Filmreif kochen
 - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Hardcover
Essen & Trinken
160 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-431-04146-0
Ersterscheinung: 30.09.2019

Filmreif kochen

Von Game of Scones bis Jurassic Pork - leckere Schweinereien für Film- und Serienfans
Band 1 der Reihe "Immer schön lecker bleiben"
Herausgegeben von Eva Dotterweich

(23)

Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack – die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los.
  • Hardcover
    18,00 €

Pressestimmen

„Runter vom Sofa und rein in die Küche! [...] Dieses Kochbuch rollt den besten kulinarischen Begleitern und filmreifen Rezepten den roten Teppich aus.“

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (23)

CICI_loves_books CICI_loves_books

Veröffentlicht am 27.10.2019

*Für Seh-, Hör- & Riechsinn das volle Programm!*

Das Kochbuch „Filmreif Kochen“ von Eva Dotterweich verbindet zwei der amüsantesten Hobbys, nämlich zu essen und Filme bzw. Serien zu suchten. Was gibt es bitte besseres, als beim Verzehr von „Velociraptortelloni“, ... …mehr

Das Kochbuch „Filmreif Kochen“ von Eva Dotterweich verbindet zwei der amüsantesten Hobbys, nämlich zu essen und Filme bzw. Serien zu suchten. Was gibt es bitte besseres, als beim Verzehr von „Velociraptortelloni“, „Jurassic Park“ zu streamen oder bei einem Stück „Mords-Torte“ sich die eine oder andere Folge „Tatort“ zu genehmigen?

„Filmreif Kochen“ bietet neben den vielen köstlichen Rezepten auch eine wunderbare Gestaltung des Buches. Zu Beginn jedes Kapitels wird der Film bzw. die Serie genauer erklärt und gleich Lust zu streamen gemacht. Wenn man dann durch die Seiten blättert, springen einem die leckersten Gerichte entgegen, diese man am liebsten gleich verschlingen würde. Wahrscheinlich liegt das größten Teils auch an den liebevoll gestalteten Fotos, die jedes Gericht extrem gut zur Geltung bringen und in Szene setzen. Das ganze rundherum verleitet einem zum Kochen, Essen, Streamen oder einfach nur durch das Kochbuch zu blättern und neue Seiten zu entdecken.

Eines ist total klar, nämlich dass in diesem Buch für jeden etwas dabei ist. Es finden sich Rezepte für Brot, Scones, Tartes, Braten, Snacks und und und…. Von süß mit salzig, von pikant bis mild… Wenn man sich die Fotos ansieht geht das Herz bzw. der Magen gleich so auf.

Jetzt sind wir aber noch gar nicht zum Geschmack der Gerichte gekommen. Die ganze Zeit wird nur über das Aussehen der Gerichte und des Buches gesprochen, doch nicht ob es auch schmeckt, was man zaubert. Obwohl das doch eigentlich, das wichtigste ist, findet ihr nicht? Also, egal welches Gericht man probiert, man kann einfach nicht enttäuscht werden, da sie einfach köstlich sind. Es sind so perfekt zusammengestellte Speisen, die auf der Zunge einfach nur so zergehen und harmonieren.

Ich kann dieses Buch einfach nur von ganzem Herzen weiterempfehlen, denn es ist ein Gaumenschmaus und Kunstwerk gleichzeitig!!!! Einfach großartiges Buch, egal ob man gerne kocht oder nicht, es macht bereits so viel Freude, es nur durchzublättern… hahahah!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lindia Lindia

Veröffentlicht am 27.10.2019

Anschaulich gestaltet und gut erklärt

#Inhalt#
Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und ... …mehr

#Inhalt#
Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los.


#Meinung#
Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde von der Lesejury erhalten und daraufhin ein paar der Rezepte ausprobiert.

Als erstes habe ich die Meatball-Sandwiches nachgekocht. Dabei konnte ich den Anweisungen gut folgen und das Endergebnis ist wirklich gelungen. Alle Arbeitsschritte waren nachvollziehbar und haben Schritt für Schritt erklärt, wie das Ganze zubereitet wird. Auch geschmacklich war es wirklich klasse und vor allem mal etwas Ausgefalleneres.

