My Missing Piece
 - Tijan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1053-7
Ersterscheinung: 01.02.2019

My Missing Piece

Die Liebesgeschichte von Ryan & Mackenzie
Übersetzt von Wiebke Pilz

(11)

Eine Liebe, die zerstörte Herzen Stück für Stück wieder zusammensetzt 

Mackenzie hätte nie gedacht, dass sie sich gerade jetzt zu dem gutaussehenden und beliebten  Ryan Jensen hingezogen fühlen würde. Was kann Ryan schon von ihren Problemen wissen? Wie soll er verstehen, wie es ist, wenn einem ein Teil seiner Selbst genommen wurde? Wie es sich anfühlt, wenn das eigene Herz in tausend Scherben liegt? Doch Ryan scheint Mackenzies Schmerz genau zu kennen, nur so lässt sich das immer stärker werdende Band zwischen den beiden erklären. Und vielleicht können sie es gemeinsam schaffen, ihre zerstörten Herzen Stück für Stück wieder zusammenzusetzen ...

"Emotional aufwühlenden, dramatisch und doch so wunderschön!" Rachel Van Dyken, New-York-Times-Bestseller-Autorin
  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (11)

mrsbooklove mrsbooklove

Veröffentlicht am 19.02.2019

das Buch vermittelt sehr viel wichtiges

Worum geht es?
Klappentext:
Eine Liebe, die zerstörte Herzen Stück für Stück wieder zusammensetzt Mackenzie hätte nie gedacht, dass sie sich gerade jetzt zu dem gutaussehenden und beliebten Ryan Jensen ... …mehr

Worum geht es?
Klappentext:
Eine Liebe, die zerstörte Herzen Stück für Stück wieder zusammensetzt Mackenzie hätte nie gedacht, dass sie sich gerade jetzt zu dem gutaussehenden und beliebten Ryan Jensen hingezogen fühlen würde. Was kann Ryan schon von ihren Problemen wissen? Wie soll er verstehen, wie es ist, wenn einem ein Teil seiner Selbst genommen wurde? Wie es sich anfühlt, wenn das eigene Herz in tausend Scherben liegt? Doch Ryan scheint Mackenzies Schmerz genau zu kennen, nur so lässt sich das immer stärker werdende Band zwischen den beiden erklären. Und vielleicht können sie es gemeinsam schaffen, ihre zerstörten Herzen Stück für Stück wieder zusammenzusetzen ...

Gestaltung / Schreibstil:
Das Cover hat sofort meinen Blick auf das Buch gelenkt.
Der Schreibstil war sehr emotional und leicht lesbar. Das Buch wurde aus der ich Perspektive erzählt. Somit konnte man sehr gut mit Mackenzie mit fühlen und sich direkt in sie hineinversetzten.


Mein Fazit: Das Buch hat mich umgehauen besonders das Ende. Es ist ein sehr emotionales
Buch damit hatte ich nicht gerechnet. Die Protagonistin hat gerade einen schlimmen Schicksalsschlag erlitten der ihr fast auch noch ihre ganze Familie genommen hätte. Ryan ist ein einfühlsamer Junge der sich ohne Hintergedanken um sie kümmert, da er selbst weiß wie schwer das Leben mit so einem Schicksalsschlag ist. Mackenzie ist ein unglaublich Starker Charakter der soviel wichtiges Vermittelt.

Das Buch sollte unbedingt gelesen werden


(Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, das mir freundlicherweise von Netgalley und vom Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst.)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 19.02.2019

My Missing Piece

Inhalt:

Eine Liebe, die zerstörte Herzen Stück für Stück wieder zusammensetzt

Mackenzie hätte nie gedacht, dass sie sich gerade jetzt zu dem gutaussehenden und beliebten Ryan Jensen hingezogen fühlen ... …mehr

Inhalt:

Eine Liebe, die zerstörte Herzen Stück für Stück wieder zusammensetzt

Mackenzie hätte nie gedacht, dass sie sich gerade jetzt zu dem gutaussehenden und beliebten Ryan Jensen hingezogen fühlen würde. Was kann Ryan schon von ihren Problemen wissen? Wie soll er verstehen, wie es ist, wenn einem ein Teil seiner Selbst genommen wurde? Wie es sich anfühlt, wenn das eigene Herz in tausend Scherben liegt? Doch Ryan scheint Mackenzies Schmerz genau zu kennen, nur so lässt sich das immer stärker werdende Band zwischen den beiden erklären. Und vielleicht können sie es gemeinsam schaffen, ihre zerstörten Herzen Stück für Stück wieder zusammenzusetzen ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr unausgereift, abgehackt und nicht flüssig zu lesen. Dadurch ist mir das Lesen schwer gefallen.

