What if we Trust
 - Sarah Sprinz - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
521 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1477-1
Ersterscheinung: 25.06.2021

What if we Trust

Band 3 der Reihe "University of British Columbia"

(147)

Er verbirgt sein Gesicht vor der Welt. Doch vor ihr kann er sich nicht verstecken

Kaum jemand an der UBC in Vancouver weiß von der Fan-Fiction über den maskierten Sänger PLY, für die Hope ihre ganze Schulzeit verurteilt wurde. Bis ein Verlag sie veröffentlichen möchte. Als auf der Geburtstagsparty eines Freundes kurz darauf Scott Plymouth vor ihr steht, ist sein Blick aus unergründlich blauen Augen Hope erschreckend vertraut – durch eine Maske. Was Hope nicht weiß: In ihrer Geschichte kommt sie Scotts dunkelstem Geheimnis viel zu nah, und schon bald wird die ganze Welt davon lesen können ...
„Einfühlsam, klug und absolut süchtig machend – Sarah Sprinz ist eine Meisterin, und ich muss alles von ihr lesen“ LEO von BOOKANDMOONLIGHT

Abschlussband der bewegenden und romantischen New-Adult-Trilogie von Sarah Sprinz

Rezensionen aus der Lesejury (147)

plantiplant plantiplant

Veröffentlicht am 19.05.2024

Liebesroman but make it Tiefgründig

Als ich den ersten Band der Reihe angefangen habe, war mir schon klar welcher Band ziemlich sicher mein Favorit wird. Und ich hatte recht. Band 3 gehört einfach mein Herz❤️‍🩹

Hope und Scott und ihre Verbindung ... …mehr

Als ich den ersten Band der Reihe angefangen habe, war mir schon klar welcher Band ziemlich sicher mein Favorit wird. Und ich hatte recht. Band 3 gehört einfach mein Herz❤️‍🩹

Hope und Scott und ihre Verbindung zu Musik und Schreiben hat mir unfassbar viel bedeutet und ich konnte mich ein bisschen zu gut in Scott wiederfinden.

Ich muss aber sagen, dass ihr echt auf die Triggerwarnung schauen solltet. Das Buch behandelt Depressionen und Suizid und das auch sehr genau. Es würde mega sensibel und gut beschrieben, doch mich hat das Buch zeitweise sehr getriggert.

Doch wie heißt es im Buch so schön? Die Bücher die wehtun bleiben am längsten im Kopf. Ich glaube genau so ist es mit diesem Buch :)

Ganz große Empfehlung wenn ihr einen Tiefgründigen Liebesroman lesen wollt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelB2508 MelB2508

Veröffentlicht am 04.05.2024

Der dritte Band - für mich der Beste!

Was ein Abschluss der British Columbia Reihe!

Auf den 3. Band habe ich mich am meisten gefreut, da mir Hope schon in ihren kurzen Momenten der beiden bereits erschienenen Infinity Falling Bände soooooooo ... …mehr

Was ein Abschluss der British Columbia Reihe!