Als nächstes habe ich die kleinen Schweineschnitzel in einer Kräutersoße ausprobiert. Auch hier war war alles einwandfrei. Als persönliche Empfehlung würde ich nur dazu raten, die Mini-Schnitzel, die dann umgeklappt werden, mit einem Faden zusammenzubinden, wenn sie sehr klein geraten sind. Wenn sie nämlich zu klein sind, wie es bei mir der Fall war, klappen sie beim Braten wieder auf. Das lag aber eher an mir, weil ich zu kleine Stücke geschnitten habe.

Als drittes habe ich mich an Eiern in Kartoffel-Wurst-Hülle versucht und das Ergebnis war wirklich total lecker. Hier hätte ich mir in der Anleitung jedoch kleinere Schritte gewünscht. Teilweise waren es sehr viele Informationen auf einmal, mehr Unterteilungen hätten wahrscheinlich zu mehr Übersichtlichkeit beigetragen. Zum Ziel bin ich aber trotzdem gekommen und das ist ja das Wichtigste.

Im Allgemeinen hat mir die Gestaltung des Kochbuches total gut gefallen. Es ist modern, übersichtlich in Kapitel unterteilt und umfasst sehr viele ansprechende Bilder. Ich fand auch die Idee ausgefallen, das ganze Thema jeweils einer Serie / Filmreihe zu widmen und im Netflix-Stil zu präsentieren. Das ist mal was Neues und passt zur heutigen Zeit.


#Fazit#
Dieses Buch ist bisher mein absolutes Lieblingskochbuch. Das Design finde ich wirklich super und es gibt viele neue und auch außergewöhnliche Rezepte, die ich so noch nicht kannte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Diana126 Diana126

Veröffentlicht am 27.10.2019

"Filmreif kochen" ein tolles Kochbuch von Eva Dotterweich

Das Quadratische Buch ist schon im Regal ein Eyecatcher.
Blutrote Schrift auf schwarzem Grund. Im unteren Bereich dezent ein gezeichneter Regiestuhl in Grau. Das macht schon was her.
Der Untertitel
"Von ... …mehr

Das Quadratische Buch ist schon im Regal ein Eyecatcher.
Blutrote Schrift auf schwarzem Grund. Im unteren Bereich dezent ein gezeichneter Regiestuhl in Grau. Das macht schon was her.
Der Untertitel
"Von Game of Scones bis Jurassic Pork - Leckere Schweinereien für Film- und Serienfans"
verspricht leckere, interessante Rezepte.
Geschrieben wurde das Buch von Eva Dotterweich, ist in Kooperation mit House of Food entstanden und im Lübbe-Verlag erschienen.

Klappentext:
Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los.

Ja, das stimmt. Das Kopfkino startete gleich beim Durchblättern. Das Buch ist in mehrere Kapitel gegliedert: Filmreife Originale, Genuss in Serie, Cookbuster und Meine Liste.
Wirklich alle Seiten sind liebevoll in Bezug zur Serie in Szene gesetzt. Schon das Durchsehen ist ein Genuß. Ob man nun seinen Lieblingsfilm vertreten sieht, oder aber auch einige der tollsten Serien.
Am Anfang des Kapitels gibt es eine kurze Info zur Serie - für Fans der Serie und für Nichtkenner. Das ist toll, und vielleicht entdeckt man dadurch ja noch was Neues.
Die Rezepte sind gut beschrieben und die meisten recht leicht nachzukochen und lassen Raum für kleine Änderungen.
Geschmeckt haben sie uns alle.

Das Buch besticht vor allen Dingen auch mit Kleinigkeiten wie abgeänderter Filmzitate mit Bezug zum Rezept, z.B.:
"Wie Chaostheoretiker Dr. Malcolm die wild gewordenen Dinos ablenkt? Er schmort einen Schweinenacken....."
oder
für die Zubereitungsangaben:
"Tatzeit und Schwere der Tat"
oder
"Als die Weimarer Ermittler Dorn und Lessing am Einsatzort ankommen, finden sie nur noch Reste von Speck und Zwiebeln...."