Mir haben die Emotionen gefehlt. Diese kamen einfach nicht bei mir an. Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte einfach nur heruntergerattert wurde, distanziert und kühl. Dabei steckt wirklich Potential in der Story. Mackenzies Erlebnisse sind wirklich schlimm, aber ich konnte sie einfach nicht erleben und spüren. Es war alles sehr gedrückt und hoffnungslos.

Leider konnte mich das Buch nicht richtig überzeugen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 18.02.2019

Leider nichts meins

Also ich muss sagen, das Cover gefällt mir sehr gut.
Die Farben sind einfach toll. Es passt einfach alles zusammen.
Auch der Titel kann man gut erkennen.

Der Klappentext & Titel mache neugierig. Es ... …mehr

Also ich muss sagen, das Cover gefällt mir sehr gut.
Die Farben sind einfach toll. Es passt einfach alles zusammen.
Auch der Titel kann man gut erkennen.

Der Klappentext & Titel mache neugierig. Es macht Lust auf mehr.
Nur kam ich nicht so ganz mit dem Schreibstil klar. Der konnte mich mich nicht ganz so überzeugen. Was ich sehr schade finde.

Aber auch die Handlung konnte mich nicht überzeugen. Irgendwie kam hier alles so Kindlich vor. Auch die Charaktere konnten mich einfach nicht überzeugen. Was ich sehr schade finde.

Ich habe mich auch nur so durch das Buch gequält. Das ich dann zum Ende quer gelesen. Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen. Was ich sehr schade fand.

Es sind 3 gut gemeinten Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 17.02.2019

My missing piece

Tijan - my missing piece

Klappentext

Eine Liebe, die zerstörte Herzen Stück für Stück wieder zusammensetzt

Mackenzie hätte nie gedacht, dass sie sich gerade jetzt zu dem gutaussehenden und beliebten ... …mehr

Tijan - my missing piece

Klappentext

Eine Liebe, die zerstörte Herzen Stück für Stück wieder zusammensetzt

Mackenzie hätte nie gedacht, dass sie sich gerade jetzt zu dem gutaussehenden und beliebten Ryan Jensen hingezogen fühlen würde. Was kann Ryan schon von ihren Problemen wissen? Wie soll er verstehen, wie es ist, wenn einem ein Teil seiner Selbst genommen wurde? Wie es sich anfühlt, wenn das eigene Herz in tausend Scherben liegt? Doch Ryan scheint Mackenzies Schmerz genau zu kennen, nur so lässt sich das immer stärker werdende Band zwischen den beiden erklären. Und vielleicht können sie es gemeinsam schaffen, ihre zerstörten Herzen Stück für Stück wieder zusammenzusetzen ...
_
Mein Fazit

Das Cover fand ich super ansprechend, der Mann auf dem Cover wirkt verletzt oder auch verzweifelt, aber auch sexy. Der Klappentext dazu hat mich sehr neugierig gemacht auf die Handlung.

Tja dabei blieb es für mich leider auch.
Ich kam mit dem Schreibstil überhaupt gar nicht zurecht. Jegliche Sätze waren mir zu abgehackt und zu unrund. Die Handlung war mir zu unruhig und oberflächlich.

Nach dem einschneidenden Ereignis am Anfang habe ich einfach etwas ganz anderes erwartet. Das ganze Buch blieb mir zu oberflächlich erdrückend. Es holte mich emotional nicht ab.
Viele Situationen waren mir zu Teenielike, einfach auch zu viel Teenie-Drama.

Leider kam ich null in der Handlung an und muss gestehen, das mir einige Szene einfach zu übertrieben und auch kindlich waren .

Ich fand auch kein Bezug vom Cover zum Buch muss ich gestehen.

Das Buch bekommt von mir nur 2 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 14.02.2019

Anders als erwartet ging es um die Highschool! Gefühle haben etwas gefehlt, trotzdem toll zu lesen!

Mit „My Missing Piece“ schickt uns Tijan auf eine tragische und traurige Reise. Dieser Roman ist das erste Buch, welches ich von Tijan gelesen habe und desto neugieriger war ich darauf. Das Cover hat mich ... …mehr

Mit „My Missing Piece“ schickt uns Tijan auf eine tragische und traurige Reise. Dieser Roman ist das erste Buch, welches ich von Tijan gelesen habe und desto neugieriger war ich darauf. Das Cover hat mich schon sehr angesprochen, der Mann wirkte ein wenig verloren, dazu der kleine rosarote Touch war sehr schön. Passender wäre zwar eher ein Bild einer Frau, in Bezug auf die Geschichte, doch da Ryan ja der Fels in der Brandung von Mackenzie war, geht das schon in Ordnung und passt doch wieder dazu.

Der Schreibstil war okay, man las das Buch nur aus der Sicht von Mackenzie und so durchlebte man mit ihr die schlimmen wie auch verwirrenden Gefühle. Für mich anfangs etwas schwerfällig, wo ich mich erst hineinlesen musste, doch dann kam ich gut in die Geschichte. Ich dachte ja, dass die Protagonisten älter wären, da das Genre als New Adult eingestuft war, doch da die Charaktere noch in die High-School gehen, war es dann doch eher Young Adult. Ich hatte anderes erwartet, doch so hat es dann doch auch gut funktioniert.

Nun, die Story dreht sich rund um Mackenzie, welche ein dramatisches und schreckliches Ereignis mitansehen musste, und sich nun durch die ganze Geschichte hindurch wieder aufrappelt. Hierbei hilft ihr der High-Schoolschwarm Ryan, welcher sich wohl schon von Anfang an in Mackenzie verknallt hat. Er scheint ihren Schmerz zu verstehen und so ist er der Einzige, welcher ihr wirklich beisteht und für sie da ist.

Die Charaktere, also die Schüler und Freunde derjenigen, sind für so ein Teenagerverhalten wohl okay, doch sind sie mir zu kindisch und auch nervig gewesen. Es gibt Zickenkrieg, viel zu viel meiner Meinung nach, jedes Mädchen steht wohl auf Ryan und will ihn haben, das Geflirte und mehr wird nur angedeutet, die dauernden Partys waren nicht so mein Fall.

Mackenzie hat so einiges durchgemacht, das kann man sich vermutlich gar nicht vorstellen, wie so etwas bei derjenigen Person wirkt. Sie ist gebrochen, kann nicht schlafen, fühlt nichts. Für sie ist es ein harter Kampf, sie wirkt gebrochen, alleine und verletzt. Sie gibt aber nicht auf, und für die Familie erscheint sie als stärkere Person. Sie ist in ihrer Trauer gefangen und weiß sich nicht zu helfen, doch Ryan ist für sie da und holt sie Stück für Stück heraus.

Ryan war der wahrscheinlich beste Freund den Mackenzie bekommen konnte. Er ist einfühlsam, verständnisvoll, liebenswert, herzlich und ein toller Typ. Er ist einen wirklich sofort sympathisch und steht Mackenzie immer zur Seite. Ryan ist ein urlieber, charmanter und bezaubernder Charakter, welcher mir an der Geschichte am besten gefallen hat.

Ich muss zugeben, dass die Gefühle bei mir nie so richtig ankamen, das erste und wohl einzige Mal, dass ich hier weinen musste, war so ziemlich zum Schluss, bei einer Konfrontation mit einem Elternteil. Ansonsten war ich merkwürdig distanziert. Vielleicht haben mir die ganzen Teenie-Dramen etwas daran genommen, da mich das hier ein wenig nervte.

Der Schluss hat mich irgendwie unzufrieden zurückgelassen, denn auf einmal wurde eine Bombe gezündet und dann war es auch schon aus. Ja, es trägt nicht viel zur Geschichte bei, doch versteht man einiges besser, doch ich hätte gerne erfahren, wie es danach weitergeht, was dabei herauskommt. Wer ihr dabei hilft, das wirklich zu verarbeiten. Es war für uns ein Schock, doch was ist mit Mackenzie, schafft sie endgültig die Kurve, oder wäre da noch etwas? Naja, eben unzufrieden. Ein Kapitel oder so wäre da sicher noch gegangen.

Die Geschichte hatte ich mir, wie vorher schon erwähnt, anders vorgestellt, doch so war es auch in Ordnung. Wegen ein paar Kleinigkeiten, wie die Zickereien, die vielen Partys, das ganze „Geseufzte“ wegen Ryan und auch, dass ich das Gefühl nicht richtig gespürt habe, war es doch trotzdem ein toller Roman, der spannend und auch interessant war. Das schwierige Thema, einen solchen Verlust zu überstehen, hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ryan war mein Liebling und hat der Geschichte außerordentlich gutgetan. Es war schockierend, traurig und doch auch aufbauend. Ein schöner Roman, der einen zeigt, dass Zeit und Freundschaft die Wunden heilen, oder zumindest schwächen können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage