusammen. Auf mich wirkte es gar nicht wie eine fiktive Geschichte, sondern als würde meine Oma mir gerade erzählen, wie sie und mein Großvater sich kennengelernt haben. Vor allem zum Ende hin wurde es dann richtig toll, sodass ich gar nicht mehr aufhören konnte mir das Hörbuch anzuhören. Der Schreibstil war, wie bei den Vorgägnern schon, sehr gut. Es hat mich komplett eingelullt und verzaubert. Mit Witz und Charme hat Mona eine komplett neue Welt erschafft und Feel Again seine Leser in den Bann gezogen. Es fühlte sich an, als würde man nach langer Zeit zu seinen Freunden nach Woodshill zurückkehren und sich ewig unterhalten. Auch hier muss wieder ein großes Lob an Milena Karas ausgesprochen werden, die diesem Buch eine wunderbare Stimme gegeben hat.
Sawyer war schon von Anfang, naja seit Trust Again, an mein liebster Charakter gewesen und ich wollte unbedingt wissen, was ihre Geschichte ist. In diesem Band ist sie mir noch mehr ans Herz gewachsen und ich habe sie noch mehr lieben gelernt. Es fühlte sich an als wäre sie meine kleine Schwester und sie würde mir gerade ihre Geschichte erzählen. Denn man hat einen Einblick in ihre geschundene Seele bekommen und auch gesehen, wie sie sich langsam entwickelt hat. Dazu muss ich sagen, dass Isaac genauso liebenswert und hilfsbereit ist. Man kann ihn einfach nicht nicht mögen und zusammen ergeben die beiden ein komplettes Ganzes, die die guten Seiten in einander hervorrufen.

Fazit:
Alles in allem muss ich wirklich sagen, dass mich dieses Buch so verzaubert und getroffen hat, dass zu meinem absoluten Liebling dieser Reihe aufgestiegen ist. Es ist locker und leicht für zwischendurch, beweist jedoch eine Tiefe, die einen sehr berührt. Das Buch erhält 5/5⭐ von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

damarisdy damarisdy

Veröffentlicht am 31.03.2020

Ein toller Teil! :)

Auch auf den letzten Teil der Again-Reihe war ich gespannt. Sawyer habe ich im ersten Teil erst mal nicht sonderlich gemocht, da sie sich sehr schlampig und zickig verhalten hat. Im 2. Teil lernt man sie ... …mehr

Auch auf den letzten Teil der Again-Reihe war ich gespannt. Sawyer habe ich im ersten Teil erst mal nicht sonderlich gemocht, da sie sich sehr schlampig und zickig verhalten hat. Im 2. Teil lernt man sie schon etwas besser kennen, da sie die Mitbewohnerin von Dawn ist und die beiden sich nach und nach miteinander anfreunden.

In diesem Teil blickt man hinter ihre Fassade und versteht ein wenig, warum sie so drauf ist.
Während sie Isaac kennen lernt und mit ihm einen Pakt schließt und mehr Zeit mit ihm verbringt, merkt sie, dass Männer sie auch anders sehen und wahrnehmen können. Während sie ihm hilft selbstbewusster und attraktiver zu werden, hinterfragt sie sich und ihren Lebensstil selbst und verliebt sich zudem in Isaac.
Dass sich ihre Liebesbeziehung nicht einfach gestaltet ist einem eig sofort klar, da sie so unterschiedlich sind. Es gibt ein paar Auf und Abs in der Story, aber natürlich (und glücklicherweise) gibt es für sie ein schönes Happy End. Neben der Lovestory spielen die Familien der beiden auch eine große Rolle, da sich dort auch viele Dinge ereignen, die die beiden Protagonisten betreffen. Also für Spannung in einem anderen Maß ist auch gesorgt.

Wieder 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung :)
Bitte mehr von Mona Kasten! *****

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

blumiges_buecherparadies blumiges_buecherparadies

Veröffentlicht am 30.03.2020

Absolutes Lieblingsbuch

Das ist ein Buch, bei dem man den Ausgang eigentlich schon kennt und sich fragt, ob es sich dann noch lohnt dieses Buch wirklich zu lesen, aber ich muss sagen, dass der Schreibstil sehr gut ist. Für mich ... …mehr

Das ist ein Buch, bei dem man den Ausgang eigentlich schon kennt und sich fragt, ob es sich dann noch lohnt dieses Buch wirklich zu lesen, aber ich muss sagen, dass der Schreibstil sehr gut ist. Für mich gehört sie zurecht zu den Spiegel-Bestseller. Momentan wird ihre Reihe sehr gehyped.