Fazit:
Ich würde das Buch jedem empfehlen, der gerne Serien/Filme schaut, gerne kocht und gerne isst. Die Rezepte sind nicht immer "gesund", aber man isst sie ja schließlich auch nicht täglich - ab und zu darf man sich was "Schönes" gönnen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

chuckipop chuckipop

Veröffentlicht am 15.10.2019

Fantastisch gestaltetes Kochbuch mit sehr sehr leckeren Rezepten nicht nur für Film- und Serienfans!

"Filmreif Kochen" von Eva Dotterweich ist ein liebevoll gestaltetes Kochbuch mit tollen Fotos nicht nur für Film- und Serienfans!
Die enthaltenen Rezepte sind super umsetzbar, gehen teilweise auch wirklich ... …mehr

"Filmreif Kochen" von Eva Dotterweich ist ein liebevoll gestaltetes Kochbuch mit tollen Fotos nicht nur für Film- und Serienfans!
Die enthaltenen Rezepte sind super umsetzbar, gehen teilweise auch wirklich schnell und reichen vom Drink und kleinen Snack über Kleinigkeiten bis zur Hauptspeise. Dessert und Kuchen dürfen natürlich auch nicht fehlen in der Speisenpalette!
Das Kochbuch ist in diverse Kapitel unterteilt, welche jeweils für eine Serie stehen und diese dann namentlich und / oder farblich adaptiert. Zu Anfang ist dann jeweils eine kurze Erklärung der Serie / des Films "Für Kenner" und "Für Nichtkenner" dabei, dann folgen die dazugehörigen Rezepte.
Ausprobiert habe ich u.a. die feurige Potato-Mett-Nummer, die Kartoffeln in Salzkruste und die Kirschtarteletts mit Schokoladenganache . Letzteres als große Tarte, dabei war leider die Zubereitungszeit (bzw. die Zeiten zum Festwerden des Kompotts und der Schokolade) viel viel länger als angegeben. Die Mengenangaben waren auch teils etwas reichlich, so sollte ich z.B. aus 600 g Hack 12 kleine Bällchen formen, es wurden aber 26...klein ist eben relativ ;) Auch die Salzmengen sollte man vorsichtig umsetzen...
Die ausprobierten Rezepte waren ausgesprochen lecker und einfach bis mittelschwierig nachzukochen. Für totale Anfänger evtl. nur bedingt geeignet, aber für halbwegs Küchenerfahrene ein tolles Buch mit abwechslungsreicher Kost! Es ist noch einiges auf meiner Liste, was ich in der nächsten Zeit testen werde, also definitiv kein Buch, welches nur im Regal steht!
Durch die besondere Aufmachung und das Film- und Serienthema auch ein tolles Geschenk!
Fazit: Ich kann das Kochbuch unbedingt weiterempfehlen und freue mich schon auf das Zubereiten und Genießen weiterer Leckereien :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

vipfoto vipfoto

Veröffentlicht am 14.10.2019

Kochbuch für Cineasten & TV-Freaks ...

Filmreif kochen: Von Game of Scones bis Jurassic Pork- leckere Schweinereien für Film- und Serienfans

Diane Jordan

Quadratisch, praktisch, sensationell. Das Cover meines neuesten Buches sieht hammermäßig ... …mehr

Filmreif kochen: Von Game of Scones bis Jurassic Pork- leckere Schweinereien für Film- und Serienfans

