What if we Drown
 - Sarah Sprinz - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
390 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1448-1
Ersterscheinung: 30.10.2020

What if we Drown

Band 1 der Reihe "University of British Columbia"

(332)

Sie möchte endlich nach vorne blicken. Er macht es ihr unmöglich

Ein Neuanfang – das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der University of British Columbia lernt sie Sam kennen und spürt sofort, dass er sie auf eine nie gekannte Weise versteht. Unaufhaltsam schleicht sich der attraktive Jungmediziner in ihr Herz. Bis Laurie erkennt, wie tief er in die Ereignisse der Nacht verstrickt war, die ihren Bruder das Leben kostete ...

"Für mich gleicht diese Geschichte einer Umarmung eines geliebten Menschen, der dir in schlechten Zeiten versichert, dass alles gut werden wird - emotional, einnehmend, wärmend. Ich bin absolut verzaubert." AVA REED, Spiegel-Bestseller-Autorin

Auftakt zur bewegenden und romantischen New-Adult-Trilogie von Sarah Sprinz

Rezensionen aus der Lesejury (332)

paulinexmathilde paulinexmathilde

Veröffentlicht am 19.07.2024

Wundervolle Worte

Ich habe mich nicht nur ins das Cover verliebt, sondern auch mein Herz an Sarahs Worte verloren. Sie schreibt so wundervoll, dass ich am liebsten alles lesen würde, was aus ihrer Feder kommt.
Dieses Buch ... …mehr

Ich habe mich nicht nur ins das Cover verliebt, sondern auch mein Herz an Sarahs Worte verloren. Sie schreibt so wundervoll, dass ich am liebsten alles lesen würde, was aus ihrer Feder kommt.
Dieses Buch hat mich emotional mitgenommen. Ich musste richtig heulen weil mein Herz für diese beiden wundervollen Charaktere gebrochen und wieder geheilt ist.
Da sind so viele Quotes, so viele wunderschöne Beschreibungen und Gefüle, dass man glaubt, ertrinken zu müssen und gleichzeitig endlich wieder atmen kann.
Ich kann das Buch wirklich nur allen wärmstens ans Herz legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sossi2021 Sossi2021

Veröffentlicht am 12.07.2024

Wenn dich die Erinnerungen einholen

Meine nächste Hörbuchreihe von Sarah Sprinz habe ich, nachdem ich in die Dunbridge Academy eingetaucht bin, verschlungen. Laurie möchte einen Neuanfang und startet ihr Medizinstudium in Vancouver. Dort ... …mehr

Meine nächste Hörbuchreihe von Sarah Sprinz habe ich, nachdem ich in die Dunbridge Academy eingetaucht bin, verschlungen. Laurie möchte einen Neuanfang und startet ihr Medizinstudium in Vancouver. Dort trifft sie auf den unwiderstehlichen Sam und ehe sie sich versieht, holen sie ihre Erinnerungen ein. Kann Sam ihr helfen?

Zuallererst muss ich sagen, ich bin ein großer Fan von Vancouver und fand es klasse, dass die Geschichte dort stattfindet. Das war für mich schon einmal ein großer Bonus.

Leonie Landa ließt aus der ICH-Perspektive von Laurie die Handlung vor und auch hier muss ich wieder sagen, dass sie mich vollkommen überzeugt hat. Es hat richtig Spaß gemacht, ihr zuzuhören und ich habe das Hörbuch förmlich verschlungen.

Laurie wirkt zu Beginn gebrochen und traurig. Im Laufe der Handlung erlebte ich sie als eine starke Frau, die Halt und Liebe suchte. Da alles aus ihrer Perspektive geschrieben wurde, konnte ich ihre Gedanken- und Gefühlswelt verstehen und vollkommen darin eintauchen.
Sam als wichtigste Nebenfigur wird auch sehr tiefgründig beschrieben und ich finde es klasse, wie viele Details über ihn beschrieben wurden. Das macht auch ihn für mich sehr greifbar.

Die Handlung war durchweg spannend und es hat Spaß gemacht, zuzuhören, wie sich die Beziehungen zwischen beiden entwickelt, welche Schwierigkeiten es gab und welche Wendungen ich mitverfolgenden konnte. Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr überrascht war, dass wirklich erst in den letzten Minuten das wirkliche Ende beschrieben wurde. Das fand ich richtig klasse.

Alle Charaktere sind sehr liebevoll beschrieben und es ist ist für mich alles so realistisch beschrieben. Das hat mich noch mehr eintauchen lassen.

Ich kann das Hörbuch nur empfehlen für alle die, die eine schöne und auch tragische Romanze erleben wollen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

juliajasmin juliajasmin

Veröffentlicht am 28.05.2024

Ein Liebesroman voller Emotionen

Wo soll ich hier am besten beginnen?
Ich habe die Gefühle von Laurie von Beginn an gefühlt und mich vollständig in sie hineinversetzen können, in den Schmerz, die Trauer usw. Es wirkt authentisch, echt ... …mehr

Wo soll ich hier am besten beginnen?
Ich habe die Gefühle von Laurie von Beginn an gefühlt und mich vollständig in sie hineinversetzen können, in den Schmerz, die Trauer usw. Es wirkt authentisch, echt und nahbar.
Achtung Spoiler:
Beim Brief an ihren Bruder konnte ich mich nicht mehr halten. Die Tränen waren in meinen Augen.
Daher hat mich das Ende zutiefst berührt und ich habe die letzten Seiten des Buches quasi inhaliert.
Danke vielmals für diese emotionale und wundervolle Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelB2508 MelB2508

Veröffentlicht am 08.04.2024

Lovestory mit Tiefgang vor bezaubernder Kulisse

Nachdem ich ein sehr großer Fan der beiden bereits erschienenen Infinity Bände bin, wollte ich unbedingt die What if Reihe als nächstes lesen (in Infinity 3 geht es ja um Cole!).

What if we drown, der ... …mehr

Nachdem ich ein sehr großer Fan der beiden bereits erschienenen Infinity Bände bin, wollte ich unbedingt die What if Reihe als nächstes lesen (in Infinity 3 geht es ja um Cole!).

What if we drown, der erste Band der Reihe, hat mich direkt verzaubert. Sarah Sprinz´ Stil ist einfach sehr, sehr lesbar und ich war von Anfang an direkt in der Geschichte drin.
Die What if Reihe dreht sich um Studenten der University of British Columbia in Kanada und Sarah Sprinz schafft es, die Landschaft so zu beschreiben, dass ich jetzt richtig angefixt bin und da unbedingt mal hin muss! Und wie genial muss Kitesurfen bitte sein? (Okay, ich bin ein unfassbarer Angsthase, aber das hört sich schon sehr genial an!)

Was mir sofort aufgefallen ist, sie beschreibt diesmal ausschließlich aus der Sicht von Laurie, der weiblichen Protagonistin, und wechselt nicht die Perspektive. Meine Tochter sagte mir, bei Dunbridge Academy macht sie das dann und aus Infinity kenne ich es auch.

Der Geschichte tut das allerdings keinen Abbruch. Laurie und Sam haben ihre Hindernisse, natürlich, und ich habe von Anfang bis Ende mit gefühlt. Alle Gefühle sind so nachvollziehbar beschrieben, dass ich wirklich mit dabei war, in Leidenschaft, in Liebe, in Unsicherheit, in Trauer. Ich habe gelacht, geweint und geseufzt und das ist es, was ich an Sarahs Büchern so liebe!

Die Themen, die "nebenbei" während der jeweiligen Lovestory behandelt werden, sind wirklich keine leichte Kost und schaffen den Tiefgang, den für mich eine Geschichte haben muss, die mich als nicht mehr wirklich Zielgruppe von NA / YA Romanen fesselt. In dem Zusammenhang auch nochmal ein Kompliment für die Themenauswahl und Umsetzung.

Kleine Anmerkung redaktioneller Art - Spind schreibt man mit D und nicht mit T (ich bin beim Lesen 2 mal darüber gestolpert) und das "Misses" hat mich auch etwas irritiert. Soll das ein kanadischer Dialekt sein?

Die beiden Protagonisten jedenfalls sind wirklich wundervolle Menschen und ich freue mich schon, sie und die zauberhafte Kulisse der Universität weiter erleben zu dürfen, wenn ich jetzt Band 2 und 3 lesen werde. Am meisten freue ich mich auf Band 3, weil ich Hope so liebe aus der Infinity Zeit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

PearlDiverofBooks PearlDiverofBooks

Veröffentlicht am 01.11.2023

Vancouver Liebe trifft auf wohltuende Umarmungen

Wie nicht anders zu erwarten von Sarah Sprinz ist auch “What If We Drown” ein absolutes Wohlfühlbuch - angefangen allein vom Setting. Ich meine, Kanada ist schon cool, aber Vancouver? Absolut fantastisch! ... …mehr

Wie nicht anders zu erwarten von Sarah Sprinz ist auch “What If We Drown” ein absolutes Wohlfühlbuch - angefangen allein vom Setting. Ich meine, Kanada ist schon cool, aber Vancouver? Absolut fantastisch! Und man erkennt auch auf jeder Seite, wie sehr Sarah die Stadt selbst liebt und dass sie weiß, worüber sie da spricht.

Und auch über alles Medizin related weiß zu Bescheid (was bei ihrem eigenem Medizinstudium ja nicht weit hergeholt ist). Dabei hat mir besonders gefallen, wie sehr das Studienfach in die Geschichte eingeschlossen war und Laurie und Sam sich dabei gegenseitig unterstützen konnten - Sam vor allem mit seinem Hintergrundwissen und mit seiner wunderbaren Gabe, Laurie aufzumuntern und zu ermutigen, Laurie einfach durch ihre Anwesenheit.

Die beiden Protagonisten sind einfach absolute Herzensmenschen und ich liebe jede Facette an ihnen. Laurie ist zielstrebig und doch authentisch, während ich Sam sofort als Bookboyfriend nehmen würde: Er ist schlau und einfühlsam, hat Humor und man weiß, dass man immer auf ihn zählen kann. Zusammen sind sie einfach nur fantatisch und mir hat sehr gut gefallen, dass sie nicht erst auf Seite 350 zusammengekommen sind, sondern schon viel früher - aber natürlich steht dann da immer noch etwas zwischen ihnen…

Es war schön, dass Lauries WG und somit die ProtagonistInnen der nächsten Bücher bereits angeteasert wurden und man schon weiß, mit wem man es bald zu tun haben wird. Sarahs Schreibstil hat wie immer das gesamte Buch getragen und man kann sich in die Worte fallen lassen, sie sind wie eine warme Umarmung, dank der ich das gesamte Buch in zwei Tagen verschlungen habe.

Die Auflösung ist das einzige, was mir ein Dorn im Auge ist. Für meinen Geschmack war das alles ein bisschen zu schnell und überstürzt, da hätte ich mir gerne noch etwas mehr Hintergründe für die gefallennen Entscheidungen gewünscht.

Insgesamt eine große Herzensempfehlung für alle, die in Vancouver für einige Stunden abschalten und verliebt grinsen wollen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarah Sprinz

Sarah Sprinz - Autor
© Sarah Sprinz

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen, bevor sie zurück an den Bodensee zog. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und träumt von ihren nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Leser:innen auf Instagram (@sarahsprinz).

Mehr erfahren
Alle Verlage