Eine Außenseiterin, die auf ihren eigenen Beinen steht. Die Protagonistin Sawyer Dixon studiert Fotografie und benötigt für ihr Abschlussprojekt ein gutes Thema und Motiv, denn ihre Dozentin Robyn ist sehr kritisch mit ihren Bildern und möchte sie bestmöglich fördern. Die Bilder, die sie kürzlich gemacht hatte von ihrer "Morgen danach-Reihe". Deshalb war es eine glückliche Fügung, dass Sawyer und Isaac beide bei der Party von Dawn waren, denn Sawyer bekommt zufällig mit, wie abfällig einige Mädchen über Isaac sprachen und sich über seine angebliche Jungfräulichkeit lustig machen, weshalb sie ihn küsst und mit ihm smalltalk anfängt. Durch diesen Kontakt wagt sie auch bei einem technischen Problem ihn, um Hilfe zu fragen und die Idee kommt auf, dass sie ihm hilft Mädchen anzusprechen als Gegenleistung dafür, dass sie seine Entwicklung auf Bildern festhalten darf. Obwohl Isaac absolut nicht Sawyers Typ ist, gibt es doch Dinge an ihm, die sie faszinieren und ihn für sie langsam attraktiv erscheinen lassen. Beispielsweise, weil sie immer mehr Zeit mit ihm verbringt durch die Arbeit, die sie ihm verschafft, gemeinsame Zeit mit Isaacs Familie und seinem Umstyling. Das Buch bleibt vorhersehbar und erfüllt voller Klischees, aber die Umsetzung wirklich gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JanaKristina JanaKristina

Veröffentlicht am 30.03.2020

Sawyer und Isaac haben sich in mein Herz geschlichen!

Die "Again"-Reihe von Mona Kasten ist mittlerweile jedem, der auch nur ein bisschen im New Adult Genre unterwegs ist, ein Begriff. In fünf Bänden erzählt die Autorin fünf Geschichten der verschiedenen ... …mehr

Die "Again"-Reihe von Mona Kasten ist mittlerweile jedem, der auch nur ein bisschen im New Adult Genre unterwegs ist, ein Begriff. In fünf Bänden erzählt die Autorin fünf Geschichten der verschiedenen Protagonisten, die sich alle die selbe Heimatstadt Woodshill teilen.

"Feel again" ist der dritte Band und handelt von der jungen Frau Sawyer Dixon, die in ihrem Leben mit dem Tod ihrer beiden Eltern schon einen heftigen Schicksalsschlag erlitten hat. So lässt sie nur wenige Menschen an sich heran, unter anderem ihre Schwester und ihre neu gewonnene Freundin Dawn, mit der sie sich ein Zimmer teilt.

Schon bald lernt sie Isaac Grant kennen, der auf den ersten Blick das totale Gegenteil von ihr zu sein scheint: schüchtern, zurückhaltend, konservativ gekleidet. Durch einen sehr charmant gestalteten Zwischenfall lernen sich die beiden näher kennen und merken, dass es zwischen ihnen doch mehr Gemeinsamkeiten gibt, als zunächst erwartet. Und schon sprühen die Funken...

Zu Mona Kastens Schreibstil brauche ich an der Stelle gar nicht viel zu sagen, er ist wie immer durchweg flüssig, leicht zu lesen und an den passenden Stellen ausgeschmückt, ohne sich dabei total in Details zu verlieren. Was den Schreibstil angeht, würde ich die ganze Reihe als sehr gelungen bezeichnen! Wir lesen ausschließlich aus Sawyers Sicht, aber das habe ich in diesem Fall überhaupt nicht als Einschränkung, sondern im Gegenteil, als sehr angenehm empfunden.

So... Und was habe ich mich in die Charaktere verliebt! Isaac ist lieb, höflich, zuvorkommend, aber gleichzeitig unfassbar interessant. Man kann seine Entwicklung in der Geschichte förmlich spüren und das war einfach wundervoll! Auch in Sawyer konnte ich mich ohne Probleme hineinversetzen, auch wenn sie ein ganz anderer Typ Mensch ist - ich konnte richtig mit ihr fühlen. Das fiel mir tatsächlich in dem zweiten Band der Reihe, in dem es um Dawn und Spencer geht, wesentlich schwerer..

Ich fand die Geschichte weder zu lang, noch zu kurz, mit der richtigen Portion Drama und Humor drin - es war keine endlose Geschichte, in der die Protagonisten wie so oft wochenlang umeinander rumtänzeln - alles war rundherum sehr charmant und kurzweilig gestaltet und hat einfach Spaß gemacht!

Somit ist dieser Band bisher mein absolutes Highlight der "Again"-Reihe und wird wärmstens weiterempfohlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage