The Ivy Years – Bevor wir fallen
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
311 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0786-5
Ersterscheinung: 29.03.2018

The Ivy Years – Bevor wir fallen

Band 1 der Reihe "Ivy-Years-Reihe"
Übersetzt von Ralf Schmitz

(246)

Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören.
Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen charismatischen Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen – aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance ...
"Ich liebe Sarina Bowens Geschichten. Ich werde alles von ihr lesen!" Colleen Hoover, Spiegel-Bestseller-Autorin
Band 1 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen  

Rezensionen aus der Lesejury (246)

Kathilist Kathilist

Veröffentlicht am 04.03.2021

WOW!!

Ich kann von dem Buch wirklich nur schwärmen. Ich fand es einfach toll. Die Charakter waren einfach erste Klasse, ich fand sie vom ersten Augenblick super sympathisch und mochte sie wirklich sehr.

Der ... …mehr

Ich kann von dem Buch wirklich nur schwärmen. Ich fand es einfach toll. Die Charakter waren einfach erste Klasse, ich fand sie vom ersten Augenblick super sympathisch und mochte sie wirklich sehr.

Der schreibstill war sehr gut und ich bin wirklich durch geflogen und habe es verschlungen. Ich fand die Handlung super, die Wendungen waren toll und auch die Ereignisse selbst waren sehr unterhaltsam.

Ich hatte in den Buch viele Highlights und auch emotionale Momente. Eine Szene bzw Handlung fand ich etwas seltsam und auch komisch, da sie nicht ganz zu der vorigen Handlung gepasst hat. Bis auf diese Szene fand ich das Buch wirklich toll und auch eine absolute Empfehlung meinerseits.
Freue mich auf den zweiten teil, hoffe das die Charakter aus diesen Teil im zweiten teil auch nich etwas Aufmerksamkeit bekommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherperlen buecherperlen

Veröffentlicht am 03.03.2021

Erfrischend ehrlicher Reihenstart

Von Sarina Bowen habe ich tatsächlich schon einige Bücher gelesen und weiß, dass mich ihr Schreibstil überzeugen kann. Sie schreibt locker, humorvoll, erfrischend und angenehm.

Ich mochte die Idee von ... …mehr

Von Sarina Bowen habe ich tatsächlich schon einige Bücher gelesen und weiß, dass mich ihr Schreibstil überzeugen kann. Sie schreibt locker, humorvoll, erfrischend und angenehm.

Ich mochte die Idee von zwei gehandikapten Studieneinsteigern sehr, die sich plötzlich aufeinander verlassen können, weil sie etwas gemeinsam haben.
Das Buch ließ sich wirklich schnell und flüssig weglesen, allerdings wenn ich länger darüber nachdenke ist einfach bei mir nicht viel von der Handlung hängen geblieben.
Die Verbindung einer Querschnittlähmung mit dem alltäglichen Leben von Studenten aber auch den Hindernissen die diesen in den Weg gelegt werden wird hier wirklich toll dargestellt und auch die Verbindung mit der romantischen Liebesgeschichte ist einfach passend. Das die Charaktere nicht gleich Hals über Kopf ineinander verliebt waren und sich aller erst langsam aufgebaut hat, genauso wie Adams eigentliche Beziehung nur langsam in die Brüche geht passt einfach.
Coreys Leidensweg mitzuverfolgen und ihre Liebe zum Sport nachzuvollziehen und eben auch die Opfer die sie dafür bringen musste ist auch als Leserin schmerzhaft mitzufühlen, aber ich mochte diese emotionale Tiefe sehr.
Besonders die Aspekte der Krankheit die hier thematisiert werden, sind realistisch dargestellt, vor alle da man als „gesunder“ Mensch vieles einfach nicht bedacht was dabei im Kontext steht.
Zwar habe ich deshalb auch einiges an Wissen mitgenommen, aber trotzdem konnte mich das Buch nicht vollständig überzeugen.

Vielleicht weil mir Adam manchmal etwas auf den Nerv ging, seine Beziehung zu Stacia sich von Anfang an unglaublich falsch anfühlt, ich aber eigentlich keine Dreiecks-Geschichte mag.
Aber man erfährt mit der Zeit mehr über ihn und ich mochte es sehr wie sich alles auflöst.

Fazit:
Letztendlich habe ich einiges aus dem Buch mitnehmen können, allerdings gab es keine besonderen Momente die mir ins Gedächtnis gebrannt wurden. Trotzdem ein toller Reihenstart und ich werde auf jeden Fall die Reihe weiterverfolgen!
3,5 ⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

beautifulSHADOWsmg beautifulSHADOWsmg

Veröffentlicht am 31.01.2021

richtig schön zu lesen, starke Charaktere mit bewegender Geschichte

Band 1 von 5
(Immer mit anderen Protagonisten)


Inhalt vom Buch:

"Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen ... …mehr

Band 1 von 5
(Immer mit anderen Protagonisten)


Inhalt vom Buch:

"Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen charismatischen Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen - aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance ..."


Das Cover ist wirklich sehr schön, aber ich finde den zusammenhang zur Geschichte nicht.


Corey hat mir als Charaktere wirklich sehr gut gefallen. Sie ist zwar manchmal down und verzweifelt, aber trotzdem gibt sie nie auf. Sie hat Freude, ist lustig, kämpferisch und ein großes Vorbild.

(Adam) Hartley wird weniger unter die Lupe genommen wie Corey, trotzdem ist der Charakter gut ausgebaut. Er hat im Leben was zu knabbern. Trotzdem ist er lustig, freundlich, natürlich, hilfsbereit.

Es gefällt mir sehr gut wie die beiden miteinander umgehen. Wie sie sich beide unterstützen und das sie so viel Spaß miteinander haben.
Am Anfang ist es eher eine Freundschaft und die Liebe spielt gar nicht eine so große Rolle.
Trotzdem hat es mir gut gefallen.

Richtig cool fand ich das aus Coreys und Hartleys Sichtweise erzählt wurde.

Auch die Nebencharaktere bringen viel Lebendigkeit und Freunde in die Geschichte.

Die Wendung im Buch fand ich gut und nachvollziehbar.

Sehr schöne Geschichte, die nicht nur die rosen Seiten des Lebens zeigen.








Achtung SPOILER:








Corey fühlt sich gleich zu HArtley hingezogen, aber die beiden sind nur Freunde.
Sie spielen oft zusammen ein Eishockey-Videospiel.

Hartleys Freundin macht ein Auslandssemster.
Sie will zu Hartleys Geburtstag zurück sein.
Das bereitet Corey schon Kopfzerbrechen.
Als Hartleys Freundin nicht auftaucht kommt er rüber und sie machen miteinander rum, vor allem um Corey zu zeigen das sie noch Gefühl da unten hat.


Corey sitzt im Rollstuhl weil sie eine Rückenmarksverletzung vom Eishockey hat.
Sie geht immer öfter an Krücken und mit ihren Beinschienen.

Als Hartleys Freundin zurück kommt geht Corey auf Abstand.

Sie fängt mit Wasserpolo an.

Hartley merkt das er immer wieder an Corey denkt.
Irgendwann macht er schluss mit seiner Freundin und er und Corey kommen zusammen.
Er hat auch bemerkt das er nur mit seiner Ex zusammen war weil sie in den gleichen Kreisen wie sein Vater verkehrt.
Dieser hat keinen Kontakt zu seinem Sohn. Er ist ein berühmter Regisseur.

Hartley schreibt ihm und die beiden nehmen Kontakt auf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

vivi_loves_books vivi_loves_books

Veröffentlicht am 19.01.2021

Nette College Geschichte mit wichtiger Botschaft

Klappentext:

Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören.

Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen ... …mehr

Klappentext:

Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören.

Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen charismatischen Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen - aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance ..

Meine Meinung:

Eine wirklich tolle Geschichte mit toller Message.
Corey habe ich als starke und toughe Protagonistin erlebt, die ich sehr gemocht habe.
Adam mochte ich leider nicht ganz so gerne. Er ist in einer Beziehung mit einer anderen, spricht aber Corey die ganze Zeit über mit „schönste“ an. Das hat mich wirklich sehr gestört.
Was mich sehr verwirrt hat war, dass ich nicht wusste wie Adam jetzt wirklich heißt. Er spricht Corey mit ihrem Nachnamen an, ihr Vorname steht aber in der Kapitelüberschrift. Corey spricht ihn auch mit dem Nachnamen an und sein Nachname steht in der Kapitelüberschrift. Ich habe ziemlich gebraucht, um zu verstehen, wie sein Vorname lautet.
Trotzdem war das Buch wirklich toll und konnte mich an einigen Stellen auch sehr berühren.
Der Schreibstil ist toll und man kommt gut durch das Buch.
Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben und wird abwechselnd aus der Sicht von Corey und Adam erzählt.
Das Cover gefällt mir sehr gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_buechertaenzerin_ _buechertaenzerin_

Veröffentlicht am 11.01.2021

Süße Liebesgeschichte mit tollen Charakteren und einer Prise Tiefgang

*Um was geht es:(//)*
Corey sitzt nach einem Sportunfall im Rollstuhl. Um vor der Überführsorge ihrer Eltern zu fliehen, beginnt sie am Harkness College zu studieren. Durch ihre Einschränkung wird sie ... …mehr

*Um was geht es:(//)*
Corey sitzt nach einem Sportunfall im Rollstuhl. Um vor der Überführsorge ihrer Eltern zu fliehen, beginnt sie am Harkness College zu studieren. Durch ihre Einschränkung wird sie in einem separaten ebenerdigen Trackt untergebracht, wo sie ihren neuen Gang-Nachbarn Adam Hartley kennenlernt. Auch er hat eine Verletzung am Bein und kann schlecht laufen. Die beiden verstehen sich super, denn Hartley ist der Einzige, der Corey ganz normal behandelt. Schnell entwickelt Corey Gefühle für ihn und alles könnte so einfach sein, wäre da nicht das klitzekleine Problem, dass Hartley eine Freundin hat….

*Bewertung:(//)*
Die Geschichte hat mich wirklich überrascht, da ich eigentlich etwas anderes erwartet hatte. Ich hatte eine etwas platte Liebesgeschichte erwartet, bekam aber eine zum Teil sehr tiefgründige und lehrreiche Geschichte über das Schicksal und wie man damit umgehen kann.
Der Schreibstil ist locker, leicht, sodass man schnell und flüssig durch die Seiten kommt.

Auch die Charaktere haben es mir sofort angetan. Ich liebe Coreys Humor und bewundere sehr, wie sie mit ihrer nicht sehr leichten Situation umgeht. Gleichzeitig gibt sie dem Leser aber auch Einblicke in ihre Gefühlswelt und wie es sie belastet, wie sie seit ihrem Umfall von anderen wahrgenommen wird.

Hartley trägt sein Herz definitiv auf der Zunge. Er scheut sich nicht davor alles laut auszusprechen was er denkt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Manchmal war er mir jedoch etwas zu drüber. Das er eigentlich Adam heißt geht im Buch irgendwie unter, was mich am Anfang sehr verwirrt hat, da er von allen immer nur Hartley genannt wird. Besonders im Mittelteil der Geschichte ging mit sein sehr unreflektiertes und egoistisches Verhalten auch ganz schön auf die Nerven. Trotzdem war er ein sehr liebeswerter und zuvorkommender Charakter und ich verstehe, warum Corey ihn so toll findet!

Auch die Nebencharaktere haben mir alle sehr gut gefallen. Mit einer Ausnahme: Hartleys Freundin Stacia. Sie war für mich etwas zu offensichtlich die arrogante, verwöhne Zicke, die nur an sich selbst denkt und nie an Andre. Das hat es einem als Leser leicht gemacht sie zu hassen, war gleichzeitig aber auch etwas übersitzt und unwirklich.

Der Plot war zwar vorhersehbar, trotzdem habe ich als Leser die ganze Zeit mitgefiebert. So war der Plot zwar nicht überraschend aber trotzdem sehr gut. Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen. Lediglich die erotischen Szenen haben mir nicht so gut gefallen.

*Fazit:(//)*
Eine sehr süße Liebesgeschichte, die durchaus Tiefgang zu bieten hat. Humorvolle und charakterstarke Charaktere. Was will man mehr?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage