Preppy - Er wird dich verraten
 - T. M. Frazier - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
334 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0528-1
Ersterscheinung: 04.05.2017

Preppy - Er wird dich verraten

Band 5 der Reihe "King-Reihe"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(46)

Nachdem Preppy sich aus seiner schrecklichen Kindheit befreit hat, lebt er endlich das Leben, von dem er immer geträumt hat. Doch als er die hübsche Dre Capulet kennenlernt, ist er augenblicklich gefangen zwischen einem unaufhaltbaren Verlangen nach ihr und der Angst, dass sie das Leben, das er so liebt, für immer verändern könnte. Doch so sehr er auch versucht, sich von der gebrochenen Schönheit fernzuhalten, spürt er doch mit jeder Berührung, dass sein Herz immer Dre gehören wird, und zwar bis über den Tod hinaus ...

"Preppy ist großartig!" Kylie Scott

Rezensionen aus der Lesejury (46)

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 24.12.2020

Auf den Weg zur Heilung tritt das Verrückte ins Licht...

Dre ist heroinsüchtig, da sie sich aufgrund ihrer Vergangenheit schuldig fühlt. Sie lässt andere Menschen sie schlecht behandeln, da sie glaubt, dass sie es verdient hat. Aber nun will sie raus aus der ... …mehr

Dre ist heroinsüchtig, da sie sich aufgrund ihrer Vergangenheit schuldig fühlt. Sie lässt andere Menschen sie schlecht behandeln, da sie glaubt, dass sie es verdient hat. Aber nun will sie raus aus der Sicht, dafür muss sie nur noch einmal etwas machen und zwar ihre Großmutter beklauen. Preppy erwischt sie dabei und hält sie ab, sich selbst umzubringen. Während Dre sich langsam bei ihrer Grandma erholt, unterstützt Preppy sie. Für Dre fühlt sich alles so viel besser an. Sie ist wieder mit ihrer Grandma zusammen und Preppy und sie kommen sich langsam näher. Aber Dre hat immer noch ihre Vergangenheit und die Sucht die sie bekämpfen muss und Preppy ist nicht im mindestens normal und hat das Talent alles zu zerstören, was er in die Hände bekommt...

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt auch gut zu Preppy aus dem Buch. Gut gefällt mir auch, die verschiedenen Sichtweisen der Erzählungen und die Sprünge von der Vergangenheit in die Gegenwart.

Alles in allem ein tolles Buch, dass den Anfang von Dre und Preppy erzählt. Es ist definitiv kein Buch für leichte Nerven, dass liebe ich allerdings an den Büchern von T. M. Frazier.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 07.11.2020

Einfach Preppy

Nach den ersten 4 Bändern war ich nun sehr auf Preppy gespannt.
Dieser Charakter kam einen immer was durchgeknallt und nicht ganz normal vor,
Dieser Band steht den anderen in nichts nach, obwohl ich ihn ... …mehr

Nach den ersten 4 Bändern war ich nun sehr auf Preppy gespannt.
Dieser Charakter kam einen immer was durchgeknallt und nicht ganz normal vor,
Dieser Band steht den anderen in nichts nach, obwohl ich ihn härter und brutaler fand, was Gewalt und Missbrauch angeht.
Also nichts für schwache Nerven.
Man sollte die anderen Bänder kennen.
Preppys Geschichte ist schon recht einzigartig. Man lernt ihn kennen nachdem King ins Gefängnis kam.
Preppy und Dre sind unterschiedlich und gleich. Beide verstehen den anderen wie kein anderer und doch tun sie sich auch irgendwie nicht gut.
Dre Schicksal ist schon recht hart und bereitet schon einen in den ersten Szenen eine Gänsehaut.
Preppy ist Preppy, durchgeknallt,. skurril und man kann nie wissen was er tut. Was ich bei ihm genial finde ist sein Kleidungsstil, aber auch dieser ist schon durch seine Kindheit geprägt wie man hier erfährt und man sieht das ganze dann mal von einer anderen Seite.
Die Geschichte der beiden hat es ganz schön in sich. Bizarr aber auch mit ein paar schönen Momenten.
Auch wenn noch 2 weitere folgen fan dich diesen schon sehr Tiefgründig und bin gespannt welche emotionale Palette einen noch in den anderen erwartet. Denn Preppy ist back.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KittyCatina KittyCatina

Veröffentlicht am 06.10.2020

Durchgeknallt, skurril, witzig und einzigartig!

Nach den ersten vier Bänden dieser Reihe, habe ich mich auf die Geschichte von Preppy wahnsinnig gefreut und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Vielmehr hat mich die Lektüre dieses spannenden ... …mehr

Nach den ersten vier Bänden dieser Reihe, habe ich mich auf die Geschichte von Preppy wahnsinnig gefreut und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Vielmehr hat mich die Lektüre dieses spannenden und prickelnden E-Books aus meiner Leseflaute heraus gerissen und mich absolut unterhalten.

T. M. Frazier hat mich mit ihrem wunderbaren, packenden und bildlichen Schreibstil gleich von der ersten Seite an wieder in das Buch hineingezogen. Und vor allem hat mich dieses Mal die Tiefgründigkeit und Emotionalität zwischen den Zeilen wahnsinnig überrascht.

Die Geschichte beginnt hier eine ganze Zeit vor den Geschichten von King und Bear und erzählt davon, wie Preppy Dre kennenlernt und ihr das Leben rettet und ich war immer wieder gespannt darauf, was mit den beiden noch geschehen wird, zumal ich ja bereits die ersten vier Bände kannte und deshalb auch Preppys Schicksal. Hier hat es die Autorin wieder einmal mehr geschafft, die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite spannend zu halten. Dieses Mal wusste ich einfach nie, was als nächstes kommt oder kommen könnte und so einige Entwicklungen haben mich super überrascht. Und auch die Liebesgeschichte zwischen Preppy und Dre ist etwas ganz Besonderes, ganz anders als die aus den vorangegangenen Bänden, aber ebenso durchgeknallt und prickelnd. Man spürt, dass Preppy anders ist und so ist auch die ganze Story einfach anders, ein bisschen abgedreht, manchmal sehr emotional, ganz oft aber auch witzig und skurril. Dabei gibt es gleich am Anfang schon eine sehr erschreckende Szene, die ich einerseits total abartig fand, die andererseits aber auch zeigte, wie Preppy tickt. Und obwohl ich diese und einige andere Szenen nicht gut fand, so gehörten sie irgendwie in dieses Buch.

Eine ähnliche Sache ist es mit den Charakteren. Beide sind hier ziemlich durch den Wind, Dre eine misshandelte und komplett kaputte Heroinabhängige, Preppy ein Kerl, bei dem man nie so richtig weiß, wie er eigentlich tickt. Hier erfährt man so viel über ihn, lernt in seine Seele zu schauen und dass er eigentlich ein gebrochener Mensch ist. Beide mochte ich wahnsinnig gern, vor allem die sarkastischen und witzigen Bemerkungen von Preppy und Dres Stärke hinter all ihren Schwächen. Schade fand ich nur, dass man hier erst am Ende wieder etwas von den Protagonisten aus Band eins bis vier lesen konnte, aber das wird sich im nächsten Band sicher ändern und darauf freue ich mich.

Insgesamt ist dieser Roman wieder ein absoluter Pageturner, der für alle etwas ist, die keine allzu schwachen Nerven haben, denn auch hier gibt es wieder einiges an Sex und Gewalt, wenn auch nicht so schlimm wie in den Vorgängerbänden. Dafür hat er mich aber wieder absolut in seinen Bann ziehen können und ich habe den ersten Teil der Geschichte von Preppy und Dre einfach nur geliebt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Miss_Booklover_29 Miss_Booklover_29

Veröffentlicht am 11.08.2020

Der gebrochene Preppy....

„Das Herz eines Menschen erkennst du erst, wenn er es dir wirklich zeigen will.“ (Auszug aus dem Buch)

Und jetzt mal ehrlich? Wer die anderen Teile vorher gelesen hat (und das sollte man) versteht diesen ... …mehr

„Das Herz eines Menschen erkennst du erst, wenn er es dir wirklich zeigen will.“ (Auszug aus dem Buch)

Und jetzt mal ehrlich? Wer die anderen Teile vorher gelesen hat (und das sollte man) versteht diesen Satz. Um in Preppys wahres Gesicht zu schauen, um seine wahren Gefühle zu erblicken, braucht man Zeit. Sehr viel Zeit.

Preppy hatte von Anfang an einen Platz in meinem Herzen. Seine humorvolle, sarkastische Art haben ihn einfach liebenswert gemacht. Aber ist gebrochen. So gebrochen, wie Bear und auch King es nicht sind. Er musste in seinem Leben so viel ertragen, dass es einem ganz schwer ums Herz wird.

Dieses Buch fängt quasi von vorne an (mit der Inhaftierung von King) und knüpft somit nicht an die vor-hergehenden Teile an. Der Beginn der Granny-Treibhäuser.

Preppy lernt auf eine abgefahrene Weise die drogenabhängige Dre kennen. Dre ist ebenfalls gebrochen. Gebrochen durch ihre Drogensucht. Sie ist am Ende. Zwei kaputte Seelen, dass kann doch nur explodie-ren.

Die Autorin hat einen Schreibstil. Der ist unglaublich. Man leidet und fühlt mit. Wie sie diese Themen, u.a. Heroinsucht beschreibt. Wow. Gänsehaut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sveso sveso

Veröffentlicht am 10.02.2019

Hart, brutal, erotisch

Preppy ist brutal und liebt seinen gewalttätigen Alltag. Er hat gern die Kontrolle über sich und vor allem über seine Mitmenschen. Dre ist heroinabhängig und taumelt zwischen Lug, Betrug und Sucht hin ... …mehr

Preppy ist brutal und liebt seinen gewalttätigen Alltag. Er hat gern die Kontrolle über sich und vor allem über seine Mitmenschen. Dre ist heroinabhängig und taumelt zwischen Lug, Betrug und Sucht hin und her.
Als Dre ihre Großmutter Mirna besucht, brechen zwei ihrer Drogenfreunde dort ein und verwickeln sie in die Situation. Daraufhin will Dre sich vom Wasserturm in den Tod stürzen, wird jedoch von Preppy davon abgehalten. Dieser stellt nun seine Bedingungen und die beiden verbringen einige Zeit miteinander.

Ich sollte wohl sagen, dass ich die anderen Bücher der King-Reihe bisher noch nicht gelesen habe und die Charaktere daher noch nicht kenne. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass sich Preppys Geschichte auch ohne dieses Vorwissen gut lesen lässt.

Der Schreibstil ist schön flüssig, etwas derbe, was gut zu Preppys übermittelten Persönlichkeit passt, und führt gut durch den Roman.
Die Charaktere sind eindeutig beschrieben, sowohl in ihrem Äußeren als auch in ihrem Denken und Handeln. Das heißt jedoch nicht, dass alles nachvollziehbar ist. Mir sind sowohl Dres als auch Preppys Denkstrukturen und Handlungen oft nicht ganz schlüssig. Vor allem Preppys Logik über das Böse und das "Behalten" von Dre kann ich absolut nicht verstehen. Ich weiß nicht, ob das mit der Kenntnis der vorherigen Teile anders wäre.

Auch die Handlung war für mich so semi-erfolgreich. Wirklich viel passiert nicht, eine leichte Entwicklung ist erkennbar, deren Weg ich oft nicht gänzlich nachvollziehen konnte. ABER die Sexszenen sind derb und erotisch geschrieben - so derb und gewissermaßen plump wie es zu den beiden ungleichen Persönlichkeiten passt.

Für Fans von T. M. Frazier bestimmt ein Muss, alle anderen müssen sich wohl selbst ein Urteil fällen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren
Alle Verlage