Im Glanz der Seidenvilla
 - Tabea Bach - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Feel-Good-Roman
365 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8617-2
Ersterscheinung: 29.05.2020

Im Glanz der Seidenvilla

Roman

(11)

Angela ist glücklich: In Vittorio hat sie einen wunderbaren Partner, und die Weberei schreibt schwarze Zahlen. Doch der Erfolg der Seidenvilla gerät ins Wanken, als plötzlich ein unbekannter Konkurrent auftaucht. Als wäre das nicht genug, stößt Angela bei Vittorios Mutter auf große Ablehnung. Offensichtlich hätte sie lieber die attraktive Architektin Tiziana als Schwiegertochter, mit der Vittorio früher eine große Nähe verband. Bald gibt es überraschend viele gemeinsame Aufträge für Tiziana und Vittorio, und er verbringt mehr Zeit an Tizianas Seite als mit Angela. Kann Angela die Seidenvilla retten und zugleich um ihre große Liebe kämpfen?
Ein fesselnder Roman um Liebe und Wahrheit und eine Seidenweberei im Veneto
Die in sich abgeschlossene Fortsetzung zu Die Seidenvilla


Rezensionen aus der Lesejury (11)

kati-katharinenhof kati-katharinenhof

Veröffentlicht am 22.06.2020

Ein bisschen geht der Seidenglanz verloren

Endlich läuft in Angelas Leben alles rund - in Vittorio hat sie den perfekten Partner gefunden, die Weberei ist aus dem Gröbsten heraus und fährt endlich Gewinn ein. Doch wie so oft im Leben, bekommt ... …mehr

Endlich läuft in Angelas Leben alles rund - in Vittorio hat sie den perfekten Partner gefunden, die Weberei ist aus dem Gröbsten heraus und fährt endlich Gewinn ein. Doch wie so oft im Leben, bekommt jedes Hoch auch mal einen Dämpfer und der kommt in Form eines Konkurrenten um die Ecke. Auch stänkert Vittorios Mutter an allen Ecken und Enden, denn mit Angela an der Seite ihres Sohnes ist sie alles andere als einverstanden. Angela muss mal wieder kämpfen - zum einen um die Seidenweberei und zum anderen um ihre große Liebe. Wird sie auch dieses Mal den Kampf gewinnen können ?

"Im Glanz der Seidenvilla " ist Teil 2 der Seiden-Trilogie von Tabea Bach und ich muss ehrlich gestehen, dass ein wenig der Glanz vom ersten Teil verloren gegangen ist. Zwar sind die sehr bildhaften Beschreibungen wieder toll gelungen und ich sitze im Garten im Schatten des Maulbeerbaumes, lasse die Episoden des Buches an mir wie ein Film vorüberziehen. Aber mir fehlt ein bisschen das Feuerwerk, das die Autorin in Band 1 gezündet hat, um all die positiven Empfindungen auszulösen, die mich an das Buch fesseln und eins mit Angela werden lassen.
Ich verliebe mich wieder in die wunderbaren Meisterwerke, die die Weberinnen hier fertigen, fühle die weiche Seide durch meine Hände fließen und bekomme dann einen fiesen Schubs in die Seite, wenn Constanze auf der Bildfläche erschient. Diese Frau hat wirklich Haare auf den Zähnen und sie nimmt mir ein wenig die Lesefreude am Buch. Ihre Auftritte sind mit dem Denver-Biest Alexis aus den 1980er-Jahren zu vergleichen und ich finde diese Frau hier ein wenig deplatziert, ja fast schon zu dominant.
Das Wiedersehen mit den liebgewonnen Figuren und Schauplätzen aus dem ersten Band fühlt sich an wie "Nachhause kommen", das italienische Flair umfängt mich auch in diesem Band, aber die Ereignisse, die hier im Buch tonangebend sind, wirken mir ein wenig zu übertrieben und teilweise unglaubwürdig.
Ja, Konkurrenz belebt das Geschäft und Eifersucht kann auch für eine Beziehung sehr anregend sein, aber es muss auch die Relation passen. Weniger ist manchmal mehr und mir fehlt hier die perfekte Feinabstimmung, die ich im Vorgänger Band so sehr genossen habe.
Ansonsten eine gelungene Fortsetzung mit Geschichten in und um die Weberei, die Angela und dem Leser ans Herz gewachsen ist. Tolles Setting, viele Hintergrundinformationen über die Seidengewinnung und deren Verarbeitung runden das Ganze ab. ich hoffe, Band drei wird wieder ein Knaller.
3,5 Sternchen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

damarisdy damarisdy

Veröffentlicht am 17.06.2020

Eine zauberhafte Geschichte, die sich auch unabhängig von seinem Vorgänger lesen lässt. Tolles Setting und eine liebeswürdige Protagonistin!

Vielen herzlichen Dank an den lieben Bastei Lübbe Verlag, welcher mir freundlicherweise das Rezensionsexemplar von "Im Glanz der Seidenvilla" von Tabea Bach zur Verfügung gestellt hat. Ich habe mich sehr ... …mehr

Vielen herzlichen Dank an den lieben Bastei Lübbe Verlag, welcher mir freundlicherweise das Rezensionsexemplar von "Im Glanz der Seidenvilla" von Tabea Bach zur Verfügung gestellt hat. Ich habe mich sehr darüber gefreut und möchte an dieser Stelle noch mal darauf hinweisen, dass meine Meinung dadurch in keiner Weise beeinflusst wird.
Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der Seidenvilla-Saga-Reihe, dessen Vorgänger ich aber (noch) nicht gelesen habe. Hier sprach mich einfach der Klappentext an und versprach eine idyllische, faszinierende Geschichte.
Vorab kann ich sagen, dass ich beim Lesen ohne Kenntnisse über den ersten Band "Die Seidenvilla" keine Probleme hatte. Also falls Jemand überlegt, das Buch noch auf Netgalley anzufragen ;) Gespannt startete ich also damit, von der Autorin Tabea Bach zu lesen, von der ich bisher kein Werk kenne.

Die Geschichte dreht sich um die engagierte, motivierte und aufrichtige Protagonistin Angela, die dem Leser schnell ans Herz wächst. Sie hatte "damals" ja ihre eigene Weberei gegründet und diese läuft nach wie vor gut, außerdem ist sie in einer glücklichen Beziehung mit Vittorio. Angela könnte also kaum glücklicher sein. Doch über das Glück zieht eine dunkle Wolke auf, die es mehr und mehr trübt, denn plötzlich steht der Erfolg und Ertrag der Seidenvilla auf dem Spiel, weil ein gewisser Jemand Angela ihre Angestellten abspenstig machen will. Außerdem umgarnt die attraktive Architektin Tiziana Vittorio immer öfter, was Angela gar nicht gefällt. Was ist das zwischen den beiden? Wird er sie für sie verlassen? Die Dinge spitzen sich immer mehr zu, doch Angela gibt nicht auf!

Die Autorin berichtet permanent aus Angelas Sichtweise, was mir den besten Zugang zu ihr gewährt. Zwar geschieht dies "nur" in der dritten Person in Vergangenheitsform, mir sagt die Ich-Form meist mehr zu, dennoch fühle ich mich sehr mit Angela verbunden und fiebere an einigen Stellen mit ihr mit. Sie hat ihr Herz am rechten Fleck und versucht, immer ehrlich und loyal zu handeln, das finde ich in ihrer Situation echt bewundernswert, stehen ihr doch einige Entscheidungen und auch die ein oder andere Widrigkeit bevor. Bei Vittorio bin ich mir nicht sicher, was ich von ihm halten soll und lange bin ich als Leserin im Unklaren darüber, was seine wahren Ambitionen sind. Zumal er und Angela ja bereits eine Vergangenheit haben.. und auch Tizi ist mir suspekt... vor allem aber Vittorio's Mutter, an der hat Angela noch ordentlich zu knacken. Und als wäre das nicht noch genug, gibt es da ja noch diesen zwielichtes Konkurrenten...

Ich muss sagen, dass Tabea Bach hier wirklich ein tolles Werk geschaffen hat und ich war erstaunt darüber, dass dieses in der heutigen Zeit spielt. Irgendwie bin ich davon ausgegangen, es handle sich hier um einen historischen Roman, dem ist aber nicht so. So wird der Leser an der ein oder anderen Stelle überrascht. Das Neumodische wird hier mit dem "Altertümlichen" kombiniert, was der Autorin sehr gelungen ist. Das Thema Seide und generell auch das Weben ist in meinen Augen sehr spannend und interessant und gebannt verfolge ich auch die Erzählungen und Beschreibungen darüber. Hier erhält der Leser definitiv einen kleinen Exkurs :) Der Schreibstil ist flüssig und lässt mich das Werk innerhalb kürzester Zeit durchlesen. Außerdem sind die Beschreibungen sehr bildgewaltig, dass die Geschichte wie ein Film in meinem inneren Auge an mir vorbei zieht.
Zudem gibt es in der Geschichte viele Wendungen, Intrigen, Spannungsmomente, Gefühlsausbrüche und eine Portion Liebe. Eine schöne Kombi, bei der der rote Faden permanent beibehalten wird. Das Ende ist wirklich entzückend, wobei natürlich noch ein paar Dinge offen bleiben, die auf den dritten und letzten Teil hoffen lassen.

Natürlich muss ich zugeben, dass ich zu Anfang des Buches ein paar Schwierigkeiten hatte, alle Angestellten von Angela und auch weitere Personen der Geschichte zuzuordnen und den Überblick über sie zu behalten, fehlten mir eben die Vorkenntnisse. Jedoch gelingt dies schnell und ich bin zügig im Treiben rund um die Seidenvilla dabei und fühle mich in dem Setting wirklich sehr wohl. Ich freue mich auf den Nachfolger und werde sicher auch noch zum ersten Band greifen, um Angelas Weg von Anfang an mitzuverfolgen. Sie ist wirklich eine starke, authentische und beeindruckende Figur!

"Im Glanz der Seidenvilla" ist rundum gelungen und ich möchte hierfür sehr gerne eine Lese- und Kaufempfehlung aussprechen! Selbstverständlich gibt es 5 Sterne *****

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 14.06.2020

Nette Fortsetzung

"Im Glanz der Seidenvilla" ist der zweite Teil in der Seidenvilla Trilogie. Wir kehren zurück zu Angela und ihrer Seidenweberei, und dieses Mal droht eine Menge Ärger.

Das Buch konnte mich ganz gut unterhalten, ... …mehr

"Im Glanz der Seidenvilla" ist der zweite Teil in der Seidenvilla Trilogie. Wir kehren zurück zu Angela und ihrer Seidenweberei, und dieses Mal droht eine Menge Ärger.

Das Buch konnte mich ganz gut unterhalten, es passiert immer wieder etwas Neues, aber so richtig mitreißen konnte mich die Geschichte leider trotzdem nicht. Es war einfach eine nette Unterhaltung. Manche Wendung war mir manchmal ein wenig übertrieben und zu viel des Guten.

Das Setting hat mir wieder sehr gefallen. Zum einen mochte ich die italienische Atmosphäre, aber auch die Arbeit in der Seidenweberei war sehr interessant.

Auch im Privatleben von Angela passiert einiges, so dass ich sehr gespannt bin wie es mit der Reihe weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

regenbogen regenbogen

Veröffentlicht am 11.06.2020

Eine sensationelle Fortsetzung

Auf den Band 2 der Seidenvilla-Saga habe ich mich schon riesig gefreut. Es ist jedoch eine in sich geschlossene Fortsetzung zu „Die Seidenvilla“. Dich ich kann euch nur empfehlen bei Band 1 zu beginnen. ... …mehr

Auf den Band 2 der Seidenvilla-Saga habe ich mich schon riesig gefreut. Es ist jedoch eine in sich geschlossene Fortsetzung zu „Die Seidenvilla“. Dich ich kann euch nur empfehlen bei Band 1 zu beginnen. Schon wenn ich auf das zauberhafte Cover blicke, mit der Seidenvilla im Hintergrund, befinde ich mich sofort wieder im Veneto. Und hier auf den Hügeln liegt Asenza.
Eigentlich wollte sich Angela bei ihrer Tante Tess im Veneto nur erholen, doch dann ist sie geblieben und hat die alte Seidenvilla gekauft. Nun nach einem Jahr schreibt die Seidenvilla schwarze Zahlen und Angela ist glücklich. Sie hat auch in Vittorio wieder einen neuen Partner gefunden und es könnte nicht schöner sein. Doch plötzlich taucht ein unbekannter Konkurrent auf und Angela verliert einen Kunden nach dem anderen. Und wären diese Sorgen nicht genug, stößt Angela auch noch bei Vittorios Mutter, einer Principessa, auf große Ablehnung. Hat diese sich doch für ihren Sohn eine andere Partnerin gewünscht, und zwar Tiziana, die Vittorio schon von Kindesbeinen an kennt. Zu allem Unglück hat Vittorio auf einmal weniger Zeit für Angela. Schafft es Angela die dunklen Wolken zu vertreiben, gelingt es ihr, die Seidenvilla zu retten und zugleich um ihre große Liebe zu kämpfen…

Ich muss gestehen, ich habe das traumhafte, spannende Buch fast in einem Stück gelesen. Mich hat die Geschichte nach den ersten Zeilen sofort wieder gefangengenommen- dafür sorgt der tolle Schreibstil der Autorin - und ich fand mich plötzlich im Garten der Seidenvilla unter dem Maulbeerbaum wieder. Ich hatte sofort den Duft der Seide wieder in meiner Nase und die zauberhaften Meisterwerke der Weberinnen für meinem inneren Auge. Außerdem bin ich wieder auf gute alte Bekannte getroffen und hatte einfach das wohlige Gefühl wieder zuhause zu sein. Ach habe ich mich für Angela, einer äußerst liebenswerten Protagonistin, gefreut, dass es ihr wieder gelungen ist, mit der Seidenvilla Gewinne zu erzielen. Ihre Stoffe mit dieser unglaublichen Farben sind einfach ein Hingucker und echte Unikate. Und sie hat wirklich hart dafür gekämpft. Umso ärgerlicher ist es, dass ihr ein Konkurrent das Leben schwer macht. Und nicht nur dieser Konkurrent, auch Vittorios Mutter, will eine andere Schwiegertochter als Angela und um ihr Ziel zu erreichen, ist ihr jedes Mittel recht. Diese adelige Dame hat bei mir wahrliche keine Pluspunkte gesammelt. Gut, dass Angela Tess an ihrer Seite hatte. Tess ist ja wirklich eine große Stütze. Außerdem haben mir die Zusammentreffen mit Angelas Vater des Öfteren ein Schmunzeln es Gesicht gezaubert. Er ist ja doch kein so alter Griesgram wie es scheint. Doch die Beziehung von Angela und Vittoria hat mich nachdenklich gemacht und ich habe bis zum Schluss gehofft und gebangt, dass alles ein gutes Ende nimmt.
Eine gefühlvolle unterhaltsame und spannende Lektüre, ein echtes Lesehighlight. Ich habe Traumlesestunden mit diesem Meisterwerk, für das ich sehr gerne 5 Sterne vergebe, verbracht. Jetzt freue ich mich schon riesig auf die Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JanaBabsi JanaBabsi

Veröffentlicht am 09.06.2020

Die Konkurrenz schläft nicht

Wer den 1. Band der Seidenvilla-Trilogie noch nicht gelesen hat, der wird hier gespoilert !

Ein ganzes Jahr ist vergangen, seit Angela die Seidenweberei in Asenza gekauft hat. Es war ein Jahr voller ... …mehr

Wer den 1. Band der Seidenvilla-Trilogie noch nicht gelesen hat, der wird hier gespoilert !

Ein ganzes Jahr ist vergangen, seit Angela die Seidenweberei in Asenza gekauft hat. Es war ein Jahr voller Höhen und Tiefen, guter und schlechter Tage, aber gemeinsam mit ihren WeberInnen hat sie es geschafft. Die Weberei schreibt schwarze Zahlen und die Auftragslage ist sehr gut, weswegen Angela die Löhne anpassen und einen Rentenfonds für ihre Angestellten einrichten kann. Mit ihrem Lebensgefährten Vittorio läuft es trotz Fernbeziehung auch ganz gut. Ebenso mit Tess, ihrer mütterlichen Freundin, und ihrem Vater Lorenzo Rivalecca ist alles in bester Ordnung. Einzig bei Nathalie, Angelas Tochter, läuft anfangs nicht alles ganz so glatt. Aber gemeinsam bewältigen Mutter und Tochter auch dieses Problem.

Doch überall wo Licht ist, da ist auch Schatten.

Constanze, Vittorio Fontarinis Mutter, sieht die Verbindung zwischen Angela und ihrem Sohn nicht sehr gerne, sie hat sich auf Tiziana als zukünftige Schwiegertochter eingeschossen. Tiziana ist Architektin und Vittorio und sie kennen sich schon seit vielen Jahren. Ein gemeinsamer Auftrag erfordert es, dass Vittorio und Tiziana eine Zeit lang sehr eng zusammenarbeiten. Wie viel empfindet Vittorio tatsächlich für Tiziana?

Lidia hat schon im 1. Teil der Trilogie für Unruhe unter den WeberInnen gesorgt. Sie lässt auch dieses Mal keine Chance aus, um für sich selbst bessere Konditionen herauszuschlagen. Notfalls auch mit Druck und auf Kosten Anderer. Sie weiß, dass sie die beste Weberin der „Tessitura di Asenza“ ist. Lässt Angela sich auf ihre Bedingungen ein?

Und nicht zuletzt versucht Massimo Ranelli die Mitarbeiter der Seidenweberei abzuwerben. Sein enger Kontakt zu Constanze Fontarini ist nicht etwa der Grund dafür, dass einige Auftraggeber ihre Bestellung bei Angela stornieren?

Es wird auf jeden Fall nicht langweilig für Angela im malerischen Asenza.

„Im Glanz der Seidenvilla“ ist der 2. Teil der Seidenvilla-Trilogie von Tabea Bach. Band 1 „Die Seidenvilla“ erschien am 27.02.2020. Schön, dass der 2. Teil nicht lange hat auf sich warten lassen, denn so waren mir die Geschehnisse aus Teil 1 noch sehr präsent im Gedächtnis. Zwischen dem Ende von Band 1 und Band 2 liegt der Zeitraum eines Jahres, ansonsten wird die Geschichte nahtlos von der Autorin weitergeführt.

Es ist schön zu sehen, wie die Gemeinschaft der WeberInnen zusammenwächst und sie sich auch im privaten Bereich mehr und mehr gegenseitig helfen, aber auch Angela den Rücken stärken. Es herrscht jedoch nicht immer nur Sonnenschein, es gibt natürlich auch unschöne Momente in der Weberei.

Als Leser trifft man auf alle Charakter aus Band 1 und hier kommen nach und nach noch ein paar neue Personen hinzu. Die Autorin führt diese langsam in die Handlung ein und man kann jeden einzelnen mögen, oder auch nicht.

Tabea Bach erzählt auch diesen Teil der Geschichte so realistisch, dass man sich mit den einzelnen Personen durchaus identifizieren kann. Ich für meinen Teil wäre lange nicht so ruhig geblieben wie Angela, was Tiziana und Vittorio betrifft und auch die Bemühungen, die Vittorios Mutter hinter dem Rücken ihres Sohnes betreibt, um Angela aus seinem Leben zu befördern, hätte ich nicht so lange vor Vittorio verheimlicht. Angela lässt das alles sicherlich nicht kalt, aber sie behält immer die Ruhe.

Am Ende des Buches sind alle Handlungsstränge abgeschlossen, es bietet sich jedoch noch jede Menge Stoff für den 3. Teil der Seidenvilla-Trilogie.

Auch für diesen Band der Trilogie habe ich nur kurze Zeit gebraucht um ihn zu lesen, die Geschichte liest sich wieder einmal angenehm flüssig. Der 3. Band erscheint am 28.07.2020 und trägt den Titel „Das Vermächtnis der Seidenvilla“ und darauf freue ich mich sehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tabea Bach

Tabea Bach - Autor
© Claudia Toman

Tabea Bach war Operndramaturgin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie wurde in der Hölderlin-Stadt Tübingen geboren und wuchs in Süddeutschland sowie in Frankreich auf. Ihr Studium führte sie nach München und Florenz. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem idyllischen Dorf im Schwarzwald, Ausgangspunkt zahlreicher Reisen in die ganze Welt. Die herrlichen Landschaften, die sie dabei kennenlernt, finden sich als atmosphärische Kulisse in ihren Frauenromanen wieder.

Mehr erfahren
Alle Verlage