Auf den 3. Band habe ich mich am meisten gefreut, da mir Hope schon in ihren kurzen Momenten der beiden bereits erschienenen Infinity Falling Bände soooooooo sympathisch war. Und so habe ich - danke wie immer für die Inspiration und das Ausleihen, Lesefreundin ♥ - voller Vorfreude den 3. Band begonnen.
Er beginnt mit einer Szene, die wir aus What if Band 2 kennen, Sams Geburtstagsparty, bei der Amber nach der (zum Glück nur vorübergehenden) Trennung von Emmett schrecklich an Liebeskummer leidet, Laurie und Sam wie immer ganz, ganz süß zusammen sind und Hope zum ersten Mal im echten Leben auf ihr Teenie Idol Scott Plymouth - aka PLY - trifft.
Dass sie ein Fan ist, wissen wir auch aus den Vorgängerbänden. Ich erinnere mich begeistert an die wirklich süße Szene, wie sie zu lauter PLY Musik in der Küche tanzt und mitsingt, dass sie in Amber eine Gleichgesinnte findet und wie ihre Freunde ihr Konzertkarten schenken. Sam kennt Scott aus seiner Schulzeit und deswegen ist er auf seiner Party.
PLY tritt immer mit einer Panda-Maske auf. Seit längerer Zeit ist er nicht mehr in der Öffentlichkeit präsent gewesen, Konzerte wurden abgesagt, neue Musik kam nicht raus. Hope erkennt Scott aber auch ohne seine Maske an seiner Statur und - sehr süß! - daran, dass er anstelle eines Gürtels Schnürsenkel benutzt.
Scott ist in Vancouver, weil er sein Studium wiederaufgenommen hat, was er zugunsten seiner durchstartenden Karriere pausiert hatte - und es kommt, wie es kommen muss, Hope und Scott belegen gemeinsam einen Kurs (kreatives Schreiben) und werden zudem als Kurspartner zugeteilt. Was Scott nicht weiß, ist, dass Hope als Teenager Fan Fiction über ihn geschrieben hat und dass sie damit der Wahrheit über ihn und den Grund, warum er eine Pause als Sänger und Person der Öffentlichkeit macht - viel näher gekommen ist, als er sich das je hätte vorstellen können....
Die Geschichte des Paares Hope & Scott entwickelt sich für mich sehr viel harmonischer als die Geschichte der beiden Paare aus Band 1 und 2. Sie sind wirklich wie für einander geschaffen und Sarah Sprinz schildert das so herzergreifend, dass ich sie wirklich vor mir sehen konnte.
Ich denke, in der Person Hope kommt einiges von Sarah Sprinz selbst durch - und auf jeden Fall liebt sie ihre Hope bestimmt sehr. Sie ist eine der tollsten weiblichen Figuren, die ich bisher bei Sarah Sprinz kennen gelernt habe.
Scott wirkt auf mich zwar durch seine Probleme, die wir im Verlauf des Buches kennenlernen werden, durchaus manchmal zerrissen, aber er ist auch ein reifer Charakter, der sich, nachdem ihm seine Gefühle klar geworden sind, klar zu seiner Liebe bekennt - das ist wunderschön!
Besonders gut gefiel mir auch, dass in diesem Band durch die Fan-Fiction, die Hope geschrieben hat und die immer wieder zwischen den Kapiteln zu lesen ist, das aufblitzt, was ich so an den Infinity Büchern liebe - der Perspektivwechsel! In der Fan-Fiction schreibt Hope über ein Mädchen namens Sloan, die sich in Scott verliebt und mit ihm eine Beziehung hat und die Fan-Fiction ist genauso aufgebaut, wie es in Infinity Falling auch immer ist, also immer abwechselnd aus seiner und ihrer Perspektive geschildert. Das war für mich echt ein Highlight, weil ich diesen Stil wirklich sehr liebe!
Dass es der Abschlussband ist, ist zwar wirklich schade, aber zum Glück tauchen alle Personen ja in der Infinity Reihe wieder auf und da kommt ja noch dieses Jahr der letzte Band raus! Große Vorfreude!
Ich liebe die What if Reihe wirklich sehr und Band 3 ist auf jeden Fall für mich der Beste der Reihe!
Klare Leseempfehlung und vielen Dank an Julia für den Tipp und unsere eigenen kleinen Leserunden zuhause ♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JuWi3355 JuWi3355

Veröffentlicht am 17.09.2023

What if we Trust

Sehr tolles Buch! …mehr

Sehr tolles Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zsanett_k2708 Zsanett_k2708

Veröffentlicht am 17.09.2023

Super toll

Super tolles Hörbuch mit echt tollen Erzähl stimmen. Sehr spannend und unterhaltsam. Und das anhören ging für mich echt zackig. Ich konnte einfach nicht aufhören damit …mehr

Super tolles Hörbuch mit echt tollen Erzähl stimmen. Sehr spannend und unterhaltsam. Und das anhören ging für mich echt zackig. Ich konnte einfach nicht aufhören damit

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hoelzerneworte Hoelzerneworte

Veröffentlicht am 03.08.2023

Durch und durch ein tolles Buch!



What if we trust hat mir mit Abstand am besten gefallen!
Es war einfach unglaublich schön!
Hope ist einfach eine so tolle Protagonistin, ich hab sie einfach direkt ins Herz geschlossen.
Schon in what ... …mehr



What if we trust hat mir mit Abstand am besten gefallen!
Es war einfach unglaublich schön!
Hope ist einfach eine so tolle Protagonistin, ich hab sie einfach direkt ins Herz geschlossen.
Schon in what if we stay fand ich sie klasse.
Die Geschichte ist einfach gut durchdacht und hat mein Herz warm werden lassen ❤️
Aufjedenfall ein absolutes Highlight und ein würdiges Ende der Reihe!
Ich freu mich schon auf die neue Reihe von Sarah sprinz und ein Wiedersehen mit Hope 🥺

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarah Sprinz

Sarah Sprinz - Autor
© Sarah Sprinz

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen, bevor sie zurück an den Bodensee zog. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und träumt von ihren nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Leser:innen auf Instagram (@sarahsprinz).

Mehr erfahren
Alle Verlage