Diane Jordan

Quadratisch, praktisch, sensationell. Das Cover meines neuesten Buches sieht hammermäßig aus. In schwarz gehalten, ein Regiestuhl im dezenten grau, darüber in leuchtend roten Buchstaben der Titel des Kochbuches: Filmreif kochen. Der Name der Autorin klingt witzig: Eva Dotterweich. Ich schlage das Buch begeistert auf und werde nicht enttäuscht. Gebannt schaue ich mir die Rezepte an und lege innerlich schon fest, dass ich diese mit meinem Lieblingsmenschen in unserer Küche umsetzen werde. Als begeisterte Kinogängerin spricht mich das Buch mega an. Als Fotografin natürlich noch mehr, denn da wird mein Ehrgeiz geweckt, diese trendigen Speisen nach zu kochen und ebenfalls „filmreif“ zu präsentieren. Und so teste ich angetan „Filmreife Originale“, „Genuss in Serie“, „Cookbuster“ und „Meine Liste“. Vorab immer ein leckerer Drink, ähnlich wie die TV Köche im Fernseher bei der Zubereitung ihrer Gerichte. Die Ingwer-Limo hat uns sehr gut gemundet, soviel sei an dieser Stelle verraten und wir haben sie unterdessen des Öfteren getrunken. Der Filmklassiker „Jurassic Park“ dürfte wohl jedem geläufig sein. Dieser Abenteuerfilm mit leichtem Dinosaurier-Horror-Effekt aber als Jurassic Pork (Lass die Sau raus) in rezepttaugliche Fassung zu bringen, finden mein Lieblingsmensch und ich gleichermaßen originell, wie genial. Und so wurden in unserer Kleinstadtküche begeistert geklappte Vinosaurier-Schnitzelchen in Kräuterwald-Sahnesauce produziert, aufgetischt und verspeist. Aber auch die aus „Orange Is The New Snack“ feine Kürbis-Tomaten-Suppe mit Hähnchenspießen oder der Papaya-Lachs-Salat mit Kokosdressing war großartig. Grins, vielleicht ein kleiner Hinweis für den nächsten Leser/in: Die Herausgeberin scheint frisch verliebt zu sein ;-), die Salzmenge würde ich nach Bauchgefühl überall reduzieren. Aber, dass ist ja nur nach meinem eigenen Geschmacksempfinden und kann beim nächsten Menschlein ja schon wieder ganz anders sein. Das Buch hat jedenfalls alles, was ein „gutes“ Kochbuch haben muss. „Cold Drinks und Hot Meal“ und ich möchte am liebsten eine Fortsetzung, z.B. Serienfilmhelden unserer Kindheit, wie Bonanza, Enterprise, Lassie, Flipper, Furry, Black Beauty, Vicky, Heidi... Da könnte man doch was draus machen?! Aber guckt erst mal ins wirklich gelungene Buch „Filmreif kochen“. Es lohnt sich!


Inhalt / Klappentext:
Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los.

Die Autorin:
Eva Dotterweich hat einen coolen Namen, der das Kopfkino ebenfalls anspringen lässt, meines zumindest. Ob er ein PR Gag ist oder vielleicht ihr richtiger Name, konnte ich leider nicht rausfinden ☺. Jedenfalls beschäftigt sie sich seit vielen Jahren, laut Autorenprofil, erfolgreich und wie ich finde witzig, mit Ernährung, Gesundheit und Fitness. Ihrer Vita kann man entnehmen, dass sie seit ihrem Studium für verschiedene renommierte Buchverlage tätig ist und ihren Schwerpunkt stets beim Thema Gesundheit setzt. Das finde ich prima. Ihr Buch: Clean Eating, stellt eine bewusste und ganzheitliche Ernährungsform vor. Mit vielen frischen und vor allem natürlichen Bio-Lebensmitteln, dem Verzicht auf Weißmehl und raffinierten Zucker und viel Bewegung fühlt sich Dotterweich rundum wohl und das merkt man auch ihren Büchern an.

Mehr Bücher der Herausgeberin:
Kitchenkarma statt Küchendrama: Der leckere Weg zur Erleuchtung, Iiihh! war gestern: Rasend leckere Rezepte für Kinder und ihre semidisziplinierten Eltern, Feiern. Flirten. Fingerfood.: Die besten Partys finden in der Küche statt, Clean Eating Kochbuch

Fazit: 5***** „Filmreif kochen“ ist im Bastei Lübbe Verlag erschienen. Das gebundene Buch hat 160 fantastische Seiten, voller genialer Rezepte und Fotos.



















Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage